Herzlich willkommen bei Unger Weine

Saint Emilion Chateau Ausone

2003 Chateau Ausone

100 THE WINEADVOCATE: "Amazing! The limestone soils of Ausone appear to have been the perfect foil for resisting the extreme heat and drought of June, July and August, 2003. This black/purple-colored effort boasts a glorious nose of violets, truffles, lead pencil shavings, blueberry and blackberry liqueur. Full-bodied with staggering concentration, a voluptuous texture, low acidity and well-integrated, melted tannins, this deep, multidimensional, profound Bordeaux is beginning to drink exceptionally well. It should continue to do so for another two decades or more." Drink: 2014-2034 - Robert M. Parker, Jr.

19 RENE GABRIEL: "Kein Petit Verdot, kein Cabernet Sauvignon, kein Carmenère! Der Ausone 2003 besteht aus nur zwei Rebsorten. Nicht verwendet hat Alain Vauthier dieses Jahr den Petit Verdot (Produktion 2´500 l), den Cabernet Sauvignon (Produktion 1´500 l) und den Carmenère (Produktion 225 l). Den Löwenanteil im Grand Vin liefert der Cabernet Franc mit 55 %, welcher am 24. und 25. September mit einem potentiellen Alkoholgehalt von 14,1 bis 14, 8 % Vol. gelesen wurde. Mit 45 % ist der Merlot vertreten. Dessen Werte lagen bei 13,6 bis13,8 % Vol. und geerntet wurden diese beiden Lots am 12. resp. am 17. September. Der Ertrag der gesamten Produktion lag bei durchschnittlich 29 hl/ha. 03: Tiefes, dichtes Purpur mit lila und violetten Reflexen. Traumhaftes Bouquet; reife Pflaumen, Brombeeren, Kirschen, Kaffee und eine dunkle Terroirnote, obwohl der Wein eine Cabernet Franc-Dominanz hat, überwiegen die enorm reifen, fast überschwappenden Fruchttöne, dahinter viel Schwarzteenoten. Im Gaumen cremig, saftig, mit ganz feinen, jedoch dichten Gerbstoffen, bleibt blaubeerig, keine Spur von überreifen Früchten, sondern alles top-reif und mit einer genialen Frische ausgestattet, sauberer, stoffiger Ausone mit einem Potential von 50 Jahren, was aber auch bedeutet, dass er vielleicht nicht Lust hat, früh gefällig zu wirken. (19/20). 08: Dunkles Granat, mit rubiner Rand. Delikates, hoch feiner Beerenbouquet, eine verspielte Süsse die mitspielt, Kokos, Veilchen, reife Pflaumen und Edelhölzer. Im Gaumen zart, wunderschön balanciert, parfümierte Fruchtnoten, ein Tanz zwischen roten und blauen Beeren, fein stoffig, kein Bulldozer, dafür aber eine Delikatesse. (19/20). 12: 2003 Château Ausone: Mitteldunkles Granat, im Prinzip vielleicht etwas zu wenig Tiefe anzeigend. Heisses Bouquet, kompottige Ansätze, in der präsenten Süsse auch sofort viel Würze vermittelnd, wirkt unlogisch trocken (verschlossen?). Im Gaumen spürt man dann die Ursache des nasalen Problems; der Wein ist enorm konzentriert, auch hier wirken die Tanninen mehlig-trocken und fast etwas spröde und blockieren so die Evolution dieses mittlerweile fast 10jährigen Ausone’s. Wirkt unfertig und muss sich in den folgenden Jahren noch gewaltig beweisen, wenn er seine vorgegebenen Punkte redlich verdienen will. Er wird sich ganz langsam entwickeln. Also ist viel Geduld gefragt. Irgendwie scheint er ein Pendant zu seinem eigenen 1948er zu sein. Momentan: 18/20. 16: Mitteldunkles Granat. Rosiniges, dichtes Bouquet, Earlgreytee, Amarenakirschen, Pumpernickelbrot, dunkles Caramel. Eine süsse Cabernet-Franc-Orgie in der Nase zeigend. Im Gaumen reich, üppig, im Innern pfeffrig, eine Mega-Konzentration aufweisen, Aromenpower ohne Ende im Finale. Das wird ein Nachfolger von früheren legendären Jahrgängen. Trotz dem extrem heissen Jahr ein legendärer Ausone. Er kam, Als Tischwein, direkt aus dem Châteaukeller zum Diner. Und der war nur gerade 50 Meter Luftlinie entfernt. Im Moment ist da keine grosse Reue vorhanden, wenn man ihn (vielleicht zu früh?) schluckt." Trinkreife: 2018-2050.

96 WINESPECTATOR: "Loads of blackberry, plum and strawberry. Intense fruit. Full-bodied, with velvety tannins and layers of everything. Wonderful balance and refinement. Closed up already. Very serious wine. Best after 2012. 1,375 cases made." - JS.

95 ANTONIO GALLONI: "Full ruby. Black raspberry, mocha, minerals, graphite and nutty oak on the superripe nose. Extravagantly rich and sweet in the mouth without coming off as heavy. This boasts extraordinary fruit intensity and verve (it´s hard to imagine cabernet franc better than this), and finishes with great palate-staining persistence. But this powerfully tannic wine may already be starting to shut down in the bottle. Like the 2005, it will need a decade of aging at a minimum, and possibly a lot longer." - Stephen Tanzer - May 2006.

92 THE WINE CELLAR INSIDER: "A little oaky, but the texture is silky. The wine is concentrated, the fruit is fresh, sweet, clean and pure, with an herbal accent in the finish. With about 45 minutes of air, this shows quite well. It´s a nice wine, but it does not really resemble its more famous, big brother."
0,75 l
1.059,10 €
(1.412,13 €/l)
1.059,10 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
ODER
  • Ursprungsland: Frankreich
  • Region: Bordeaux
  • Appellation: Saint Emilion
  • Lebensmittelhersteller: Chateau Ausone, 33330 Saint-Émilion, Frankreich
  • Erzeuger/Abfüller: Chateau Ausone
  • Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
  • Allergene: Enthält Sulfite.
  • Lieferstatus: 3-5 Werktage

Ratings

  • Parker: 100
  • Weinwisser: 19
  • Winespectator: 96
  • Tanzer: 95+

Champanger-Lieferungen sind ausschließlich innerhalb Deutschlands möglich.

Allen anderen Kunden bieten wir die Möglichkeit einer Abholung bei Unger Weine in Frasdorf

oder einen Versand an eine alternative deutsche Adresse.

 

 

 langjährige Erfahrung

eigene Logistik

 hochwertigste Lagerung