Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]
Ungerweine Logo

Chateau de Carles

Bordeaux – Fronsac
Chateau de Carles
Heute wird das Chateau de Carles in Fronsac von Stephane Droulers und Constance Chastenet de Castaing betrieben, doch seine Ursprünge reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück. In dieser Zeit wurde dort eine Festung errichtet und das Weingut verblieb lange im Besitz der Familie de Carles, nach der es benannt ist. Haut Carles, der Grand Vin von Chateau de Carles, ist ein dichter Wein mit einer eleganten Textur und feinen, seidigen Tanninen, vorwiegend aus Merlot hergestellt. Jahr für Jahr ist dieser Wein die perfekte Darstellung dessen, was Fronsac-Weine zu bieten haben. Es ist interessant, dass trotz der Tatsache, dass auf dem Etikett nur "Haut-Carles" steht, es allgemein üblich geworden ist, von Chateau Haut Carles zu sprechen. Sogar die Eigentümer verwenden diesen Namen auf ihrer Website. Dies ist eine bemerkenswerte Entwicklung, da in einigen Fällen im Laufe der Zeit aus einem Grand Vin ein Zweitwein ausgegliedert wurde. Besonders bemerkenswert is die Tatsache, dass Haut Carles eine Ikone der Appellation Fronsac ist. Es gab eine Zeit, in der Fronsac-Weine höher geschätzt und teurer verkauft wurden als Weine aus der heutigen renommierten Appellation Pomerol.
Weine von Chateau de Carles
Sortieren nach: Relevanztriangle
2 Artikel
2 Artikel
Filter
    2019 Chateau de Carles Fronsac
    Rotwein
    Chateau de Carles 2019
    Bordeaux – Fronsac
    Heute wird das Chateau de Carles in Fronsac von Stephane Droulers und Constance Chastenet de Castaing betrieben, doch seine Ursprünge reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück. In dieser Zeit wurde dort eine Festung errichtet und das Weingut verblieb lange im Besitz der Familie de Carles, nach der es benannt ist. Haut Carles, der Grand Vin von Chateau de Carles, ist ein dichter Wein mit einer eleganten Textur und feinen, seidigen Tanninen, vorwiegend aus Merlot hergestellt. Jahr für Jahr ist dieser Wein die perfekte Darstellung dessen, was Fronsac-Weine zu bieten haben. Es ist interessant, dass trotz der Tatsache, dass auf dem Etikett nur "Haut-Carles" steht, es allgemein üblich geworden ist, von Chateau Haut Carles zu sprechen. Sogar die Eigentümer verwenden diesen Namen auf ihrer Website. Dies ist eine bemerkenswerte Entwicklung, da in einigen Fällen im Laufe der Zeit aus einem Grand Vin ein Zweitwein ausgegliedert wurde. Besonders bemerkenswert is die Tatsache, dass Haut Carles eine Ikone der Appellation Fronsac ist. Es gab eine Zeit, in der Fronsac-Weine höher geschätzt und teurer verkauft wurden als Weine aus der heutigen renommierten Appellation Pomerol.
    0,75 L
    17,85 €
    23,80 € / Liter
    2020 Chateau de Carles Fronsac
    Rotwein
    Chateau de Carles 2020
    Bordeaux – Fronsac
    Heute wird das Chateau de Carles in Fronsac von Stephane Droulers und Constance Chastenet de Castaing betrieben, doch seine Ursprünge reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück. In dieser Zeit wurde dort eine Festung errichtet und das Weingut verblieb lange im Besitz der Familie de Carles, nach der es benannt ist. Haut Carles, der Grand Vin von Chateau de Carles, ist ein dichter Wein mit einer eleganten Textur und feinen, seidigen Tanninen, vorwiegend aus Merlot hergestellt. Jahr für Jahr ist dieser Wein die perfekte Darstellung dessen, was Fronsac-Weine zu bieten haben. Es ist interessant, dass trotz der Tatsache, dass auf dem Etikett nur "Haut-Carles" steht, es allgemein üblich geworden ist, von Chateau Haut Carles zu sprechen. Sogar die Eigentümer verwenden diesen Namen auf ihrer Website. Dies ist eine bemerkenswerte Entwicklung, da in einigen Fällen im Laufe der Zeit aus einem Grand Vin ein Zweitwein ausgegliedert wurde. Besonders bemerkenswert is die Tatsache, dass Haut Carles eine Ikone der Appellation Fronsac ist. Es gab eine Zeit, in der Fronsac-Weine höher geschätzt und teurer verkauft wurden als Weine aus der heutigen renommierten Appellation Pomerol.
    0,75 L
    17,50 €
    23,33 € / Liter
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter