Herzlich willkommen bei Unger Weine

Chateau Malescot Saint Exupery

Chateau Malescot Saint Exupery

Filter

Preis
Land
Region
Appellation
Weintyp
Größe
Jahrgang
Produzent

6 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge
„Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern nur von unseren Kindern geliehen.“ Dieser bekannte Spruch von Antoine de Saint-Exupery begrüßt die Besucher der Website von Malescot St. Exupery und gibt einen Hinweis auf die Geschichte sowie die Namensgebung des Gutes. Jean-Baptiste Saint-Exupery, der Ur-Großvater vom berühmten Antoine de Saint-Exupery, kaufte das Chateau 1827 von Simon Malescot Esquire, einem Berater von König Ludwig dem XIV. in Bordeaux. Bereits damals galt das Gut als eines der besten der Region, 1855 wurde es als drittes Gewächs klassifiziert. 1955 schließlich ging es in die Hände der Familie Zuger über, die es gemeinsam mit Marquis d’Alesme-Becker kauften. Noch heute leiten die Zugers die Geschicke des Betriebes. Nach jahrzehntelangen Bemühungen und Investitionen ist das Gut heute in der Spitzengruppe von Margaux angekommen. Malescot St. Exuperry gilt als typischer, delikater und finessenreicher Margaux mit einem besonders feinen Bouquet und einem charakteristischen Aroma. 23,5 der insgesamt 45 Hektar stehen unter Reben, die sich wie folgt aufteilen: 50 % Cabernet Sauvignon, 35 % Merlot, 10 % Cabernet Franc und 5 % Petit Verdot. Die Weine reifen für 14 bis 16 Monate in zu 100% neuen Barriques. Abgefüllt wird ohne Schönung und Filtration.