Ab 3 Fl. (0,75l / 1,5l) frei Haus - Standard-DHL/UPS.(DE)Ab 6 Fl. (0,75l / 1,5l) frei Haus - Express-UPS.(DE)
Der Spitzenwein des Hauses kostet das zwanzigfache!
Weinvorhersage vom 25. Januar 2019

Der Spitzenwein des Hauses kostet das zwanzigfache!

2016 PSI, der Basiswein von PETER SISSECK liegt bei 28,50 Euro, 2016 PINGUS, sein ultrarares Flagschiff hingegen, kostet in etwa das zwanzigfache. Nun ist es selbstredend, dass die Qualität eines Pingus zum besten zählt, was die Weinwelt zu bieten hat und dies preislich entsprechend zu honorieren ist. Was aber bietet 2016 PSI, ein Wein aus gleicher Hand, nämlich von einem der talentiertesten Weinmacher, die die Weinwelt aktuell zu bieten hat? Verdammt viel, da der Anspruch an diesen Wein auf dem gleichen, absolut fanatischen Qualitätsstreben von PETER SISSECK basiert. Benötigten vorherige Jahrgänge, wir hatten gerade dieser Tage einen unverschämt guten 2009er, immer Zeit zur Reife, ist der 2016er PSI vom Start weg ein Schmeichler, Stratege und knackiger Playboy im Nadelstreifenanzug. Wir haben erst heute wieder eine Flasche in unserer Verkostungsrunde geöffnet und kein einziger aus dem Team hat auch nur einen einzigen Schluck gespuckt, ein untrügliches Zeichen und morgen in unserer Datenbank mit Rechnungsadressen einiger Mitarbeiter wiederzufinden! Als Projekt um lokalen Weinbauern zu helfen begann SISSECK mit PSI. Mittlerweile wird dieser Wein mit immensem Aufwand in einer seit 2016 eigenen Winery produziert, und die meine lieben Parteifreunde, hat es in sich! Holzgärbottiche allerbester Provenance, Barriques namhaftester Produzenten, der Anspruch an PSI ist unglaublich groß. Man muss sich vergegenwärtigen: Der Wein wird aus mehr als 400 separaten Einzel-Parzellen gelesen, jede davon im Durchschnitt lächerliche 0,22 Hektar groß! Hektarerträge von 30 Hektoliter, neueste Selektionstechnik mit optischer Laserselektion jeder einzelnen Beere... Wir könnten so fortfahren. Interessant für uns ist jedoch was dabei herauskommt? Und das ist eine Sensation. Ein 2016 PSI, wie er im Wein-Bilderbuch stehen müsste:

“…mit Saft und Kraft, Kirsche und Beeren, dunkler Farbe, Frische, Kräutern und einer Balance und Präzision, die wir so in diesem Wein noch nicht gesehen haben, und ganz wichtig, früherer Trinkbarkeit ohne einerseits intellektuellen Anspruch zu verlieren, diesen aber andererseits auch nicht auf Pingus Niveau hieven zu wollen. Kurz und gut, SENSATIONELL!“ Unser kurzfristig beschaffter Pata Negra rundete unsere Geschmacks-Euphorie vollends und zu aller Zufriedenheit ab. Die Fachwelt notiert: 92-93 THE WINEADVOCATE:
"I tasted the 2015 in bottle and the 2016 PSI a few weeks before bottling, so I tasted the final blend in tank and ready to go into bottle. What came to mind when I smelled this sample was some of the old vintages of Pesquera. All the grapes come from the north and east of Aranda del Duero, from the cooler part of the appellation. The logistics of doing this volume is not easy, and in 2016 they were able to ferment 100% of the volume in their own winery, which gave them more control. The year was naturally fresher, mostly through higher yields, and they also managed the harvest date with more precision. All this translates into a fresher wine with more precision and elegance. They expect to reach 300,000 bottles of this 2016, which is also probably the finest vintage of PSI—finer, longer and sharply focused. According to Sisseck, this is the PSI he always dreamed about. It will be bottled in the summer of 2018." 93 GUÍA PEÑÍN:
„Helle Kirsche, frische Beeren, cremige Eiche, süße Gewürze, Balsamico, gute Säure, würzig, feine Tannine." 92 TIM ATKIN:
"Made with purchased grapes from old vines, PSI includes some Garnacha in 2016 as well as a splash of white grapes. Very lightly wooded, it has aromatic red berry fruit, good grip and crunchy acidity. 2019-26" Bedenkt man, dass 2016 Pingus 600,00 Euro kostet, sind 28,50 Euro für 2016 PSI geschenkt! Sie glauben es nicht? Dann bestellen Sie 12 Flaschen, und bezahlen nur 11... Nicht zu vergessen, es gibt all das auch im Kellertreppen-schonenden Magnum-Format!

2016 PSI Bodegas y Vinedos Alnardo - Peter Sisseck Ribera del Duero
Rotwein
92-93
92-93 THE WINEADVOCATE: "I tasted the 2015 in bottle and the 2016 PSI a few weeks before bottling, so I tasted the final blend in tank and ready to go into bottle. What came to mind when I smelled this sample was some of the old vintages of Pesquera. All the grapes come from the north and east of Aranda del Duero, from the cooler part of the appellation. The logistics of doing this volume is not easy, and in 2016 they were able to ferment 100% of the volume in their own winery, which gave them more control. The year was naturally fresher, mostly through higher yields, and they also managed the harvest date with more precision. All this translates into a fresher wine with more precision and elegance. They expect to reach 300,000 bottles of this 2016, which is also probably the finest vintage of PSI—finer, longer and sharply focused. According to Sisseck, this is the PSI he always dreamed about. It will be bottled in the summer of 2018."
Ähnliche Produkte
2016 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
Rotwein
2009 Chateau Clos Fourtet Chateau Clos Fourtet Saint Emilion
Rotwein
2019 Crus Bourgeois Exceptionnels Collection "LES 14 EXCEPTIONNELS" Bordeaux
Rotwein
2019 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
Rotwein
2019 Flor de Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
Rotwein
2018 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
Rotwein
2019 PSI Bodegas y Vinedos Alnardo - Peter Sisseck Ribera del Duero
Rotwein
2017 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
Rotwein
2015 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
Rotwein
Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.