Ab 3 Fl. (0,75l / 1,5l) frei Haus - Standard-DHL/UPS.(DE)Ab 6 Fl. (0,75l / 1,5l) frei Haus - Express-UPS.(DE)
Weinwisser: "...Im gebündelten sehr langen Finale ein Feuerwerk..."
Weinvorhersage vom 3. September 2021

Weinwisser: "...Im gebündelten sehr langen Finale ein Feuerwerk..."

Würden Sie ein hochwertiges Sammlerfahrzeug bei jemandem kaufen, der dies draußen, vielleicht gerade noch unter einem Vordach lagert? Oder eine tolle Uhr bei einem Händler, der diese ohne Nachweis, ohne Original-Unterlagen und Papiere günstig anbietet? Oder vielleicht frischen Fisch oder Fleisch beim no-name Händler ums Eck? Wein ist zu 100% gleich zu sehen. Deshalb kauft man seine hochwertigen Weine, egal ob Subskription oder Lagerware bei UNGER WEINE, einer Adresse die maximal hochwertigste Lagerung und Kommissionierung garantieren und auch vorzeigen kann. Eine auch nur annähernd gleichwertige Lagerung kann Ihnen kein einziges Speditionslager garantieren, und glauben Sie uns, wir wissen von was wir sprechen. Ungekühlte Lagerung, von Luftfeuchtigkeit ganz zu schweigen, Lichteinfluss so viel wie möglich und nötig, Weine werden per Lagercodes kommissioniert, nicht mit Namen und dem Wissen hinter dem Etikett oder Wein. Versendet wird aus Kostengründen selbst in heißen oder kalten Zeiten oder Freitags, wenn die Ware unsicher in Transportlagern über das Wochenende köchelt und zu Eis friert… Alles muss schnell gehen, denn es kostet Geld. Darüber hinaus noch ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: UNGER WEINE sichert finanziell alle Einkäufe per Bankbürgschaft ab, gegen Gebühr können Sie dies auch von uns erhalten! Ihr Vertrauen in UNGER WEINE und unsere extrem aufwändige Logistik hat uns zum Marktführer im Bereich Subskription gemacht, dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei Ihnen! Und da die Zeit der Sonderabfülllungen so langsam dem Ende zugeht, wollen wir Ihnen den dafür absolut prädestinierten 2020 CHATEAU PHELAN SEGUR dringend ans Herz legen. Wer als Händler nach der Freigabe des 2020 CHATEAU PHELAN SEGUR nicht schnell agierte, bekam nur noch Absagen. Die Nachfrage war völlig unglaublich. Bei einem gemeinsamen Mittagessen mit VERONIQUE DAUSSE auf dem Chateau hatten wir nicht nur die Gelegenheit, mehrere Jahrgänge parallel zum 2020er zu verkosten, sondern ebenso über die aktuelle Situation des Weingutes und die Zukunft zu sprechen. Und die sieht ziemlich genial aus, so viel können wir Ihnen verraten. Hier werden Dinge passieren, die die Nachbarschaft zum Schwitzen bringen, garantiert, Sie hören in Kürze von uns. Dass das Terroir von CHATEAU PHELAN SEGUR grandios ist, beweist alleine die Tatsache, dass einer der namhaften St. Estephes vor einigen Jahren Rebflächen von CHATEAU PHELAN SEGUR kaufte. Hätten Sie die besten Flächen verkauft…? Der 2020er CHATEAU PHELAN SEGUR ist ein Hammerwein. Super konzentriert, dabei frisch und salzig und nahezu spielerisch auf dem Gaumen tanzend, ist dies der beste Preis-Leistungs-St. Estephe des Jahrganges. Und dieses Weingut drängt ganz massiv nach oben, dies wird sich auch preislich niederschlagen, zu guter Recht allerdings. Füllen Sie sich hiervon unbedingt Großflaschen ab, Sie werden jede davon mit Stolz im Keller hegen und pflegen und beim Öffnen unsere Mail nachvollziehen können. 18+ WEINWISSER:

"42% Merlot, 54% Cabernet Sauvignon, 2% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot, 41 hl/ha. Tiefes Purpur mit opaker Mitte und zartem lila Rand. Dicht verwobenes Bouquet mit Wildkirsche, Veilchenparfüm und Brasiltabak, dahinter Lakritze, Szechuanpfeffer und edle Cassiswürze. Am konzentrierten Gaumen mit cremiger Textur, fein körniges Extrakt, perfekt balancierte Rasse, dichte Muskelstränge umspannen den perfekt geformten Körper. Im gebündelten sehr langen Finale ein Feuerwerk von kleinen schwarzen Beeren, tiefschürfende Terroirwürze und typische St. Estèphearroganz. Die (scharfen) Krallen wirken schon leicht abgerundet, trotz dieser unglaublichen puren Konzentration! Das erst Mal, das Petit Verdot den Weg in den finalen Blend fand. Kaufen!" 94-96 JEB DUNNUCK:
"Getting a legit "wow" in the notes, the 2020 Château Phélan Ségur looks to be another incredible wine from the team of Véronique Dausse. A blend of 54% Cabernet Sauvignon 42% Merlot, and the balance Cabernet Franc and Petit Verdot, it's a deep, almost inky-hued barrel sample offering gorgeous notes of crème de cassis, blueberries, damp earth, crushed violets, and graphite. With full-bodied richness, a round, layered texture, serious concentration, and building structure, this is the real deal and up with the gems in Sainte-Estèphe. While some wines show a softer, more forward style, this is firm, mineral-laced, and structured, and is going to reward a good decade of cellaring. The alcohol checks in at 13.5% with a pH of 3.7 and a whopping 88 for an IPT." 93-95 THE WINE CELLAR INSIDER:
"Bright, fresh, spicy and a bit peppery, there is great lift and energy here. Flowers, cigar wrapper, cedar, red currants, raspberries and red plums are all over the place in the nose and on the palate. The wine is long, balanced and refined. There is freshness, length and a crispy, silky quality to the texture on the palate and in the finish. Rich and balanced with the oak being already close to fully integrated. The wine blends 54% Cabernet Sauvignon, 42% Merlot, 2% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot, 13.5% ABV. 2020 marks the first vintage to feature Petit Verdot in the blend." 93-95 WINE ENTHUSIAST:
"93–95. Barrel Sample. Firm tannins, very much in the traditional style of Saint-Estèphe, give this wine an intense, concentrated structure. To balance this and in the new more open style from this estate, the wine also has fine fruits—black currants layered with acidity." 94 DECANTER:
"The austerity to the tannins works in this wine's favour giving a juicy grip to the concentrated blackcurrant and bilberry fruits without strangling them. Excellent stuff, finishing up with liquorice and smoked coffee bean. This is an estate that has just powered to better and better wines over the past few years. Yields were 10% below the average of the past five years but still at 40hl/ha. Harvest September 16 through to October 1, finishing around 10 days earlier than the past two years. Consultants Michel Rolland and Julien Viaud. First vintage with Petit Verdot included in the main wine (2%), from vines planted in 2013. Tasted twice. Drinking Window 2026 - 2042" 93-95 NEAL MARTIN:
"The 2020 Phélan Ségur has a very intense and almost Pauillac-like nose of blackberry, pencil box and cedar aromas, complex and mineral-driven. The palate is medium-bodied with firm tannins and plenty of black fruit laced with cedar and tobacco, quite sturdy and conveying more substance than recent vintages. This impressive Saint-Estèphe has great potential and might well represent the appellation's best value for money."

 

Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.