Unger Weine Neuentdeckung: Landmark Vineyards - jetzt bestellen

Probierpakete

Probierpakete
Sortieren nach: Relevanztriangle
36 Artikel
36 Artikel
Filter
    Champagne Brut Rose Grand Cru in Geschenkholzkiste Coutier Champagne
    Familie Coutier macht es gerne etwas anders als die anderen - und besser obendrein. Das Champagnergut Coutier, zu dem neun Hektar Grand-Cru-Lagen gehören, liegt in Ambonnay. Das Örtchen ist bekannt für Pinot Noir. Trotzdem pflanzten die Coutiers im Jahr 1946 Chardonnay-Reben. Trotz des stolzen Alters sind noch immer alle gesund und ergeben inzwischen allerbeste Trauben. Die Weinberge von Coutier sind nach Süden ausgerichtet, die Böden haben etwas mehr Ton und etwas weniger Kalk als in der Gegend üblich. Sie sind also nicht ganz so karg und das merkt man den Weinen sofort an. Die Coutiers verkaufen 80% der Trauben an die örtliche Kooperative. Nur die besten 20% behalten sie selber und keltern daraus jedes Jahr etwa 40.000 Flaschen Champagner. Von den Grundweinen macht etwa die Hälfte den so genannten biologischen Säureabbau. Das bedeutet, dass die harte Apfelsäure des Weins in die etwas weichere Milchsäure umgewandelt wird. Diese Weine sind komplexer, cremiger und nicht ganz so fruchtbetont. Wenn der fertige Champagner nun aus einer Mischung besteht, bedeutet das eine kunstvolle Vermählung von Frische und Fruchtaromen mit Komplexität und Cremigkeit. Derzeit führt die vierte Generation das Weingut. Die fünfte wird es übernehmen und genauso weiter machen wie bisher. So werden weiterhin alle Flaschen von Hand gerüttelt, die Etiketten aufgeklebt, die fertigen, degorgierten Schaumweine in buntes Papier eingeschlagen und verschickt. Es gibt auf dem Markt nur wenige Champagner, die so viel Spaß machen und dabei so wenig kosten
    0,75 L
    45,90 €
    61,20 € / Liter
    Champagner Rubis Brut Rose 1er Cru + Geschenkverpackung Vilmart Champagne
    Im Hause Vilmart ist man bescheiden. Das Haus wurde im Jahr 1890 gegründet und „seit damals von leidenschaftlichen Söhnen und Schwiegersöhnen geleitet, die es diesem kleinen Haus ermöglicht haben, berühmt zu werden“, so ist es auf der Internetseite des Betriebs zu lesen. Das ist natürlich richtig - aber fürchterlich untertrieben. So verliert zum Beispiel das renommierte Food and Wine Magazine nicht viele Worte über Vilmart und nennt die Champagner schlicht „shockingly good“. Dem haben wir nichts hinzuzufügen. Die Kellerei besitzt etwas mehr als zehn Hektar Weinberge in Premier Cru Lagen. Sie sind zu 60% mit Chardonnay und zu 40% mit Pinot Noir bestockt. Das Besondere an diesen Weinbergen ist ihr Alter. Die Reben wurden im Durchschnitt vor 30 Jahren gepflanzt. Die Trauben für das Topprodukt, die Cœur de Cuvée, stammen sogar von Stöcken, die älter als 50 Jahre sind
    0,75 L
    59,00 €
    78,67 € / Liter
    ROUGE DE BORDEAUX-Mehl und Wein Präsent Bongu & Chateau d´Aiguilhe 2018 Cotes de Castillon
     
    Derzeit nicht verfĂĽgbar
    2019 Kollektion Prager, Franz Wachau
    3,75 L
    199,90 €
    53,31 € / Liter
    Probierpaket mit 6 Flaschen (Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands) Bogle Kalifornien
    Auf Bogle werden u.a. folgende Rebsorten verarbeitet: Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Chenin Blanc, Merlot, Zinfandel, Petite Sirah, Pinot Noir, Riesling und Sauvignon Blanc. Weine wie Essential Chardonnay, Essential Red, Old Vine Zinfandel, Phantom, Reserve Chardonnay Clarksburg, Reserve Chardonnay River Ranch oder Reserve Syrah El Dorado Hills sind mittlerweile ein Begriff unter Insidern. Bogle - es gibt kein vergleichbares Weingut in Kalifornien, das mit ähnlicher Regelmäßigkeit beste Preis-Leistungs-Bewertungen einheimst. Das Weingut Bogle liegt am Sacramento River, etwa eine halbe Stunde von Sacramento entfernt, in einer idyllischen, aber nahezu verlassenen Gegend. Auszeichnungen wie „best buy", „best value", „steal of the year“, … wurden von Bogle zu Dutzenden gesammelt, vor allem für Zinfandel und Petite Sirah. 2005 wurde Bogle vom WINESPECTATOR unter die „Top 20 value oriented wineries“, die weltweit 20 besten Preis-/Leistungs-Weingüter gewählt: "Bogle has been a consistent producer of values since it was founded in 1968." Auch im „Feinschmecker“, „Vinum“ und „Selection“ wurden die Bogle Weine ausgezeichnet bzw. Verkostungssieger. Typischer als auf Bogle und seinem Umland kann man die USA nicht erleben. Lange, bis zum Horizont reichende Straßen, windschiefe alte Hütten, Farmer am Straßenrand, wettergeprägte und schiefe PO Boxen vor jeder Abzweigung. Bereits im 19. Jahrhundert wurde von den Bogles Landwirtschaft betrieben, die ersten eigenen Weinberge wurden 1968 angelegt. Bogle ist nach wie vor ein Familienbetrieb. Mutter, Sohn, Tochter, jeder ist hier engagiert, ein Grund weshalb das komplette Produktportfolio ein extrem hohes Qualitätsniveau hat. Ob Sauvignon blanc, Chardonnay oder die Top-Rotweine, alle Weine zeigen eine perfekte Handschrift. Wenn Sie etwas aus Kalifornien für zwischendurch oder die große Festivität suchen, hier sind Sie perfekt bedient.
    4,5 L
    94,90 €
    21,09 € / Liter
    Probierpaket (Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands) Coutier Champagne
    Dieses Probierpaket enthält insgesamt 6 Flaschen Champagner von COUTIER. je 1 Flasche 0,75 l Champagne Brut Tradition Grand Cru, Champagne Brut Blanc de Blancs Grand Cru, Champagne Brut Rose Grand Cru, 2011 Champagne Brut Millesime Grand Cru, Champagne Cuvee Henri III Grand Cru und 2015 Cuvee La Pierre aux Larrons Champagne Brut Blanc de Blancs Grand Cru. Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands.
    4,5 L
    274,90 €
    61,09 € / Liter
    6 Flaschen Champagner Grand Cellier Brut 1er Cru Vilmart Champagne
    Im Hause Vilmart ist man bescheiden. Das Haus wurde im Jahr 1890 gegründet und „seit damals von leidenschaftlichen Söhnen und Schwiegersöhnen geleitet, die es diesem kleinen Haus ermöglicht haben, berühmt zu werden“, so ist es auf der Internetseite des Betriebs zu lesen. Das ist natürlich richtig - aber fürchterlich untertrieben. So verliert zum Beispiel das renommierte Food and Wine Magazine nicht viele Worte über Vilmart und nennt die Champagner schlicht „shockingly good“. Dem haben wir nichts hinzuzufügen. Die Kellerei besitzt etwas mehr als zehn Hektar Weinberge in Premier Cru Lagen. Sie sind zu 60% mit Chardonnay und zu 40% mit Pinot Noir bestockt. Das Besondere an diesen Weinbergen ist ihr Alter. Die Reben wurden im Durchschnitt vor 30 Jahren gepflanzt. Die Trauben für das Topprodukt, die Cœur de Cuvée, stammen sogar von Stöcken, die älter als 50 Jahre sind
    4,5 L
    275,00 €
    61,11 € / Liter
    Chateau Lafaurie Peyraguey blanc sec Chateau Lafaurie Peyraguey Bordeaux AC
    Chateau Lafaurie Peyraguey muß man gesehen und erlebt haben, ein beeindruckender Bau, eher Festung als Chateau. Die Rebfläche von Chateau Lafaurie Peyraguey ist zu 90% mit Semillon bestockt, der Rest verteilt sich auf Sauvignon Blanc und Muscadelle. 2014 wurde Chateau Lafaurie Peyraguey von dem Schweizer Silvio Denz übernommen, der unter anderem Chateau Faugeres, Montepeloso und Rocheyron oder die Kristallmanufaktur Lalique sein Eigen nennt oder Beteiligungen daran hält. Die Verbindung mit Lalique ist vor allem in dem neu gestalteten Traum-Hotel und Michelin-Sterne geadelten Restaurant auf Chateau Lafaurie Peyraguey sichtbar. Die Weine sind qualitativ in der absoluten Spitze anzusiedeln, lediglich 6000 Kisten bringt das Chateau aus seinen 37 Hektar hervor, sie zählen unter Süßwein-Liebhabern zu den besten des ganzen Sauternes.
    2,25 L
    189,00 €
    84,00 € / Liter
    2013 Assortment Abreu Napa Valley
    Probierpakete
    Abreu - Assortment 2013
    Kalifornien – Napa Valley
    LIMITIERT
    David Abreu, Insidern nicht nur aufgrund seiner eigenen Weine aus den Lagen Thorevilos, Madrona Ranch, Cappella und Las Posadas Howell Mountain ein Inbegriff, ist DIE Ansage in der kalifornischen Weinwelt, wenn es um Weinberge höchster Qualität geht. Zu seinen Kunden zählen Namen wie Harlan Estate, Colgin, Araujo, Bryant Family und praktisch alles was groß ist und ein Dauerabonnement auf hohe Bewertungen hat. Seine Vineyard Managemant Company legt Weinberge an und pflegt diese, so kann man es mit kurzen Worten zusammenfassen. Wie er das allerdings macht, sucht seinesgleichen. Er ist ein Extremist in vielerlei Hinsicht, seinen Fokus immer nur auf das Beste ausgerichtet, Kosten spielen hierbei eine untergeordnete Rolle. Wenn er etwas in die Hand nimmt, kostet das viel Geld, dann sitzt es aber auch. Er ist so extrem, daß über ihn schon ein Buch geschieben wurde. David besitzt mehrere Weinberge. Der Bekanntere ist sicher die Madrona Ranch. Wenn Sie schon einmal bei Newton waren, fahren Sie mitten durch die Madrona Ranch, eine traumhafte Lage oberhalb St. Helenas. Der Blend besteht hier immer zu 95% aus Cabernet Sauvignon mit 5% Cabernet Franc. Die einzige Ausnahme war der Jahrgang 1995, der nur 90% Cabernet Sauvignon beinhaltete und zusätzlich 5% Cabernet Franc mit 5% Merlot. Aus dieser Lage kommt übrigens auch der Cariad von Colgin. Ein weiterer Weinberg trägt den Namen Thorevilos. Dieser liegt östlich und oberhalb von St. Helena unterhalb des Howell Mountain. Der 2000 Cabernet Sauvignon Thorevilos ist der erste Wein aus dieser Lage, ein Blend aus 88% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, und 2% Petit Verdot. Mitten in St. Helena ist Davids neuestes Projekt gelegen. Es ist eine Partnerschaft zwischen David Abreu und Ric Forman. Der Name dieses mit einer wunderschönen Mauer eingefriedeten Weinberges heißt Cappella. Nicht zu vergessen ist schließlich die Lage Las Posadas Howell Mountain. Was kommt nun qualitativ dabei heraus, wenn so jemand eigene Weine macht? Das ist schnell beantwortet: Ein Superlativ. Seine Weine sind für lange Lagerung gemacht, keine kurzzeitigen Highlights oder Blender. In jungen Jahren getrunken zeigen sie nicht ansatzweise das unglaubliche Potential. Doch wer jemals ältere Abreus getrunken hat, weiß, was diese Weine drauf haben. Dabei ist die Konstanz, wie hier große Weine gezaubert weden, fast frappierend. Die Mengen sind leider so extrem klein, daß die Zuteilungen analog ausfallen.
    3,0 L
    2.490,00 €
    830,00 € / Liter
    2012 Assortment Abreu Napa Valley
    Probierpakete
    Abreu - Assortment 2012
    Kalifornien – Napa Valley
    LIMITIERT
    David Abreu, Insidern nicht nur aufgrund seiner eigenen Weine aus den Lagen Thorevilos, Madrona Ranch, Cappella und Las Posadas Howell Mountain ein Inbegriff, ist DIE Ansage in der kalifornischen Weinwelt, wenn es um Weinberge höchster Qualität geht. Zu seinen Kunden zählen Namen wie Harlan Estate, Colgin, Araujo, Bryant Family und praktisch alles was groß ist und ein Dauerabonnement auf hohe Bewertungen hat. Seine Vineyard Managemant Company legt Weinberge an und pflegt diese, so kann man es mit kurzen Worten zusammenfassen. Wie er das allerdings macht, sucht seinesgleichen. Er ist ein Extremist in vielerlei Hinsicht, seinen Fokus immer nur auf das Beste ausgerichtet, Kosten spielen hierbei eine untergeordnete Rolle. Wenn er etwas in die Hand nimmt, kostet das viel Geld, dann sitzt es aber auch. Er ist so extrem, daß über ihn schon ein Buch geschieben wurde. David besitzt mehrere Weinberge. Der Bekanntere ist sicher die Madrona Ranch. Wenn Sie schon einmal bei Newton waren, fahren Sie mitten durch die Madrona Ranch, eine traumhafte Lage oberhalb St. Helenas. Der Blend besteht hier immer zu 95% aus Cabernet Sauvignon mit 5% Cabernet Franc. Die einzige Ausnahme war der Jahrgang 1995, der nur 90% Cabernet Sauvignon beinhaltete und zusätzlich 5% Cabernet Franc mit 5% Merlot. Aus dieser Lage kommt übrigens auch der Cariad von Colgin. Ein weiterer Weinberg trägt den Namen Thorevilos. Dieser liegt östlich und oberhalb von St. Helena unterhalb des Howell Mountain. Der 2000 Cabernet Sauvignon Thorevilos ist der erste Wein aus dieser Lage, ein Blend aus 88% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, und 2% Petit Verdot. Mitten in St. Helena ist Davids neuestes Projekt gelegen. Es ist eine Partnerschaft zwischen David Abreu und Ric Forman. Der Name dieses mit einer wunderschönen Mauer eingefriedeten Weinberges heißt Cappella. Nicht zu vergessen ist schließlich die Lage Las Posadas Howell Mountain. Was kommt nun qualitativ dabei heraus, wenn so jemand eigene Weine macht? Das ist schnell beantwortet: Ein Superlativ. Seine Weine sind für lange Lagerung gemacht, keine kurzzeitigen Highlights oder Blender. In jungen Jahren getrunken zeigen sie nicht ansatzweise das unglaubliche Potential. Doch wer jemals ältere Abreus getrunken hat, weiß, was diese Weine drauf haben. Dabei ist die Konstanz, wie hier große Weine gezaubert weden, fast frappierend. Die Mengen sind leider so extrem klein, daß die Zuteilungen analog ausfallen.
    3,0 L
    2.380,00 €
    793,33 € / Liter
    Champagne Brut Tradition Grand Cru Magnum in Geschenkholzkiste Coutier Champagne
    Familie Coutier macht es gerne etwas anders als die anderen - und besser obendrein. Das Champagnergut Coutier, zu dem neun Hektar Grand-Cru-Lagen gehören, liegt in Ambonnay. Das Örtchen ist bekannt für Pinot Noir. Trotzdem pflanzten die Coutiers im Jahr 1946 Chardonnay-Reben. Trotz des stolzen Alters sind noch immer alle gesund und ergeben inzwischen allerbeste Trauben. Die Weinberge von Coutier sind nach Süden ausgerichtet, die Böden haben etwas mehr Ton und etwas weniger Kalk als in der Gegend üblich. Sie sind also nicht ganz so karg und das merkt man den Weinen sofort an. Die Coutiers verkaufen 80% der Trauben an die örtliche Kooperative. Nur die besten 20% behalten sie selber und keltern daraus jedes Jahr etwa 40.000 Flaschen Champagner. Von den Grundweinen macht etwa die Hälfte den so genannten biologischen Säureabbau. Das bedeutet, dass die harte Apfelsäure des Weins in die etwas weichere Milchsäure umgewandelt wird. Diese Weine sind komplexer, cremiger und nicht ganz so fruchtbetont. Wenn der fertige Champagner nun aus einer Mischung besteht, bedeutet das eine kunstvolle Vermählung von Frische und Fruchtaromen mit Komplexität und Cremigkeit. Derzeit führt die vierte Generation das Weingut. Die fünfte wird es übernehmen und genauso weiter machen wie bisher. So werden weiterhin alle Flaschen von Hand gerüttelt, die Etiketten aufgeklebt, die fertigen, degorgierten Schaumweine in buntes Papier eingeschlagen und verschickt. Es gibt auf dem Markt nur wenige Champagner, die so viel Spaß machen und dabei so wenig kosten
    1,5 L
    79,90 €
    53,27 € / Liter
    2009 Assortment Colgin Napa Valley
    Probierpakete
    Colgin - Assortment 2009
    Kalifornien – Napa Valley
    Das Assortment enthält je 1 Flasche Cariad, IX Estate Proprietary Red, Tychson Hill Vineyard Cabernet Sauvignon, IX Estate Syrah. 2009 IX ESTATE PROPRIETARY RED - 99 JAMES SUCKLING: "Phenomenal aromas and flavors of pure fruit with stones and rock. Turns to mint and eucalyptus. Full body, with powerful yet polished tannins. Creamy and fresh. Changes continually. The finish goes on for minutes Savory. And juicy.” 97 THE WINADVOCATE: "Composed of 69% Cabernet Sauvignon, 14% Merlot, 11% Cabernet Franc and 6% Petit Verdot, the 2009 IX Estate exhibits a flowery bouquet with notes of subtle smoke, blackberries, black currants, kirsch and baking spices. Rich, deep and full-bodied, this voluptuous, sensational blend boasts an inky/purple color. While approachable, it should hit its stride in 4-5 years and last for two to three decades." Drink: 2017 - 2047. - Robert M. Parker, Jr.” 98 ANTONIO GALLONI VINOUS: "The 2009 IX Estate Red Wine is another breathtaking wine. It is the coolest, most inward of these 2009s. Graphite, tar, smoke, savory herbs, licorice and black fruit are some of nuances that emerge from the IX Estate. Here, too, the tannins are quite imposing at this stage, but the integration of fruit and structure is superb. This has more than enough stuffing to age for a number of years. The 2009 IX Estate is 69% Cabernet Sauvignon, 15% Merlot, 10% Cabernet Franc and 6% Petit Verdot." 2009 CARIAD - 98 JAMES SUCKLING: "Ripe and rich fruit on the nose with dried berry and dark chocolate character. Full body, with a seamless and stunning texture. It goes on for minutes. Phenomenal texture. Sexy. Drink or hold.” 98 ANTONIO GALLONI: "The 2009 Cariad Red Wine is a blend of fruit sourced from Thorevilos and Madrona Ranch in St. Helena. It is deep, sensual and beautifully balanced in its dark black fruit, menthol, spices and licorice. This is a much firmer and more structured wine than the Tychson Hill. It doesn´t have that wine´s sheer early appeal, but it does have the structure to age gracefully for years. Smoke, savory herbs and licorice are some of the notes that frame the explosive finish. The blend is 59% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 10% Cabernet Franc and 9% Petit Verdot." 94 THE WINE ADVOCATE: "The 2009 Proprietary Red Cariad is a blend of 59% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 10% Cabernet Franc and 9% Petit Verdot. This full-bodied red reveals slightly more forest floor, menthol, bouquet garni, espresso roast, blackberry and black currant characteristics as well as more tannin than the Tychson Hill. It comes across like an elegant hybrid blend of a rich Bordeaux-styled wine from Napa Valley with a focused, structured, French sensitivity. It should age effortlessly for 20-25 years." Drink: 2013 - 2038. - Robert M. Parker, Jr. 2009 IX ESTATE SYRAH - 97 JAMES SUCKLING: "This shows so much dark fruit, spice, berry and minerals incense. Full body, with lots of black pepper, spice and berry. It´s so dense and beautiful. The purity of fruit is all there. Hard not to drink now. But will improve for many years ahead." 96 ANTONIO GALLONI: "We started with three wines from Napa Valley, as I wanted to open with wines that presented a sense of familiarity. Did they ever. The Araujo and Colgin Syrahs had something in common in that they were first and foremost wines of place. Along similar lines, 2009 Colgin´s Syrah from IX Estate on Pritchard Hill, was very much defined by a hillside sense of structure." 95 THE WINEADVOCATE: "I could have sworn the 2009 IX Estate Syrah had some Viognier in it, but all of these wines are 100% Syrah. Flowery, peppery, blackberry and bacon aromas reminiscent of a Cote Rotie jump from the glass. However, once in the mouth, the masculinity, power, awesome richness and incredible texture come forward. This killer Syrah should drink well for 20 or more years." Drink: 2013 - 2033. - RobertM. Parker, Jr. 2009 TYCHSON HILL - 97 ANTONIO GALLONI: "The 2009 Cabernet Sauvignon Tychson Hill is a gorgeous wine laced with dark red fruit, flowers and spices. It reveals the silkiest of tannins and remarkable grace throughout. All of the aromas and flavors wrap around beautifully to a deep, sensual finish layered with sweet floral notes. This is a sensual, totally dazzling Cabernet. In 2009 the blend is 95% Cabernet Sauvignon, 4% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot." 95 THE WINEADVOCATE: "Production was tiny in 2009. From a 2.5-acre site, the 2009 Cabernet Sauvignon Tychson Hill Vineyard offers lots of black currant, black cherry, plum, licorice and toasty oak characteristics along with beautiful purity and balance. The wine hits the palate with surprising suppleness for a 2009, medium to full-bodied richness, and a classic Napa Cabernet Sauvignon personality. It can be drunk now or cellared for 20-25 years." - Robert M. Parker, Jr. 95 JAMES SUCKLING: "This pops out of the glass with ripe fruit and spice, violets and mint. Full body, with round and velvety tannins and a lot of currant and berry character. Hints of minerals and spices. Toasty oak. Coffee. Juicy and intense. Savory. Drink or hold."
    3,0 L
    1.990,00 €
    663,33 € / Liter
    2009 Chateau Montrose "flat-rate" 12er OHK Chateau Montrose Saint Estephe
    Probierpakete
    Chateau Montrose - Chateau Montrose "flat-rate" 12er OHK 2009
    Bordeaux – Saint Estephe
    flat-rate-12er OHK
    Die Weine, die auf Chateau Montrose gekeltert werden, zählen seit Jahrhunderten zu den besten des Bordelais. Jahr für Jahr rivalisiert Montrose zusammen mit Calon Segur und Cos D Estournel um den Thron von St. Estephe. In Jahrgängen wie 1989, 1990 oder 2003 ist Chateau Montrose dabei der Sieg ohne Wenn und Aber gelungen. Das ist erst möglich, seit sich der Stil von Montrose dramatisch verändert hat. Denn wenn sie einmal alte Montrose verkosten, Weine, die 60 Jahre und mehr auf dem Buckel haben, dann können Sie sich vorstellen wie so etwas jung geschmeckt haben muss - es muss untrinkbar gewesen sein, so jung, fruchtgeprägt und lebendig sind die Weine heute noch. Deshalb erhöhte Montrose den Merlot-Anteil auf mittlerweile 25% und reduzierte gleichzeitig den Cabernet Anteil auf 65%, so dass die Weine in der Fruchtphase wesentlich weicher wurden, was früheren Trinkgenuss bedeutet. 95 Hektar stehen unter Reben, fermentiert wird klassisch in Edelstahltanks, der Ausbau im Barrique dauert 19 Monate.
    9,0 L
    4.260,00 €
    473,33 € / Liter
    2006 Champagner Rare MILLESIME brut (CONCORDE ) Piper Heidsieck Champagne
    UNGER WEINE hat etwas absolut Besonderes für Sie. Sie erhalten die einmalige Möglichkeit PIPER HEIDSIECK RARE MILLESIME 2006 in einem von uns auf 76 Stück limitierten, sensationellen und einzigartigen 3er Paket zu erwerben, dem die Original-Speisekarte in einem hochwertigen Reprint beiliegt. Bereits die schwarze, hochwertige Verpackung jeder einzelnen Flasche mit goldfarbenem Metall-Etikett beeindruckt ungemein, der hochwertige, nummerierte Reprint aber macht dieses Geschenk erst zu etwas absolut Einmaligem.
    2,25 L
    525,00 €
    233,33 € / Liter
    2016 6 Fl. 0,375 Vire Clesse - CUVEE EJ THEVENET Domaine de la Bongran Vire Clesse
    Probierpakete
    Domaine de la Bongran - 6 Fl. 0,375 Vire Clesse - CUVEE EJ THEVENET 2016
    Burgund – Vire Clesse
    versandkostenfrei DE
    Was Jean Thevenent im südlichen Burgund auf seinen 3 Weingütern, allen voran der Domaine de la Bongran geschaffen hat, sucht seines Gleichen. Robert Parker bezeichnete es einmal als: „… Das sind die Weine eines Genies… Jean Thevenet macht den besten Wein der Maconnais-Region“. Die Weinbau Tradition der Familie reicht zurück bis in das 15. Jahrhundert, mittlerweile führt mit Gautier Thevenent die nächste Generation äußerst erfolgreich die Geschicke der 15 ha großen Domaine de la Bongran, der Neugründung Domaine Emilian Gillet mit 10 ha und dem Zukauf Domaine de Roally (2002) mit 4 ha. Auf den kargen Mergel- und Kalksteinböden, die in früheren Zeiten auch von den Steinmetzen sehr geschätzt wurden, sind die Erträge gering, dafür aber perfekt für die Vinifizierung komplexer und langlebiger Chardonnays. Eine Besonderheit in der Vinifizierung und ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist der strikte Verzicht auf die Reifung in Holzfässern. Die spät geernteten Trauben bekommen für Ihren Reifeprozess so viel Zeit wie benötigt, Gautier greift in der Weinbereitung so wenig wie möglich intervenierend in natürliche Prozesse ein. Nach der Lese werden die Trauben gepresst und kommen in 50 Jahre alte Stahltanks, die mehr an U-Boote denn Tanks erinnern. Die Fermentation erfolgt Temperatur-kontrolliert bei 14°C mit natürlichen Hefen. Diese nebst der malolaktischen Gärung dauert bis zu 10 Monate. Dabei interveniert Guillaume in absolut keinster Weise. Über den Winter gelangt der Wein nebst Hefen in Tanks, die im Freien stehen, dort verweilt der Wein den gesamten Winter. Im Frühjahr kommt der Wein wieder in den Keller und reift dort weiter, wird im Juli abgefüllt und dann für weitere 3-5 Jahre gelagert. Die Weine zeigen ein absolut perfektes Gleichgewicht zwischen Frucht, Spannung und Schmelz, sind zudem berühmt für ihr enormes Reifepotential und ihre lange Lagerfähigkeit. Die Säure ist absolut beeindruckend, aber perfekt balanciert. Der Jahrgang 1972, ein kleiner Jahrgang, trank sich im Jahr 2020 auf absolutem Traum-Niveau! In bestimmten Jahrgängen werden auch edelsüße Botrytis-Cuvée erzeugt. Das Ziel bei der Weinbereitung ist, jedes Terroir in den einzelnen Weinen perfekt zum Ausdruck zu bringen. Jean Thevenent brachte es einst so auf den Punkt: „Das Terroir ist für den Wein, was der Komponist für die Musik ist. Der Winzer ist nur der Dirigent ". Dass das Gut die Ecocert Zertifizierung für ökologischen Landbau erhalten hat, ist nur eine logische Folgerung der Philosophie der Familie Thevenent.
    2,25 L
    101,40 €
    45,07 € / Liter
    2017 6 Fl. 0,375 Vire Clesse - CUVEE EJ THEVENET Domaine de la Bongran Vire Clesse
    Probierpakete
    Domaine de la Bongran - 6 Fl. 0,375 Vire Clesse - CUVEE EJ THEVENET 2017
    Burgund – Vire Clesse
    versandkostenfrei DE
    Was Jean Thevenent im südlichen Burgund auf seinen 3 Weingütern, allen voran der Domaine de la Bongran geschaffen hat, sucht seines Gleichen. Robert Parker bezeichnete es einmal als: „… Das sind die Weine eines Genies… Jean Thevenet macht den besten Wein der Maconnais-Region“. Die Weinbau Tradition der Familie reicht zurück bis in das 15. Jahrhundert, mittlerweile führt mit Gautier Thevenent die nächste Generation äußerst erfolgreich die Geschicke der 15 ha großen Domaine de la Bongran, der Neugründung Domaine Emilian Gillet mit 10 ha und dem Zukauf Domaine de Roally (2002) mit 4 ha. Auf den kargen Mergel- und Kalksteinböden, die in früheren Zeiten auch von den Steinmetzen sehr geschätzt wurden, sind die Erträge gering, dafür aber perfekt für die Vinifizierung komplexer und langlebiger Chardonnays. Eine Besonderheit in der Vinifizierung und ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist der strikte Verzicht auf die Reifung in Holzfässern. Die spät geernteten Trauben bekommen für Ihren Reifeprozess so viel Zeit wie benötigt, Gautier greift in der Weinbereitung so wenig wie möglich intervenierend in natürliche Prozesse ein. Nach der Lese werden die Trauben gepresst und kommen in 50 Jahre alte Stahltanks, die mehr an U-Boote denn Tanks erinnern. Die Fermentation erfolgt Temperatur-kontrolliert bei 14°C mit natürlichen Hefen. Diese nebst der malolaktischen Gärung dauert bis zu 10 Monate. Dabei interveniert Guillaume in absolut keinster Weise. Über den Winter gelangt der Wein nebst Hefen in Tanks, die im Freien stehen, dort verweilt der Wein den gesamten Winter. Im Frühjahr kommt der Wein wieder in den Keller und reift dort weiter, wird im Juli abgefüllt und dann für weitere 3-5 Jahre gelagert. Die Weine zeigen ein absolut perfektes Gleichgewicht zwischen Frucht, Spannung und Schmelz, sind zudem berühmt für ihr enormes Reifepotential und ihre lange Lagerfähigkeit. Die Säure ist absolut beeindruckend, aber perfekt balanciert. Der Jahrgang 1972, ein kleiner Jahrgang, trank sich im Jahr 2020 auf absolutem Traum-Niveau! In bestimmten Jahrgängen werden auch edelsüße Botrytis-Cuvée erzeugt. Das Ziel bei der Weinbereitung ist, jedes Terroir in den einzelnen Weinen perfekt zum Ausdruck zu bringen. Jean Thevenent brachte es einst so auf den Punkt: „Das Terroir ist für den Wein, was der Komponist für die Musik ist. Der Winzer ist nur der Dirigent ". Dass das Gut die Ecocert Zertifizierung für ökologischen Landbau erhalten hat, ist nur eine logische Folgerung der Philosophie der Familie Thevenent.
    2,25 L
    101,40 €
    45,07 € / Liter
    2018 Cabernet Sauvignon (11+1) Bogle Kalifornien
    In der Nase: Betörende Aromen von reifen Pflaumen und Dörrobst. Am Gaumen: Valrhona Zartbitterschokolade, saftige süße Herzkirsche und dunkle Beeren, feingliedrig und strukturiert. Perfekt eingebundene Säure und eine komplexe Tanninstruktur verleihen diesem Cabernet einen gewünscht nie endenden Trinkspaß. Sein cremiger an Milchkaffee erinnernder Abgang machen ihn zu einem Parade-Beispiel eines Cabernets.
    9,0 L
    207,90 €
    23,10 € / Liter
    2015 Reserve de la Comtesse "flat-rate" 12er OHK Chateau Pichon Comtesse de Lalande Pauillac
    Probierpakete
    Chateau Pichon Comtesse de Lalande - Reserve de la Comtesse "flat-rate" 12er OHK 2015
    Bordeaux – Pauillac
    "flat-rate" 12er OHK
    Pichon Comtesse de Lalande, es gibt wohl kaum etwas Schöneres als eine reife Flasche dieses Chateaux - und wohl auch kaum ein anderes Chateau, das mit so vielen unterschiedlichen Namen benannt wird: Pichon Lalande, Pichon Comtesse, Pichon Comtesse de Lalande, Pichon Longueville Comtesse de Lalande oder einfach nur "Die Comtesse". Egal wie man dieses Top Chateau betitelt, durch den hohen Merlot-Anteil von bis zu 35 Prozent sind dessen Weine bereits im Jugendstadium enorme Schmeichler. Jahrgänge wie 1983 machen viel Spaß und zeigen, was machbar ist in Bordeaux. Auch 1986 und 1989 zählte Pichon Lalande zu den Jahrgangsbesten in Pauillac. Und in den 90er Jahren legte die Comtesse eine Serie großer Weine hin, die verblüffend ist. In den Weinbergen stehen 61% Cabernet Sauvignon, 32% Merlot, 4% Cabernet Franc und 3% Petit Verdot. Das 89 Hektar grosse Chateau Pichon Comtesse de Lalande, dessen Geschichte bis in das 17. Jahrhundert zurückreicht, gehört seit dem Jahr 2007 den Inhabern des Champagnerhauses Roederer. Gleich nach der Übernahme ließen die neuen Inhaber alles renovieren, aber damit nicht genug. Schon 2012 steckten sie noch einmal rund 15 Millionen Euro in das Château, um es auf den neuesten Stand zu bringen. Die Weine reifen im Schnitt für 18 Monate in zur Hälfte neuen Barriques.
    9,0 L
    598,80 €
    66,53 € / Liter
    2019 Chardonnay Special Selection 11+1 Joel Gott Kalifornien
    US-Gastro-Insidern und Gourmet-Kalifornien-Reisenden ist JOEL GOTT ein Begriff. Mit seinem Burgerkonzept GOTT´S ROADSIDE, vormals Taylor´s Refresher, stellt er die Referenz der gesamten Burgerwelt. Selbst für ROBERT PARKER war im Jahr 1999 Taylors Refresher völlig zu Recht „one of his most memorable meals of 1999.“ 1949 gegründet entstehen hier unverschämt teure Burger auf unwiderstehlichem Niveau. Burger sind für JOEL GOTT aber nur Zusatzbusiness, die wahren Wurzeln der Familie liegen im Weinbau, und dies auf einem Niveau, wie es hochkarätiger nicht sein kann. Sein Großvater war in den 60er und 70er Jahren Präsident und Weinmacher von Inglenook, zu einer Zeit, als auf Inglenook die wohl größten Weine entstanden. Joels Vater war Weinmacher auf Sterling, unter seiner Hand entstanden auch hier famose Weine. Sarah Gott, Joels Frau, war nach ihrem Studium in UC Davis Weinmacherin auf Phelps und verantwortlich für grandiose Weine wie den 2001 Phelps Insignia. Aufgrund dieser beeindruckenden Historie und den Verbindungen hat die Familie Zugang zu den besten Weinbergen ganz Kaliforniens, darunter manch Prestige-trächtiger Name, der seine Weine aus der gleichen Lage für das 30-fache verkauft. So stammen die Chardonnay Trauben aus absoluten Spitzenlagen im Russian River Valley oder aus hohen, sehr kühlen Lagen im Napa Valley. Die Cabernet Trauben, wie gesagt, aus Lagen, die aus Konkurrenzgründen nicht bekannt gegeben werden dürfen. JOEL GOTT, ebenso studierter Vinologe, produziert unter seinem eigenen Namen ganz einfach Weine mit einem sensationellem Preis/Leistungs-Verhältnis. Mehr als die Hälfte der Weinberge aus denen er seine Trauben bezieht, arbeitet bereits „organic“. Die Qualitätsanforderungen für Joel sind analog seiner Burger, nur das Beste in jeder Preiskategorie ist gut genug. Ob im Food & Wine Magazin, im Wine Spectator, bei Robert Parker, im Wine Enthusiast oder vielen anderen Publikationen, die Weine von Joel Gott stoßen auf enorme Begeisterung und große Anerkennung. Probieren sie die Weine, Sie werden begeistert sein.
    9,0 L
    240,90 €
    26,77 € / Liter
    2018 Merlot (11+1) Bogle Kalifornien
    Probierpakete
    Bogle - Merlot (11+1) 2018
    Kalifornien
    In der Nase: Betörende Kir Royale Reduktion und Tahiti Vanille. Am Gaumen: Dominierende, saftige Piemont-Herz-Kirsche. Perfekt austariertes Zusammenspiel der fleischigen Fruchtsüße und stützenden Säure. Sehr animierend und ausgewogen. Die perfekte Barbecue-Begleitung!
    9,0 L
    185,90 €
    20,66 € / Liter
    2019 Chateau Lafaurie Peyraguey blanc sec Chateau Lafaurie Peyraguey Bordeaux AC
    Probierpakete
    Chateau Lafaurie Peyraguey - Chateau Lafaurie Peyraguey blanc sec 2019
    Bordeaux – Bordeaux AC
    Newsletter (11+1) Aktion
    Chateau Lafaurie Peyraguey muß man gesehen und erlebt haben, ein beeindruckender Bau, eher Festung als Chateau. Die Rebfläche von Chateau Lafaurie Peyraguey ist zu 90% mit Semillon bestockt, der Rest verteilt sich auf Sauvignon Blanc und Muscadelle. 2014 wurde Chateau Lafaurie Peyraguey von dem Schweizer Silvio Denz übernommen, der unter anderem Chateau Faugeres, Montepeloso und Rocheyron oder die Kristallmanufaktur Lalique sein Eigen nennt oder Beteiligungen daran hält. Die Verbindung mit Lalique ist vor allem in dem neu gestalteten Traum-Hotel und Michelin-Sterne geadelten Restaurant auf Chateau Lafaurie Peyraguey sichtbar. Die Weine sind qualitativ in der absoluten Spitze anzusiedeln, lediglich 6000 Kisten bringt das Chateau aus seinen 37 Hektar hervor, sie zählen unter Süßwein-Liebhabern zu den besten des ganzen Sauternes.
    94-95 JAMES SUCKLING
    93-95 DUNNUCK
    93 DECANTER
    17 WEINWISSER
    9,0 L
    350,90 €
    38,99 € / Liter
    DUO - Sauvignon Blanc Eisele Vineyard  2018 & 2019 Eisele Vineyard Napa Valley
    Probierpakete
    Eisele Vineyard - DUO - Sauvignon Blanc Eisele Vineyard 2018 & 2019
    Kalifornien – Napa Valley
    Die Familie Araujo ist eine der vielen Eigentümer der wohl berühmtesten Lage des Napa Valley: Eisele Vineyard. Im Jahr 1886 wurde die Lage Eisele im Norden des Napa Valley erstmalig mit Reben bepflanzt, jedoch waren dies damals noch Zinfandel und Riesling Reben. Erst 1964 wurde hier erstmalig Cabernet Sauvignon gepflanzt. 1969 schließlich erwarben Barbara und Milt Eisele die Lage und gaben ihr deren Familienname. Zu dieser Zeit jedoch verkauften sie noch einen Großteil ihrer Trauben. Weingüter wie Page Mill, Ridge, Phelps und Conn Creek waren die Kunden. So entstanden die legendären Weine wie der 1971 Ridge oder 1974 Conn Creek, Weinmonumente des kalifornischen Weinbaus. 1990 schließlich erwarb die Familie Araujo das Weingut, benannte es nach deren Familienname, behielt aber wohlweislich den Namen Eisele im Etikett. Unter Bart und Daphne Araujo entstanden viele herausragend gute Weine aus dieser einmaligen Lage. 2013 ging das Gut in die Hände der Artemis Gruppe über, die unter anderem auch Inhaber von Chateau Latour ist. Der Name Araujo verschwand vom Etikett und der Name Eisele wurde zum Weingutsnamen. Unter der neuen Leitung entstanden bereits mehrere 100 Punkte Weine, es werden weitere folgen. Zusammen mit Martha´s Vineyard und einigen anderen Lagen zählt Eisele seit jeher qualitativ zu den bedeutendsten Lagen, historisch gesehen ohnehin. Weine für die Ewigkeit gemacht!
    1,5 L
    229,00 €
    152,67 € / Liter
    2014 Assortment Abreu Napa Valley
    Probierpakete
    Abreu - Assortment 2014
    Kalifornien – Napa Valley
    David Abreu, Insidern nicht nur aufgrund seiner eigenen Weine aus den Lagen Thorevilos, Madrona Ranch, Cappella und Las Posadas Howell Mountain ein Inbegriff, ist DIE Ansage in der kalifornischen Weinwelt, wenn es um Weinberge höchster Qualität geht. Zu seinen Kunden zählen Namen wie Harlan Estate, Colgin, Araujo, Bryant Family und praktisch alles was groß ist und ein Dauerabonnement auf hohe Bewertungen hat. Seine Vineyard Managemant Company legt Weinberge an und pflegt diese, so kann man es mit kurzen Worten zusammenfassen. Wie er das allerdings macht, sucht seinesgleichen. Er ist ein Extremist in vielerlei Hinsicht, seinen Fokus immer nur auf das Beste ausgerichtet, Kosten spielen hierbei eine untergeordnete Rolle. Wenn er etwas in die Hand nimmt, kostet das viel Geld, dann sitzt es aber auch. Er ist so extrem, daß über ihn schon ein Buch geschieben wurde. David besitzt mehrere Weinberge. Der Bekanntere ist sicher die Madrona Ranch. Wenn Sie schon einmal bei Newton waren, fahren Sie mitten durch die Madrona Ranch, eine traumhafte Lage oberhalb St. Helenas. Der Blend besteht hier immer zu 95% aus Cabernet Sauvignon mit 5% Cabernet Franc. Die einzige Ausnahme war der Jahrgang 1995, der nur 90% Cabernet Sauvignon beinhaltete und zusätzlich 5% Cabernet Franc mit 5% Merlot. Aus dieser Lage kommt übrigens auch der Cariad von Colgin. Ein weiterer Weinberg trägt den Namen Thorevilos. Dieser liegt östlich und oberhalb von St. Helena unterhalb des Howell Mountain. Der 2000 Cabernet Sauvignon Thorevilos ist der erste Wein aus dieser Lage, ein Blend aus 88% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, und 2% Petit Verdot. Mitten in St. Helena ist Davids neuestes Projekt gelegen. Es ist eine Partnerschaft zwischen David Abreu und Ric Forman. Der Name dieses mit einer wunderschönen Mauer eingefriedeten Weinberges heißt Cappella. Nicht zu vergessen ist schließlich die Lage Las Posadas Howell Mountain. Was kommt nun qualitativ dabei heraus, wenn so jemand eigene Weine macht? Das ist schnell beantwortet: Ein Superlativ. Seine Weine sind für lange Lagerung gemacht, keine kurzzeitigen Highlights oder Blender. In jungen Jahren getrunken zeigen sie nicht ansatzweise das unglaubliche Potential. Doch wer jemals ältere Abreus getrunken hat, weiß, was diese Weine drauf haben. Dabei ist die Konstanz, wie hier große Weine gezaubert weden, fast frappierend. Die Mengen sind leider so extrem klein, daß die Zuteilungen analog ausfallen.
    3,0 L
    2.590,00 €
    863,33 € / Liter
    2014 Assortment - je eine Flasche Tychson Hill, IX Estate Proprietary Red, IX Estate Syrah, Cariad Colgin Napa Valley
    Bereits die Flasche Colgin mit dem distinguiert aristokratischen Etikett erzeugt bei "Kali-Freaks" erste Anomalien des Herzschlags. Kein Wunder bei Colgin, das ist Kult, Performance und Unerhältliches zugleich. Die Waiting List zur Erlangung des Status eines Mailing List Members von Colgin ist seit Jahren geschlossen. Ann Colgin, die wir bereits lange eine gute Freundin nennen dürfen, fokussiert zusammen mit ihrem Mann Joe Wender ausschließlich auf das Beste vom Besten. Nachdem Ann Colgin bereits seit 1992 Trauben von Herb Lamb, einem Nachbar von John Arns am Howell Mountain, bezog, kaufte Sie zusammen mit Joe 1996 am Tychson Hill ein kleines altes Anwesen, das mittlerweile liebevoll restauriert wurde und mitten in einem sensationellen, nur einem Hektar großen Cabernet Weinberg liegt. Für Ihren Cariad bezieht Ann Colgin Trauben von keinem Geringeren als David Abreu. Teile seiner Madrona Ranch wandern in den Blend. Die Zukunft von Colgin Wine Cellars jedoch liegt hoch oben am Pritchard Hill, dort wo die Creme de la Creme der Cult-Güter Tür an Tür stehen. Hier wurde bereits vor Jahren mit einer der aufwendigsten und kostenintensivsten Erschließung eines Weinberges in gesamt Kalifornien begonnen und im Jahr 2005 abgeschlossen. So etwas hat die Weinwelt zuvor noch nie gesehen. Das Weingut, als Rundbau angelegt, ist neben aller Unauffälligkeit, der Traum eines jeden Winemakers. Und auch hier waren bis dato ausschließlich die Top Namen unter Vertrag. Helen Turley startete das Projekt zusammen mit Ann Colgin, ihr folgte kein geringerer als Marc Aubert, übrigens ein Turley Schüler und mittlerweile ist die hübsche Allison Tauziet, ehemalige Assistant Winemakerin, für die Vinifizierung verantwortlich. Interessant dabei ist, dass kein Wechsel des Winemakers der Qualität wirklich Abbruch tat. Ein Indiz dafür, daß große Lagen große Weine erzeugen und nicht große Keller.Im Jahr 2017 hat Ann Colgin die Luxusartikelmarke LVMH mit einer Beteiligung als finanziellen Partner mit ins Boot genommen. Für COLGIN WINE CELLARS eine logische und sinnvolle Konsequenz, unter anderem um begonnene Konzepte realisieren zu können. Zudem wird LVMH nicht im operativen Bereich mit involviert sein, sondern sieht dies lediglich als finanzielle Beteiligung. Sowohl das Management, dass Ann bereits vor Jahren partiell in die Hände von Paul Roberts gab, als auch das gesamte administrative wie vinologische Team wird von diesem Schritt nicht berührt sein und Unger Weine als der erste europäische Importeur für Colgin wird weiterhin und langfristig die Exklusiv-Distribution inne haben.
    3,0 L
    2.250,00 €
    750,00 € / Liter
    2020 Großes Känguru - Sixpack (Vorteilspaket) Weingut W.E. Frank Rheinhessen
    Probierpakete
    Weingut W.E. Frank - Großes Känguru - Sixpack (Vorteilspaket) 2020
    Rheinhessen
    Nur im Standardversand möglich
    Tjukurpa GROßES KÄNGURU 2020, Weingut W.E. Frank (53% aus Kerner und 47% aus Weissburgunder) In der Nase: "Kraftvolles, angenehm floral wirkendes Bukett mit einer schönen Kombination aus Frucht und Blüten, das von einer sanften Vanillenote untermalt ist. Mirabellen, gelbe Pflaume und (etwas) Banane. Blumenwiese, etwas Heu und eine Spur Blütenhonig. Leichte Assoziationen an Viognier. Vielleicht ein wenig rote Äpfel und Birnen." Am Gaumen: "Sehr harmonisch und cremig. Mittlerer bis voller Körper, balancierte Säure, Mirabellen, gelbe Pflaume, ein Tupfer Blütenhonig und zu Beginn dezente, aber dann deutlicher hervortretende Nussnoten, die irgendwo zwischen Haselnüssen und Walnüssen changieren. Erstaunliche, angenehme, leicht toastige Länge."
    4,5 L
    110,00 €
    24,44 € / Liter
    2016 Chateau Poujeaux "Flatrate" 12er OHK Chateau Poujeaux Moulis
    CHATEAU POUJEAUX kann mit einer äußerst spannenden Historie aufwarten, gehörte es doch im 16. Jahrhundert dem Eigentümer von Chateau Latour, Gaston De L´Isle. Und da man bereits damals, noch weit vor der Klassifizierung im Jahre 1855 wusste, Gutes von Durchschnittlichem zu unterscheiden, muß man sich über die Böden und das Potential von CHATEAU POUJEAUX keine Gedanken machen. 2008 entschloss sich, nach vielen Interims-Besitzern, die Familie CUVELIER, dieses Juwel zu erwerben. Der Junior MATHIEUR CUVELIER ist seit 2008 auf beiden Gütern „in charge“ und was er seit der Übernahme bewegte, verdient höchste Anerkennung. Umfangreiche Investitionen, langsame Umstellung auf Biodynamie und der kompromisslose Fokus auf Qualität hat hier seitdem zu Weinen geführt, dass man nur noch staunen kann. Weine aus großen Jahrgängen Chateau Poujeaux können wunderbar reifen und sehr alt werden, dann entfalten sie ihr ganzes Potential. STEPHANE DERENONCOURT steht MATHIEUR CUVELIER und seinem Team beratend zur Seite. Auf insgesamt 68 Hektar stehen 47% Cabernet Sauvignon, 41% Merlot, 9% Petit Verdot und 3% Cabernet Franc mit einem Durchschnittsalter von mehr als 35 Jahren stehen zur Verfügung. Ganz-Beeren-Fermentation in einer Mischung aus Stahl, Holz und Beton, anschließende Reifung in 40% neuen Barriques.
    18 WEINWISSER
    93 FALSTAFF
    93 WINE CELLAR INSIDER
    92 JAMES SUCKLING
    92 DECANTER
    91 WINESPECTATOR
    9,0 L
    399,90 €
    44,43 € / Liter
    2020 PSI (11+1) Bodegas y Vinedos Alnardo - Peter Sisseck Ribera del Duero
    Vinedos Alnardo ist im Gegensatz zu dem Inhaber dieses Weingutes Peter Sisseck mit Sicherheit nicht jedem von Ihnen ein Begri+ff. Wenn es um die großen Kultweine weltweit geht, fällt grundsätzlich immer der Name PINGUS, wenn es um die unangefochtene Nummer eins in Spanien geht, dann ist Peter Sisseck ohnehin mit großem Abstand der Winzer schlechthin. Und nun lanciert Peter Sisseck mit seinem Weingut Bodegas y Vinedos Alnardo einen „Tafelwein“ namens PSI. Die Techniker kennen „psi“ als Druckeinheit, die Griechen als Buchstaben ihres Alphabetes und als Anfangsbuchstaben des griechischen Wortes „Seele“. Und wir können Ihnen bestätigen, dieser Wein ist etwas für die Seele! Selten zuvor haben wir in dieser Preisklasse einen Wein mit derartiger Eleganz, unglaublicher Frische und trotzdem beeindruckendem Körper bei perfekter Balance getrunken. Das Sisseck dabei noch viel Wert auf ein traumhaft schönes Etikett und eine hochwertige Burgunderflasche legte, spricht für seinen Perfektionismus. Die Absicht Sissecks ist, auf Bodegas y Vinedos Alnardo mit PSI einen Wein für nahezu jeden Tag zu produzieren, einen perfekten Essensbegleiter. Doch lesen Sie, was Peter Sisseck selbst zu seinem Projekt PSI schreibt: „PSI ist eine neues Projekt in dem wir versuchen, Ribera del Duero Weine in einem völlig neuen Licht zu beleuchten. Viele Weine aus dieser Gegend waren in der Vergangenheit überholzt, hatten Fehlaromen und waren gekennzeichnet durch durchschnittliches Winemaking. Wenn man bedenkt, dass in Ribera del Duero annähernd 7000 Hektar mit alten Rebstöcken bepflanzt sind, die meisten Rebflächen davon aber in den Händen von Kooperativen sind, darf man sich nicht wundern, wenn daraus nur Mittelmaß entsteht. Die Idee hinter PSI ist, den Kooperativen zu helfen, besseren Wein zu produzieren und langfristig auf organischen Weinbau umzustellen. Es gibt im Ribera del Duero so viele neue Anpflanzungen, die Anzahl der Rebstöcke hat sich in nur 18 Jahren verdoppelt. Die grundsätzliche Ausrichtung der Traubenlieferanten ist auf Quantität, selten auf Qualität gerichtet. In den vielen Jahren meines Schaffens in dieser Region haben wir derart sensationelle Kleinst-Lagen entdeckt, aus denen man große Weine machen könnte, die aber zur Zeit aus den unterschiedlichsten Gründen nichts Besonderes hervorbringen. Diese Lagen wollen wir ebenso umstellen auf organischen Weinbau und als kleine Enklaven erhalten. All diese wundervollen Trauben aus den unterschiedlichsten Lagen wollen wir mit verschiedensten, natürlichen Vinifizierungsmethoden schonend behandeln und daraus einen Wein machen, der ausschließlich die natürliche Interpretation der Rebsorte zum Ziel hat. Ich bin überzeugt, dass viele die überambitionierten Weine satt haben, ebenso wie Weine, die zu einfach sind, dabei übertechnisiert und nur auf Konsumentenprofile oder Preisbereiche hingetrimmt werden. 2007 ist der erste Jahrgang dieses neuen Projektes, noch nicht unter Einbeziehung sämtlicher traditioneller Vinifizierungsmethoden hergestellt, aber bereits ein erster Eindruck unserer Richtung, die wir gehen wollen.“
    9,0 L
    379,50 €
    42,17 € / Liter
    2019 GrĂĽner Veltliner Smaragd Kollektion Pichler, F.X. Wachau
    2,25 L
    179,00 €
    79,56 € / Liter
    2019 Riesling Smaragd Kollektion Pichler, F.X. Wachau
    1,5 L
    124,90 €
    83,27 € / Liter
    2019 Kollektion Dugat Py Burgund
    Probierpakete
    Dugat Py - Kollektion 2019
    Burgund
    Inhalt der Kollektion (999,00 Euro): je eine Flasche 0,75l ROTWEINE 1 Fl. BEAUNE LES BEAUX FOUGETS TRES VIEILLES VIGNES 1 Fl. MONTHELIE TRES VIEILLES VIGNES 1 Fl. BEAUNE 1ER CRU LES GREVES RES VIEILLES VIGNES 1 Fl. GEVREY CHAMBERTIN LES CORBEAUX 1ER CRU TRES VIEILLES VIGNES 1 Fl. BOURGOGNE CUVEE HALINARD AC 1 Fl. GEVREY CHAMBERTIN LES FONTENY 1ER CRU VIEILLES VIGNES Inhalt der Kollektion (1499,00 Euro): je eine Flasche 0,75l ROTWEINE 1 Fl. GEVREY CHAMBERTIN VIEILLES VIGNESAC 1 Fl. GEVREY CHAMBERTIN COEUR DU ROY VIEILLES VIGNES AC 1 Fl. POMMARD LA LEVRIERE TRES VIEILLES VIGNES AC WEISSWEINE 1 Fl. MEURSAULT TRES VIEILLES VIGNES 1 Fl. CORTON CHARLEMAGNE GRAND CRU VIEILLES VIGNES 1 Fl. PERNAND VERGELESSES SOUS FRETILLE 1er CRU VIEILLES VIGNES
    4,5 L
    999,00 €
    222,00 € / Liter
    2020 Kollektion Domaine William Fevre Chablis
    Probierpakete
    Domaine William Fevre - Kollektion 2020
    Burgund – Chablis
    6 * 0,75l
    4,5 L
    379,90 €
    84,42 € / Liter
    2019 Chardonnay Kollektion Sabathi, Erwin SĂĽdsteiermark
    Probierpakete
    Sabathi, Erwin - Chardonnay Kollektion 2019
    SĂĽdsteiermark
    2,25 L
    179,00 €
    79,56 € / Liter
    2019 Seigneurs d´Aiguilhe (Vorteilspaket) Chateau d´Aiguilhe Cotes de Castillon
    Probierpakete
    Chateau d´Aiguilhe - Seigneurs d´Aiguilhe (Vorteilspaket) 2019
    Bordeaux – Cotes de Castillon
    Auf deutschen Landkarten wäre Chateau d´Aiguilhe mit einem Stern als besondere Sehenswürdigkeit gekennzeichnet. Selten zuvor habe ich so beeindruckende Decken- und Balkenkonstruktionen wie in dem Barriquekeller von Chateau Aiguilhe gesehen, selten zuvor eine derartige Ruhe vermittelnde, architektonische Ausstrahlung erlebt. Kurzum, Chateau Aiguilhe ist ein Traumchateau, anders kann man es nicht nennen. Seit 1998 gehört Chateau d´Aiguilhe Stephan Graf von Neipperg und was seit seiner Übernahme dort in Flaschen gefüllt wird, kann kann sich mehr als sehen lassen. Obwohl der 98er d´Aiguilhe nur zum Teil schon unter der Regie der Neipperg-Truppe vinifiziert wurde. Denn die Arbeit im Weinberg konnte er nicht mehr beeinflussen. Mit dem 99er d´Aiguilhe und erst recht dem 2000er zeigt er aber allen, wo der Hammer hängt. Die Cuvee des 50 Hektar großen Chateau d´Aiguilhe besteht primär aus Merlot (80 %) mit einem kleinen Anteil Cabernet Franc (20 %). Kurz gesagt: Das ist der beste Cotes de Castillon, den Sie kriegen können
    9,0 L
    190,00 €
    21,11 € / Liter
    2018 Sancerre Kollektion 3 Flaschen Jolivet, Pascal Sancerre
    Probierpakete
    Jolivet, Pascal - Sancerre Kollektion 3 Flaschen 2018
    Loire – Sancerre
    2,25 L
    74,90 €
    33,29 € / Liter
    Assortment (6 Flaschen) Landmark Sonoma County
    Probierpakete
    Landmark - Assortment (6 Flaschen)
    Kalifornien – Sonoma County
    4,5 L
    359,00 €
    79,78 € / Liter
    Robert-Parker-Paket (6 Flaschen) Weingut W.E. Frank Rheinhessen
    Das Weingut W. E. Frank Wines wurde am 25.08.2015 mit dem Ziel gegründet, Riesling im Ultrapremium-Bereich in die Flasche zu bringen. Bei W. E. Frank gibt es nur Riesling aus Einzellagen. Das Ziel des Weingutes ist es, einen der besten Rieslinge weltweit zu erzeugen. „Wir wollen keine Kompromisse eingehen und auch keine Weine produzieren, die „nur“ sehr gut sind. Deshalb gibt es bei uns auch keine Guts- und Ortsweine.“ W. E. Frank beschäftigt sich einzig und allein mit Riesling, ausschließlich aus Deutschland, da er diese Rebsorte für die Königin unter den Weißweinsorten hält. Deutscher Riesling gehörte nämlich in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg nicht umsonst zu den gesuchtesten und teuersten Weinen weltweit und war zu dieser Zeit sogar teurer als die allermeisten Premier Crus aus Bordeaux oder Grand Crus aus dem Burgund. Dazu Herr W.E. Frank: "Heutzutage werden diese Regionen in preislich atemberaubende Höhen geschossen und wir hier in Deutschland fristen unser vinophiles Dasein mehr oder minder als trauriges Pflänzchen im Schatten. Dies muss geändert werden!"
    4,5 L
    238,00 €
    52,89 € / Liter
    Mehr Produkte anzeigen:
    1
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter