Unger Weine Neuentdeckung: Landmark Vineyards - jetzt bestellen

Cotes de Francs

Die Appellation Cotes de Francs umfasst knapp 500 Hektar mit annähernd 50 Produzenten. Erst 1967 gegründet ging diese Appellation bereits im Jahr 2009 in die deutlich größere und neue Appellation Cotes de Bordeaux über. In dieser ist Cotes de Francs die kleinste Sub-Appellation. Die drei darin enthaltenen Gemeinden Tayac, Francs und Saint Cibard liegen unweit von St. Emilion und der Appellation Cotes de Castillon. Insofern ist das Terroir den Nachbarn sehr ähnlich, was die Appellation für die Erzeugung sehr guter Rotweine prädestiniert. Die Hauptrebsorte ist Merlot mit kleineren Anteilen Cabernet Franc, Malbec und Petit Verdot. Gerade einmal 5% der Rebfläche dienen der Produktion von Weißweinen.
WeingĂĽter aus der Appellation
Chateau Puygueraud
Chateau Puygueraud
Bordeaux – Cotes de Francs
Chateau La Prade
Chateau La Prade
Bordeaux – Cotes de Francs
Weine aus der Appellation
Sortieren nach: Relevanztriangle
1 Artikel
1 Artikel
Filter
    2016 Chateau La Prade Chateau La Prade Cotes de Francs
    Rotwein
    Chateau La Prade 2016
    Bordeaux – Cotes de Francs
    Kein Geringerer als Nicolas Thienpoint von Chateau Pavie Macquin ist EigentĂĽmer dieses Bordeaux Cotes de Francs. Und dann liegt natĂĽrlich auch der Ă–nologe in Form von Stephane Derenoncourt auf der Hand. Was dieses Erfolgsteam (Bellevue, Pavie Macquin, ...) in die Flasche zaubert, verdient praktisch eine Dauer-Anerkennung. 4 Hektar stehen auf Chateau La Prade unter Reben. 80% Merlot und 20% Caberne
    0,75 L
    19,90 €
    26,53 € / Liter
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter