Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]

Chateau Beychevelle

Bordeaux – Saint Julien
Chateau Beychevelle
Als eines der schönsten Chateau in ganz Bordeaux bietet Beychevelle (Zweitwein Amiral de Beychevelle) nicht nur in dieser Hinsicht Superlative. Haben sie schon einmal das Etikett genauer betrachtet? Das vorbeisegelnde Schiff hat seine Segel auf Halbmast. Jedes vorbeisegelnde Schiff mußte dies als Ehrerbietung dem Besitzer gegenüber tun, so besagt es zumindest die Legende. Aber nicht nur das ist ein Superlativ. Mit 250 Hektar, nicht alle unter Reben, zählt Beychevelle zu den Großen des Bordelais. Die Rebflächen bestehen zu 60% aus Cabernet Sauvignon, zu 28% aus Merlot, zu 8% aus Cabernet Franc und zu 4% aus Petit Verdot. Mit dem Einsatz von nur 60% neuem Holz ist Beychevelle eher auf der traditionellen Seite bezüglich des Ausbaus. Die Weine von Beychevelle gefallen durch frühere Trinkbarkeit und Zugänglichkeit. Trotzdem besitzen sie ein sehr gutes Alterungspotential. Was Beychevelle jedoch auszeichnet, ist die überaus faire Preispolitik. Ein Beychevelle kostet in Subskription weniger als der Zweitwein eines Premiers und auch reifere Weine sind deutlich günstiger als vergleichbare Qualitäten zu erstehen. Werfen Sie einmal ein Auge darauf, unter den großen Namen im Medoc bietet Beychevelle das wahrscheinlich beste Preis-/Leistungs-Verhältnis. Versäumen Sie es auch nicht, sich einmal die Gärten von Beychevelle anzusehen. Das Gut liegt direkt auf der Route in Richtung Pauillac. Es gibt wenige Güter in ganz Bordeaux, die über so schöne Blumengärten verfügen.
Weine von Chateau Beychevelle
Sortieren nach: Relevanztriangle
8 Artikel
8 Artikel
Filter
    1995 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 1995
    Bordeaux – Saint Julien
    Als eines der schönsten Chateau in ganz Bordeaux bietet Beychevelle (Zweitwein Amiral de Beychevelle) nicht nur in dieser Hinsicht Superlative. Haben sie schon einmal das Etikett genauer betrachtet? Das vorbeisegelnde Schiff hat seine Segel auf Halbmast. Jedes vorbeisegelnde Schiff mußte dies als Ehrerbietung dem Besitzer gegenüber tun, so besagt es zumindest die Legende. Aber nicht nur das ist ei
    0,75 L
    101,15 €
    134,87 € / Liter
    1986 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 1986
    Bordeaux – Saint Julien
    Der Chateau Beychevelle 1986 zeichnet sich durch sein kräftiges Rubingranat, einen dunkleren Farbkern sowie einen violetten Rand aus. In der Nase offenbart er eine ansprechende Palette von Aromen: von balsamisch, Bouillon und süßem dunklem Beerenkonfit bis hin zu ätherischen Nuancen von Eukalyptus und Minze. Am Gaumen überzeugt der Wein durch eine elegante Textur, eine salzig-mineralische Komponente, gute Komplexität und saftige, süße Beerenfrucht im Nachhall. Die Jahre haben dem Wein gutgetan, die Tannine sind mittlerweile eingebunden und verleihen Struktur sowie eine reife, saftige Johannisbeere mit einem unverkennbaren Hauch von Zigarrenkiste. Bemerkenswert ist seine Komplexität mit reichhaltigen, tanninreichen Johannisbeer-, Gewürz- und Anisnoten, verhüllt in rauchiger, zedriger Eiche, die bei jedem Schluck schmackhafter wird. Der Wein ist gerade erst am Beginn seines optimalen Trinkfensters und verspricht noch ein gutes Reifepotenzial. Der Chateau Beychevelle 1986 vereint auf einzigartige Weise Charakter und Klassizismus, eingefangenen in einer Flasche, die zum Verweilen einlädt.
    93 WINE SPECTATOR
    92 FALSTAFF
    92 THE WINE CELLAR INSIDER
    90 THE WINE ADVOCATE
    0,75 L
    160,00 €
    213,33 € / Liter
    1988 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 1988
    Bordeaux – Saint Julien
    WINE SPECTATOR: "One of the best bottles from Beychevelle in a long time. Full-bodied, with silky tannins and aromas of raspberry and mint with a hint of violet. Lead pencil and fruit appear on the long aftertaste.--1988 Bordeaux horizontal. Best after 2000."
    90 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    119,00 €
    158,67 € / Liter
    1996 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 1996
    Bordeaux – Saint Julien
    WEINWISSER: "Mittleres Granat-Purpur mit rubinem Rand. In der Nase sĂĽsses, nach Caramel und Butter duftendes, ausladendes Bouquet, nicht besonders konzentriert, aber traumhaft balanciert. Im Gaumen viel Saft, weiche, fast seidige Tannine, weiches, schmelzendes Extrakt, feine Kokosnote, langes Finale. Ein Pichon-Lalande aus dem St-Julien. FrĂĽh genussreif."
    17 WEINWISSER
    17 JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    119,00 €
    158,67 € / Liter
    1997 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 1997
    Bordeaux – Saint Julien
    WEINWISSER: "Eher helle Farbe, leuchtendes Rubin. Herrlich toastiges, nach Nüssen und Caramel riechendes Bouquet, zarte Butternote, trotzdem schlank. Viel angenehme Süsse im schlanken Körper mit einem wunderschön schmelzenden Extrakt. Ein schöner Wein, schon ganz jung zu geniessen."
    17 WEINWISSER
    0,75 L
    105,00 €
    140,00 € / Liter
    1989 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 1989
    Bordeaux – Saint Julien
    WINE SPECTATOR: "There is so much tobacco and red fruit on the nose of this wine. Exotic and decadent. Full-bodied, with a sleek and racy tannin structure and fresh acidity. Refreshing and clean, yet mature and wild. Still one of the big surprises of the vintage.—'89/'99 Bordeaux blind retrospective (2009). Drink now. 25,000 cases made."
    93 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    178,50 €
    238,00 € / Liter
    2010 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 2010
    Bordeaux – Saint Julien
    Der 2010 Chateau Beychevelle präsentiert sich als Ausdruck purer Eleganz und Kraft. Eine Cuvée aus 54% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot, 5% Cabernet Franc und 3% Petit Verdot, zeigt dieser Wein ein intensives Rubinrot mit violetten Reflexen. Die Nase verwöhnt mit Aromen von schwarzen Johannisbeeren, Wildblumen, Lakritz, sowie feinen Noten von Tabak und Gewürzen. Der Gaumen offenbart eine beeindruckende Struktur mit reifen, gut eingebundenen Tanninen, welche dem Wein Länge und ein sicheres Reifepotenzial verleihen. Geschmacksnoten von dunklen Beeren setzen sich im langen Nachhall fort. Bewerter heben die außergewöhnliche Ausgewogenheit, die Finesse und das elegante Tanningerüst hervor, das über Jahrzehnte hinweg zu einer beeindruckenden Entwicklung im Flaschenalter führen dürfte. Eine Versprechung für Liebhaber feiner Weine, die auf der Suche nach Tiefe und Raffinesse sind.
    95 JAMES SUCKLING
    95 DECANTER
    94 WINE ENTHUSIAST
    93 THE WINE ADVOCATE
    93 FALSTAFF
    93 THE WINE CELLAR INSIDER
    93 WINE SPECTATOR
    92 LISA PERROTTI-BROWN
    17,5 JANCIS ROBINSON
    17 WEINWISSER
    0,75 L
    148,75 €
    198,33 € / Liter
    2020 Chateau Beychevelle Saint Julien
    Rotwein
    Chateau Beychevelle 2020
    Bordeaux – Saint Julien
    Der 2020 Château Beychevelle, eine Meisterleistung in Sachen Eleganz und Kraft, offenbart eine beispiellose Aromenvielfalt. Von schwarzen Johannisbeeren über Brombeeren bis hin zu feuchtem Waldboden und Espresso reicht das Bukett, abgerundet durch Noten von Schokolade, Tabak und Frühlingsblumen. Die Grundlage bilden Cabernet Sauvignon, Merlot und ein Hauch von Petit Verdot, die nach 18 Monaten in französischer Eiche eine opulente, samtige Textur hervorbringen. Frisch und dennoch tiefgründig, präsentiert sich dieser Saint-Julien mit seidigen Tanninen und einer beeindruckenden Balance. Eine Eleganz, die durch eine erfrischende Säure und Graphitnoten im Finale noch unterstrichen wird. Der Wein verspricht ein außergewöhnliches Lagerpotential und dürfte gleichzeitig relativ früh zugänglich sein. Die Harmonie zwischen Fülle, Reinheit und raffinierter Struktur macht ihn zu einem unvergesslichen Erlebnis.
    97 JEB DUNNUCK
    96 DECANTER
    96 THE WINE CELLAR INSIDER
    94 JAMES SUCKLING
    94 FALSTAFF
    94 WINE SPECTATOR
    93+ THE WINE ADVOCATE
    17,5 WEINWISSER
    17 JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    99,00 €
    132,00 € / Liter
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter