Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]

Chateau Petrus

Bordeaux – Pomerol
Chateau Petrus

Chateau Petrus in der Appellation Pomerol ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Ein fast rebsortenreiner Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), der jeden Lügen straft, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Was wir Ihnen nicht vorenthalten möchten: Unger Weine wurde von Petrus als ein Exklusivimporteur auserkoren. Den Ausschlag zu dieser Wahl gaben unsere Kompetenz, die Qualität unserer Distribution, unser Firmen-Erscheinungsbild und unsere Reputation, allen voran aber unsere absolut perfekten Lagerbedingungen.

Inhaltsverzeichnis:

Die Weine von Petrus

Petrus, der Nachbar von Chateau Gazin, ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux, wahrscheinlich in ganz Frankreich und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der kleinen Jahresproduktion von 4000 Kisten des mit extremer Sorgfalt und ohne jegliche Kompromisse produzierten Weines. Große Jahrgänge Chateau Petrus sind jeden Euro wert. Die Weine treffen alle Superlative.

Ăśbrigens: Ein weiterer Rotwein, oder sogar ein Zweitwein wird in der Kellerei nicht hergestellt.

Weine von Chateau Petrus
Sortieren nach: Relevanztriangle
10 Artikel
10 Artikel
Filter
    2016 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus - Petrus - Ex Chateau 2016
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    100 THE WINE ADVOCATE
    100 JAMES SUCKLING
    100 THE WINE CELLAR INSIDER
    99 DECANTER
    99 JEB DUNNUCK
    98 FALSTAFF
    98 WINE ENTHUSIAST
    19 WEINWISSER
    19 JANCIS ROBINSON
    96 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    5.474,00 €
    7.298,67 € / Liter
    2017 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus - Petrus - Ex Chateau 2017
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    99 THE WINE CELLAR INSIDER
    98+ THE WINE ADVOCATE
    98 JAMES SUCKLING
    19+ WEINWISSER
    98 FALSTAFF
    98 WINE SPECTATOR
    97 DECANTER
    96 WINE ENTHUSIAST
    95 JEB DUNNUCK
    17 JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    4.022,20 €
    5.362,93 € / Liter
    2018 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus - Petrus - Ex Chateau 2018
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    100 THE WINE ADVOCATE
    100 JAMES SUCKLING
    20 WEINWISSER
    98-100 JEB DUNNUCK
    98-100 THE WINE CELLAR INSIDER
    97-99 WINE ENTHUSIAST
    97 DECANTER
    97 FALSTAFF
    19 JANCIS ROBINSON
    96 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    4.990,00 €
    6.653,33 € / Liter
    1997 Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus 1997
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    18+ JANCIS ROBINSON
    18 WEINWISSER
    92 WINE SPECTATOR
    91 THE WINE ADVOCATE
    90 FALSTAFF
    0,75 L
    2.590,00 €
    3.453,33 € / Liter
    1995 Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus 1995
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    97 WINE SPECTATOR
    96 THE WINE ADVOCATE
    96 FALSTAFF
    17,5 JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    4.165,00 €
    5.553,33 € / Liter
    2011 Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus 2011
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    97 WINE ENTHUSIAST
    96 FALSTAFF
    95 THE WINE ADVOCATE
    95 JAMES SUCKLING
    18 WEINWISSER
    91 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    3.450,00 €
    4.600,00 € / Liter
    1996 Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus 1996
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    18 WEINWISSER
    18 JANCIS ROBINSON
    94 WINE SPECTATOR
    92 THE WINE ADVOCATE
    0,75 L
    3.199,00 €
    4.265,33 € / Liter
    1992 Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus 1992
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    17 WEINWISSER
    90 THE WINE ADVOCATE
    1,5 L
    5.057,50 €
    3.371,67 € / Liter
    2020 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus - Petrus - Ex Chateau 2020
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    100 THE WINE ADVOCATE
    100 JAMES SUCKLING
    100 DECANTER
    100 LISA PERROTTI-BROWN
    97-99 FALSTAFF
    98 WINE ENTHUSIAST
    96 WINE SPECTATOR
    18,5 JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    4.879,00 €
    6.505,33 € / Liter
    1,5 L
    10.472,00 €
    6.981,33 € / Liter
    2012 Chateau Petrus Pomerol
    Rotwein
    Chateau Petrus 2012
    Bordeaux – Pomerol
    Chateau Petrus ist der vielleicht legendärste Wein der Welt. Chateau Petrus , ein fast hundertprozentiger Merlot (höchstens 5% Cabernet Franc sind enthalten), straft jeden Lügen, der behauptet, Merlot könne nicht altern. Petrus ist neben Le Pin der teuerste Wein in ganz Bordeaux und trotzdem streitet die Weinwelt jährlich um jede Flasche der 4000 Kisten. Ein großer Jahrgang Chateau Petrus ist aber auch wirklich jeden Euro wert. Dabei ist Chateau Petrus so unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Chateau Petrus sind wohl mehr Besucher vorbei gefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem schmecken die Weine etwas voller, frischer und saftiger. Die Frucht ist reifer, dafür aber auch der Alkoholgehalt etwas höher. Zwölf Hektar beträgt die Anbaufläche von Petrus mittlerweile.
    98 JAMES SUCKLING
    98 THE WINE CELLAR INSIDER
    19 WEINWISSER
    97 FALSTAFF
    97 WINE ENTHUSIAST
    96+ THE WINE ADVOCATE
    96 JEB DUNNUCK
    18 JANCIS ROBINSON
    94 WINE SPECTATOR
    1,5 L
    7.950,00 €
    5.300,00 € / Liter

    Was macht den Wein aus der Appellation Pomerol zu einem der teuersten Weine der Welt?

    Eine kleine Steinfigur des Apostels Petrus dient dem Weingut als Namensgeber, dennoch ist Chateau Petrus sehr unscheinbar. So war es bezüglich der Gebäude zumindest bis 2004. An Petrus sind wohl mehr Besucher vorbeigefahren, als es Interessierte gefunden haben. Letztendlich ist es aber auch egal, Termine auf Petrus gibt es ohnehin keine. 2005 aber begann eine umfangreiche Modernisierung und Renovierung und drei Jahre später wurde auch bei der Weinbereitung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn 2008 folgte der damals gerade mal 33 Jahre alte Olivier Berrouet seinem Vater als Kellermeister nach. Seitdem sind die Jahrgänge nochmals voller, frischer und saftiger. Zwölf Hektar beträgt die Rebfläche von Petrus mittlerweile. Darauf stehen Reben, an denen Merlot Trauben hängen, sowie ein kleiner Teil Cabernet Franc Rebstöcke. Zusammen mit der großen Nachfrage macht diese kleine, in Perfektion bewirtschaftete Fläche den Wein zu einem der größten der Welt.

    Die Menschen hinter Chateau Petrus: Jean-Claude Berrouet und die Familie Moueix

    Im Jahr 1925 erwarb Madame Edmond Loubat Anteile von Petrus, bis das Weingut 1949 schließlich vollständig in ihren Besitz überging. Im selben Jahr übernahm Jean-Pierre Moueix den Alleinvertrieb für den Wein und konnte 1961 ein Drittel der Anteile kaufen. Jean-Pierre Moueix und der französische Winzer Jean-Claude Berrouet waren die Köpfe hinter dem berühmten Chateau. Berrouet ist weltbekannt auf seinem Gebiet der Merlot-Produktion und einer der bekannten Winzerpersönlichkeiten in Pomerol, Frankreich. Geschätzt ist Berrouet auch für seine Arbeit auf Dominus Estate, das ebenfalls der Familie Moueix gehört. Die Oakland Tribune betrachtet Petrus unter Berrouet als „wohl einen der am meisten verehrten und teuersten Weine der Welt“. Legendäre Jahrgänge sind: 1929, 1945, 1947, 1959, 1961, 1964, 1982, 1989, 1990, 2000, 2005, 2009, 2010, 2015 und 2016. Jean Claude Berrouet ebnete seinem Sohn Olivier den Weg als jetziger Direktor und Winemaker auf Petrus.

    Jean-Pierre Moueix war ein grosser Visionär und begann Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Erwerb der bekannten Weinberge Pomerols. 1964 übernahm er die Direktionsstelle auf Petrus und kaufte das Chateau wenig später. Er vererbte die Weingüter und Besitztümer, darunter auch Petrus, an seinen Sohn Christian, der die gleiche Leidenschaft für Wein und den innovativen Unternehmergeist seines Vaters innehat.

    Intergalaktisch – das geschieht mit Wein von Petrus im Weltall

    Im Rahmen eines Forschungsprojektes wurden 12 Flaschen Chateau Petrus des Jahrgangs 2000, ein reinsortiger Merlot, in das Weltall geschossen. Die Weine reiften dort 14 Monate auf der Internationalen Raumstation ISS bevor sie im FrĂĽhjahr 2021 in einer Kapsel von SpaceX im Atlantik landeten. Wieder zurĂĽck auf der Erde wurden die Grand Crus auf Abweichungen untersucht.

    Das Ergebnis: Farbe, Geschmack und Aroma haben sich zwar verändert, die Qualität und Intensität hat jedoch nicht gelitten. Die Weine wurden von 12 Verkostern mit gut gelagerten Flaschen des Petrus 2000 verglichen. Die beiden Weine im Glas seien laut Prof. Philippe Darriet von der önologischen Forschungsabteilung als große Weine angesehen worden, was bedeute, dass der „intergalaktische Wein“ trotz seines 14-monatigen Aufenthalts sensorisch als sehr gut bewertet wurde.

    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter