Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]

Probierpakete

Probierpakete
Sortieren nach: Relevanztriangle
37 Artikel
37 Artikel
Filter
    Champagner Rubis Brut Rose 1er Cru + Geschenkverpackung Vilmart Champagne
    Im Hause Vilmart ist man bescheiden. Das Haus wurde im Jahr 1890 gegründet und „seit damals von leidenschaftlichen Söhnen und Schwiegersöhnen geleitet, die es diesem kleinen Haus ermöglicht haben, berühmt zu werden“, so ist es auf der Internetseite des Betriebs zu lesen. Das ist natürlich richtig - aber fürchterlich untertrieben. So verliert zum Beispiel das renommierte Food and Wine Magazine nicht viele Worte über Vilmart und nennt die Champagner schlicht „shockingly good“. Dem haben wir nichts hinzuzufügen. Die Kellerei besitzt etwas mehr als zehn Hektar Weinberge in Premier Cru Lagen. Sie sind zu 60% mit Chardonnay und zu 40% mit Pinot Noir bestockt. Das Besondere an diesen Weinbergen ist ihr Alter. Die Reben wurden im Durchschnitt vor 30 Jahren gepflanzt. Die Trauben für das Topprodukt, die Cœur de Cuvée, stammen sogar von Stöcken, die älter als 50 Jahre sind
    1 x 0,75 Liter
    59,00 €
    78,67 € / Liter
    2020 Reserve Chardonnay Clarksburg Weihnachtspaket Bogle Kalifornien
    „In der Nase frisch, angesichts der kalten Temperatur, da gerade aus dem Kühlschrank, sehr dezent und fein, analog eines großen, weißen Burgunders. Am Gaumen Mango, Apfel, Zitrone, dezente und feine Kokosnote mit Zitrone und leichter, Zug verleihender Salz- und Bitternote im Finale. Langer Nachklang mit feinem Tannin, ein beeindruckender Chardonnay mit allem, was man sich von einem Reserve Chardonnay wünscht. Perfekte Säure, die richtige Dosis Barrique, die Komplexität des Zusammenspiels exotischer Früchte… Hammer!“
    1 x 0,75 Liter
    35,00 €
    46,67 € / Liter
    Chateau Lafaurie Peyraguey blanc sec Chateau Lafaurie Peyraguey Sauternes
    Chateau Lafaurie Peyraguey muß man gesehen und erlebt haben, ein beeindruckender Bau, eher Festung als Chateau. Die Rebfläche von Chateau Lafaurie Peyraguey ist zu 90% mit Semillon bestockt, der Rest verteilt sich auf Sauvignon Blanc und Muscadelle. 2014 wurde Chateau Lafaurie Peyraguey von dem Schweizer Silvio Denz übernommen, der unter anderem Chateau Faugeres, Montepeloso und Rocheyron oder die Kristallmanufaktur Lalique sein Eigen nennt oder Beteiligungen daran hält. Die Verbindung mit Lalique ist vor allem in dem neu gestalteten Traum-Hotel und Michelin-Sterne geadelten Restaurant auf Chateau Lafaurie Peyraguey sichtbar. Die Weine sind qualitativ in der absoluten Spitze anzusiedeln, lediglich 6000 Kisten bringt das Chateau aus seinen 37 Hektar hervor, sie zählen unter Süßwein-Liebhabern zu den besten des ganzen Sauternes.
    6 x 0,75 Liter
    189,00 €
    84,00 € / Liter
    Probierpaket mit 6 Flaschen (Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands) Bogle Kalifornien
    Auf Bogle werden u.a. folgende Rebsorten verarbeitet: Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Chenin Blanc, Merlot, Zinfandel, Petite Sirah, Pinot Noir, Riesling und Sauvignon Blanc. Weine wie Essential Chardonnay, Essential Red, Old Vine Zinfandel, Phantom, Reserve Chardonnay Clarksburg, Reserve Chardonnay River Ranch oder Reserve Syrah El Dorado Hills sind mittlerweile ein Begriff unter Insidern. Bogle - es gibt kein vergleichbares Weingut in Kalifornien, das mit ähnlicher Regelmäßigkeit beste Preis-Leistungs-Bewertungen einheimst. Das Weingut Bogle liegt am Sacramento River, etwa eine halbe Stunde von Sacramento entfernt, in einer idyllischen, aber nahezu verlassenen Gegend. Auszeichnungen wie „best buy", „best value", „steal of the year“, … wurden von Bogle zu Dutzenden gesammelt, vor allem für Zinfandel und Petite Sirah. 2005 wurde Bogle vom WINESPECTATOR unter die „Top 20 value oriented wineries“, die weltweit 20 besten Preis-/Leistungs-Weingüter gewählt: "Bogle has been a consistent producer of values since it was founded in 1968." Auch im „Feinschmecker“, „Vinum“ und „Selection“ wurden die Bogle Weine ausgezeichnet bzw. Verkostungssieger. Typischer als auf Bogle und seinem Umland kann man die USA nicht erleben. Lange, bis zum Horizont reichende Straßen, windschiefe alte Hütten, Farmer am Straßenrand, wettergeprägte und schiefe PO Boxen vor jeder Abzweigung. Bereits im 19. Jahrhundert wurde von den Bogles Landwirtschaft betrieben, die ersten eigenen Weinberge wurden 1968 angelegt. Bogle ist nach wie vor ein Familienbetrieb. Mutter, Sohn, Tochter, jeder ist hier engagiert, ein Grund weshalb das komplette Produktportfolio ein extrem hohes Qualitätsniveau hat. Ob Sauvignon blanc, Chardonnay oder die Top-Rotweine, alle Weine zeigen eine perfekte Handschrift. Wenn Sie etwas aus Kalifornien für zwischendurch oder die große Festivität suchen, hier sind Sie perfekt bedient.
    6 x 0,75 Liter
    94,90 €
    21,09 € / Liter
    2012 Assortment Abreu Napa Valley
    Probierpakete
    Abreu - Assortment 2012
    Kalifornien – Napa Valley
    LIMITIERT
    David Abreu, Insidern nicht nur aufgrund seiner eigenen Weine aus den Lagen Thorevilos, Madrona Ranch, Cappella und Las Posadas Howell Mountain ein Inbegriff, ist DIE Ansage in der kalifornischen Weinwelt, wenn es um Weinberge höchster Qualität geht. Zu seinen Kunden zählen Namen wie Harlan Estate, Colgin, Araujo, Bryant Family und praktisch alles was groß ist und ein Dauerabonnement auf hohe Bewertungen hat. Seine Vineyard Managemant Company legt Weinberge an und pflegt diese, so kann man es mit kurzen Worten zusammenfassen. Wie er das allerdings macht, sucht seinesgleichen. Er ist ein Extremist in vielerlei Hinsicht, seinen Fokus immer nur auf das Beste ausgerichtet, Kosten spielen hierbei eine untergeordnete Rolle. Wenn er etwas in die Hand nimmt, kostet das viel Geld, dann sitzt es aber auch. Er ist so extrem, daß über ihn schon ein Buch geschieben wurde. David besitzt mehrere Weinberge. Der Bekanntere ist sicher die Madrona Ranch. Wenn Sie schon einmal bei Newton waren, fahren Sie mitten durch die Madrona Ranch, eine traumhafte Lage oberhalb St. Helenas. Der Blend besteht hier immer zu 95% aus Cabernet Sauvignon mit 5% Cabernet Franc. Die einzige Ausnahme war der Jahrgang 1995, der nur 90% Cabernet Sauvignon beinhaltete und zusätzlich 5% Cabernet Franc mit 5% Merlot. Aus dieser Lage kommt übrigens auch der Cariad von Colgin. Ein weiterer Weinberg trägt den Namen Thorevilos. Dieser liegt östlich und oberhalb von St. Helena unterhalb des Howell Mountain. Der 2000 Cabernet Sauvignon Thorevilos ist der erste Wein aus dieser Lage, ein Blend aus 88% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, und 2% Petit Verdot. Mitten in St. Helena ist Davids neuestes Projekt gelegen. Es ist eine Partnerschaft zwischen David Abreu und Ric Forman. Der Name dieses mit einer wunderschönen Mauer eingefriedeten Weinberges heißt Cappella. Nicht zu vergessen ist schließlich die Lage Las Posadas Howell Mountain. Was kommt nun qualitativ dabei heraus, wenn so jemand eigene Weine macht? Das ist schnell beantwortet: Ein Superlativ. Seine Weine sind für lange Lagerung gemacht, keine kurzzeitigen Highlights oder Blender. In jungen Jahren getrunken zeigen sie nicht ansatzweise das unglaubliche Potential. Doch wer jemals ältere Abreus getrunken hat, weiß, was diese Weine drauf haben. Dabei ist die Konstanz, wie hier große Weine gezaubert weden, fast frappierend. Die Mengen sind leider so extrem klein, daß die Zuteilungen analog ausfallen.
    4 x 0,75 Liter
    2.380,00 €
    793,33 € / Liter
    2009 Chateau Montrose "flat-rate" 12er OHK Chateau Montrose Saint Estephe
    Probierpakete
    Chateau Montrose - Chateau Montrose "flat-rate" 12er OHK 2009
    Bordeaux – Saint Estephe
    flat-rate-12er OHK
    Die Weine, die auf Chateau Montrose gekeltert werden, zählen seit Jahrhunderten zu den besten des Bordelais. Jahr für Jahr rivalisiert Montrose zusammen mit Calon Segur und Cos D Estournel um den Thron von St. Estephe. In Jahrgängen wie 1989, 1990 oder 2003 ist Chateau Montrose dabei der Sieg ohne Wenn und Aber gelungen. Das ist erst möglich, seit sich der Stil von Montrose dramatisch verändert hat. Denn wenn sie einmal alte Montrose verkosten, Weine, die 60 Jahre und mehr auf dem Buckel haben, dann können Sie sich vorstellen wie so etwas jung geschmeckt haben muss - es muss untrinkbar gewesen sein, so jung, fruchtgeprägt und lebendig sind die Weine heute noch. Deshalb erhöhte Montrose den Merlot-Anteil auf mittlerweile 25% und reduzierte gleichzeitig den Cabernet Anteil auf 65%, so dass die Weine in der Fruchtphase wesentlich weicher wurden, was früheren Trinkgenuss bedeutet. 95 Hektar stehen unter Reben, fermentiert wird klassisch in Edelstahltanks, der Ausbau im Barrique dauert 19 Monate.
    12 x 0,75 Liter
    4.260,00 €
    473,33 € / Liter
    2019 Chateau Lafaurie Peyraguey blanc sec Chateau Lafaurie Peyraguey Sauternes
    Probierpakete
    Chateau Lafaurie Peyraguey - Chateau Lafaurie Peyraguey blanc sec 2019
    Bordeaux – Sauternes
    Newsletter (11+1) Aktion
    Chateau Lafaurie Peyraguey muß man gesehen und erlebt haben, ein beeindruckender Bau, eher Festung als Chateau. Die Rebfläche von Chateau Lafaurie Peyraguey ist zu 90% mit Semillon bestockt, der Rest verteilt sich auf Sauvignon Blanc und Muscadelle. 2014 wurde Chateau Lafaurie Peyraguey von dem Schweizer Silvio Denz übernommen, der unter anderem Chateau Faugeres, Montepeloso und Rocheyron oder die Kristallmanufaktur Lalique sein Eigen nennt oder Beteiligungen daran hält. Die Verbindung mit Lalique ist vor allem in dem neu gestalteten Traum-Hotel und Michelin-Sterne geadelten Restaurant auf Chateau Lafaurie Peyraguey sichtbar. Die Weine sind qualitativ in der absoluten Spitze anzusiedeln, lediglich 6000 Kisten bringt das Chateau aus seinen 37 Hektar hervor, sie zählen unter Süßwein-Liebhabern zu den besten des ganzen Sauternes.
    94-95 JAMES SUCKLING
    93-95 JEB DUNNUCK
    93 DECANTER
    17 WEINWISSER
    12 x 0,75 Liter
    350,90 €
    38,99 € / Liter
    2014 Assortment Abreu Napa Valley
    Probierpakete
    Abreu - Assortment 2014
    Kalifornien – Napa Valley
    David Abreu, Insidern nicht nur aufgrund seiner eigenen Weine aus den Lagen Thorevilos, Madrona Ranch, Cappella und Las Posadas Howell Mountain ein Inbegriff, ist DIE Ansage in der kalifornischen Weinwelt, wenn es um Weinberge höchster Qualität geht. Zu seinen Kunden zählen Namen wie Harlan Estate, Colgin, Araujo, Bryant Family und praktisch alles was groß ist und ein Dauerabonnement auf hohe Bewertungen hat. Seine Vineyard Managemant Company legt Weinberge an und pflegt diese, so kann man es mit kurzen Worten zusammenfassen. Wie er das allerdings macht, sucht seinesgleichen. Er ist ein Extremist in vielerlei Hinsicht, seinen Fokus immer nur auf das Beste ausgerichtet, Kosten spielen hierbei eine untergeordnete Rolle. Wenn er etwas in die Hand nimmt, kostet das viel Geld, dann sitzt es aber auch. Er ist so extrem, daß über ihn schon ein Buch geschieben wurde. David besitzt mehrere Weinberge. Der Bekanntere ist sicher die Madrona Ranch. Wenn Sie schon einmal bei Newton waren, fahren Sie mitten durch die Madrona Ranch, eine traumhafte Lage oberhalb St. Helenas. Der Blend besteht hier immer zu 95% aus Cabernet Sauvignon mit 5% Cabernet Franc. Die einzige Ausnahme war der Jahrgang 1995, der nur 90% Cabernet Sauvignon beinhaltete und zusätzlich 5% Cabernet Franc mit 5% Merlot. Aus dieser Lage kommt übrigens auch der Cariad von Colgin. Ein weiterer Weinberg trägt den Namen Thorevilos. Dieser liegt östlich und oberhalb von St. Helena unterhalb des Howell Mountain. Der 2000 Cabernet Sauvignon Thorevilos ist der erste Wein aus dieser Lage, ein Blend aus 88% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, und 2% Petit Verdot. Mitten in St. Helena ist Davids neuestes Projekt gelegen. Es ist eine Partnerschaft zwischen David Abreu und Ric Forman. Der Name dieses mit einer wunderschönen Mauer eingefriedeten Weinberges heißt Cappella. Nicht zu vergessen ist schließlich die Lage Las Posadas Howell Mountain. Was kommt nun qualitativ dabei heraus, wenn so jemand eigene Weine macht? Das ist schnell beantwortet: Ein Superlativ. Seine Weine sind für lange Lagerung gemacht, keine kurzzeitigen Highlights oder Blender. In jungen Jahren getrunken zeigen sie nicht ansatzweise das unglaubliche Potential. Doch wer jemals ältere Abreus getrunken hat, weiß, was diese Weine drauf haben. Dabei ist die Konstanz, wie hier große Weine gezaubert weden, fast frappierend. Die Mengen sind leider so extrem klein, daß die Zuteilungen analog ausfallen.
    4 x 0,75 Liter
    2.590,00 €
    863,33 € / Liter
    6 Flaschen Champagner Grand Cellier Brut 1er Cru Vilmart Champagne
    Im Hause Vilmart ist man bescheiden. Das Haus wurde im Jahr 1890 gegründet und „seit damals von leidenschaftlichen Söhnen und Schwiegersöhnen geleitet, die es diesem kleinen Haus ermöglicht haben, berühmt zu werden“, so ist es auf der Internetseite des Betriebs zu lesen. Das ist natürlich richtig - aber fürchterlich untertrieben. So verliert zum Beispiel das renommierte Food and Wine Magazine nicht viele Worte über Vilmart und nennt die Champagner schlicht „shockingly good“. Dem haben wir nichts hinzuzufügen. Die Kellerei besitzt etwas mehr als zehn Hektar Weinberge in Premier Cru Lagen. Sie sind zu 60% mit Chardonnay und zu 40% mit Pinot Noir bestockt. Das Besondere an diesen Weinbergen ist ihr Alter. Die Reben wurden im Durchschnitt vor 30 Jahren gepflanzt. Die Trauben für das Topprodukt, die Cœur de Cuvée, stammen sogar von Stöcken, die älter als 50 Jahre sind
    6 x 0,75 Liter
    275,00 €
    61,11 € / Liter
    Dominus Kollektion Moueix Napa Valley
    Probierpakete
    Moueix - Dominus Kollektion
    Kalifornien – Napa Valley
    Der Dominus von Christian Moueix ist die Bordeaux-Interpretation eines Napa Valley Weins schlechthin. Nicht nur aufgrund des Besitzers von Dominus, Christian Moueix, der als Inhaber von Chateau Trotanoy, Chateau Lafleur Petrus und vormals Chateau Petrus seine Wurzeln in Bordeaux hat. Die etwa 50 Hektar am westlichen Taleingang des Napa Valley gelegen sorgten unter dem Etikett Inglenook Anfang des 20.Jahrhunderts bereits Jahrzehnte lang für Furore. Hier entstanden unglaublich langlebige Weinlegenden. Somit hat dieses Terroir Weingeschichte geschrieben, bereits seit etwa 1850 nämlich wurde hier im Inglenook Vineyard Wein kultiviert. Christian Moueix kam 1968 nach Kalifornien, studierte an der berühmten UC Davins Weinbau und formte im Jahr 1982 mit Robin Lail und Marcia Smith, Tochter des berühmten Weinmakers John Daniels das Weingut Dominus. 1983 wurde der erste Wein produziert. Unter Leitung der berühmten Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron wurde in der Folge eine sensationelle Winery gebaut. Die Verblendung und Teile der tragenden Struktur wurden aus mit Lavastein gefüllten Drahtkörben erstellt. Eine bis dato einzigartige Struktur, die sowohl von innen als auch von außen beeindruckende Lichteffekte erzeugt. Mit dem Jahrgang 1995 schließlich wurde Christian Moueix alleiniger Eigentümer dieser Napa-Kultstätte. Dominus zählt zum Besten und Feinsten, was das Napa Valley zu bieten hat.
    6 x 0,75 Liter
    2.180,00 €
    484,44 € / Liter
    2015 Assortment Abreu Napa Valley
    Probierpakete
    Abreu - Assortment 2015
    Kalifornien – Napa Valley
    David Abreu, Insidern nicht nur aufgrund seiner eigenen Weine aus den Lagen Thorevilos, Madrona Ranch, Cappella und Las Posadas Howell Mountain ein Inbegriff, ist DIE Ansage in der kalifornischen Weinwelt, wenn es um Weinberge höchster Qualität geht. Zu seinen Kunden zählen Namen wie Harlan Estate, Colgin, Araujo, Bryant Family und praktisch alles was groß ist und ein Dauerabonnement auf hohe Bewertungen hat. Seine Vineyard Managemant Company legt Weinberge an und pflegt diese, so kann man es mit kurzen Worten zusammenfassen. Wie er das allerdings macht, sucht seinesgleichen. Er ist ein Extremist in vielerlei Hinsicht, seinen Fokus immer nur auf das Beste ausgerichtet, Kosten spielen hierbei eine untergeordnete Rolle. Wenn er etwas in die Hand nimmt, kostet das viel Geld, dann sitzt es aber auch. Er ist so extrem, daß über ihn schon ein Buch geschieben wurde. David besitzt mehrere Weinberge. Der Bekanntere ist sicher die Madrona Ranch. Wenn Sie schon einmal bei Newton waren, fahren Sie mitten durch die Madrona Ranch, eine traumhafte Lage oberhalb St. Helenas. Der Blend besteht hier immer zu 95% aus Cabernet Sauvignon mit 5% Cabernet Franc. Die einzige Ausnahme war der Jahrgang 1995, der nur 90% Cabernet Sauvignon beinhaltete und zusätzlich 5% Cabernet Franc mit 5% Merlot. Aus dieser Lage kommt übrigens auch der Cariad von Colgin. Ein weiterer Weinberg trägt den Namen Thorevilos. Dieser liegt östlich und oberhalb von St. Helena unterhalb des Howell Mountain. Der 2000 Cabernet Sauvignon Thorevilos ist der erste Wein aus dieser Lage, ein Blend aus 88% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, und 2% Petit Verdot. Mitten in St. Helena ist Davids neuestes Projekt gelegen. Es ist eine Partnerschaft zwischen David Abreu und Ric Forman. Der Name dieses mit einer wunderschönen Mauer eingefriedeten Weinberges heißt Cappella. Nicht zu vergessen ist schließlich die Lage Las Posadas Howell Mountain. Was kommt nun qualitativ dabei heraus, wenn so jemand eigene Weine macht? Das ist schnell beantwortet: Ein Superlativ. Seine Weine sind für lange Lagerung gemacht, keine kurzzeitigen Highlights oder Blender. In jungen Jahren getrunken zeigen sie nicht ansatzweise das unglaubliche Potential. Doch wer jemals ältere Abreus getrunken hat, weiß, was diese Weine drauf haben. Dabei ist die Konstanz, wie hier große Weine gezaubert weden, fast frappierend. Die Mengen sind leider so extrem klein, daß die Zuteilungen analog ausfallen.
    4 x 0,75 Liter
    2.990,00 €
    996,67 € / Liter
    2018 Cabernet Sauvignon (11+1) Bogle Kalifornien
    In der Nase: Betörende Aromen von reifen Pflaumen und Dörrobst. Am Gaumen: Valrhona Zartbitterschokolade, saftige süße Herzkirsche und dunkle Beeren, feingliedrig und strukturiert. Perfekt eingebundene Säure und eine komplexe Tanninstruktur verleihen diesem Cabernet einen gewünscht nie endenden Trinkspaß. Sein cremiger an Milchkaffee erinnernder Abgang machen ihn zu einem Parade-Beispiel eines Cabernets.
    12 x 0,75 Liter
    207,90 €
    23,10 € / Liter
    Champagne Brut Tradition Grand Cru Magnum in Geschenkholzkiste Coutier Champagne
    Familie Coutier macht es gerne etwas anders als die anderen - und besser obendrein. Das Champagnergut Coutier, zu dem neun Hektar Grand-Cru-Lagen gehören, liegt in Ambonnay. Das Örtchen ist bekannt für Pinot Noir. Trotzdem pflanzten die Coutiers im Jahr 1946 Chardonnay-Reben. Trotz des stolzen Alters sind noch immer alle gesund und ergeben inzwischen allerbeste Trauben. Die Weinberge von Coutier sind nach Süden ausgerichtet, die Böden haben etwas mehr Ton und etwas weniger Kalk als in der Gegend üblich. Sie sind also nicht ganz so karg und das merkt man den Weinen sofort an. Die Coutiers verkaufen 80% der Trauben an die örtliche Kooperative. Nur die besten 20% behalten sie selber und keltern daraus jedes Jahr etwa 40.000 Flaschen Champagner. Von den Grundweinen macht etwa die Hälfte den so genannten biologischen Säureabbau. Das bedeutet, dass die harte Apfelsäure des Weins in die etwas weichere Milchsäure umgewandelt wird. Diese Weine sind komplexer, cremiger und nicht ganz so fruchtbetont. Wenn der fertige Champagner nun aus einer Mischung besteht, bedeutet das eine kunstvolle Vermählung von Frische und Fruchtaromen mit Komplexität und Cremigkeit. Derzeit führt die vierte Generation das Weingut. Die fünfte wird es übernehmen und genauso weiter machen wie bisher. So werden weiterhin alle Flaschen von Hand gerüttelt, die Etiketten aufgeklebt, die fertigen, degorgierten Schaumweine in buntes Papier eingeschlagen und verschickt. Es gibt auf dem Markt nur wenige Champagner, die so viel Spaß machen und dabei so wenig kosten
    1 x 1,5 Liter
    79,90 €
    53,27 € / Liter
    Riesling Alte Reben Vertikale 2016-2021 Weingut Krone Rheingau
    6 x 0,75 Liter
    99,90 €
    22,20 € / Liter
    2016 Chateau Beau Soleil "Vorteilspaket" 2*6er OHK Chateau Beau Soleil Pomerol
    Folgt man mit dem Finger auf einer Landkarte der Luftlinie von Chateau Le Pin ca 900 m in Richtung Libourne gelangt man zu CHATEAU BEAU SOLEIL. THIERRY RUSTMANN, vormals Inhaber von Chateau Talbot ist seit 2008 Inhaber dieses 3,5 Hektar kleinen Gutes. 40-jährige Reben stehen auf CHATEAU BEAU SOLEIL auf sandig/steinigen Böden, verteilt zu 95% auf Merlot und 5% auf Cabernet Franc. Dies ergibt je nach Jahrgang etwa 1800 Kisten eines hedonistischen Pomerol-Charmeurs mit anständig Druck auf dem Kessel. Die Weinbereitung erfolgt klassisch, Lese per Hand, 14-tägige Fermentation, anschließende Reifung für 14 Monate in 30% neuen Fässern.
    12 x 0,75 Liter
    2*6er OHK Vorteilspaket
    335,00 €
    37,22 € / Liter
    2019 Kollektion Aubert Sonoma Coast
    Probierpakete
    Aubert - Kollektion 2019
    Kalifornien – Sonoma Coast
    MARK AUBERT, Schüler der begnadeten Weinmacherin Helen Turley, danach selbst verantwortlich für große Weine von Peter Michael, Colgin, Bryant und vielen anderen, gründete Ende der 90er Jahre sein eigenes Weingut AUBERT. Was dann passierte sieht man in dieser Dimension normalerweise nur in der IT-Branche: MARK AUBERT eilte v.a. mit seines Chardonnays von einem Erfolg zum nächsten. PARKER schrieb Ende 2016 über MARK AUBERT: „…Aubert is at the top of his game, and it is hard to believe any Chardonnay winemaker in the world is turning out a half-dozen Chardonnays at this qualitative level year in and year out. He has had an incredible run of great success…”. Die Anfragen nach Consulting überschlugen sich. Durch seine Reputation und seinen Namen eröffneten sich ihm Zugänge zu Traubenmaterial aus den Tops der Tops aller CHARDONNAY Weinberge Kaliforniens. Ob Hudson, Hyde & Sons, oder Eastside, aus all diesen Weinbergen erhält er mittlerweile Zuteilungen. Ein Weinberg jedoch tat es ihm von Anfang an besonders an: RITCHIE VINEYARD. Anfang der 70er Jahre mit dem berühmten Wente Clone bepflanzt, entstanden aus dieser Lage viele grandiose Weine namhafter Spitzenwinzer. Erstmalig mit dem Jahrgang 2000 gelang es MARK AUBERT Traubenmaterial aus diesem historischen Weinberg zu erhalten. Und seitdem sind die Bewertungen auf konstantem Mega-Niveau, die Nachfrage nach den wenig hundert Kisten immens. Unger Weine ist der einzige Importeur für Aubert in Europa!!!
    5 x 0,75 Liter
    999,00 €
    266,40 € / Liter
    2017 6 Fl. 0,375 Vire Clesse - CUVEE EJ THEVENET Domaine de la Bongran Vire Clesse
    Probierpakete
    Domaine de la Bongran - 6 Fl. 0,375 Vire Clesse - CUVEE EJ THEVENET 2017
    Burgund – Vire Clesse
    versandkostenfrei DE
    Was Jean Thevenent im südlichen Burgund auf seinen 3 Weingütern, allen voran der Domaine de la Bongran geschaffen hat, sucht seines Gleichen. Robert Parker bezeichnete es einmal als: „… Das sind die Weine eines Genies… Jean Thevenet macht den besten Wein der Maconnais-Region“. Die Weinbau Tradition der Familie reicht zurück bis in das 15. Jahrhundert, mittlerweile führt mit Gautier Thevenent die nächste Generation äußerst erfolgreich die Geschicke der 15 ha großen Domaine de la Bongran, der Neugründung Domaine Emilian Gillet mit 10 ha und dem Zukauf Domaine de Roally (2002) mit 4 ha. Auf den kargen Mergel- und Kalksteinböden, die in früheren Zeiten auch von den Steinmetzen sehr geschätzt wurden, sind die Erträge gering, dafür aber perfekt für die Vinifizierung komplexer und langlebiger Chardonnays. Eine Besonderheit in der Vinifizierung und ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist der strikte Verzicht auf die Reifung in Holzfässern. Die spät geernteten Trauben bekommen für Ihren Reifeprozess so viel Zeit wie benötigt, Gautier greift in der Weinbereitung so wenig wie möglich intervenierend in natürliche Prozesse ein. Nach der Lese werden die Trauben gepresst und kommen in 50 Jahre alte Stahltanks, die mehr an U-Boote denn Tanks erinnern. Die Fermentation erfolgt Temperatur-kontrolliert bei 14°C mit natürlichen Hefen. Diese nebst der malolaktischen Gärung dauert bis zu 10 Monate. Dabei interveniert Guillaume in absolut keinster Weise. Über den Winter gelangt der Wein nebst Hefen in Tanks, die im Freien stehen, dort verweilt der Wein den gesamten Winter. Im Frühjahr kommt der Wein wieder in den Keller und reift dort weiter, wird im Juli abgefüllt und dann für weitere 3-5 Jahre gelagert. Die Weine zeigen ein absolut perfektes Gleichgewicht zwischen Frucht, Spannung und Schmelz, sind zudem berühmt für ihr enormes Reifepotential und ihre lange Lagerfähigkeit. Die Säure ist absolut beeindruckend, aber perfekt balanciert. Der Jahrgang 1972, ein kleiner Jahrgang, trank sich im Jahr 2020 auf absolutem Traum-Niveau! In bestimmten Jahrgängen werden auch edelsüße Botrytis-Cuvée erzeugt. Das Ziel bei der Weinbereitung ist, jedes Terroir in den einzelnen Weinen perfekt zum Ausdruck zu bringen. Jean Thevenent brachte es einst so auf den Punkt: „Das Terroir ist für den Wein, was der Komponist für die Musik ist. Der Winzer ist nur der Dirigent ". Dass das Gut die Ecocert Zertifizierung für ökologischen Landbau erhalten hat, ist nur eine logische Folgerung der Philosophie der Familie Thevenent.
    6 x 0,375 Liter
    101,40 €
    45,07 € / Liter
    2019 Chateau Poujeaux "Flatrate" 12er OHK Chateau Poujeaux Moulis
    CHATEAU POUJEAUX kann mit einer äußerst spannenden Historie aufwarten, gehörte es doch im 16. Jahrhundert dem Eigentümer von Chateau Latour, Gaston De L´Isle. Und da man bereits damals, noch weit vor der Klassifizierung im Jahre 1855 wusste, Gutes von Durchschnittlichem zu unterscheiden, muß man sich über die Böden und das Potential von CHATEAU POUJEAUX keine Gedanken machen. 2008 entschloss sich, nach vielen Interims-Besitzern, die Familie CUVELIER, dieses Juwel zu erwerben. Der Junior MATHIEUR CUVELIER ist seit 2008 auf beiden Gütern „in charge“ und was er seit der Übernahme bewegte, verdient höchste Anerkennung. Umfangreiche Investitionen, langsame Umstellung auf Biodynamie und der kompromisslose Fokus auf Qualität hat hier seitdem zu Weinen geführt, dass man nur noch staunen kann. Weine aus großen Jahrgängen Chateau Poujeaux können wunderbar reifen und sehr alt werden, dann entfalten sie ihr ganzes Potential. STEPHANE DERENONCOURT steht MATHIEUR CUVELIER und seinem Team beratend zur Seite. Auf insgesamt 68 Hektar stehen 47% Cabernet Sauvignon, 41% Merlot, 9% Petit Verdot und 3% Cabernet Franc mit einem Durchschnittsalter von mehr als 35 Jahren stehen zur Verfügung. Ganz-Beeren-Fermentation in einer Mischung aus Stahl, Holz und Beton, anschließende Reifung in 40% neuen Barriques.
    12 x 0,75 Liter
    330,00 €
    36,67 € / Liter
    2016 Chateau Le Pin Beausoleil (5+1) Chateau Le Pin Beausoleil Bordeaux Superieur
    Probierpakete
    Chateau Le Pin Beausoleil - Chateau Le Pin Beausoleil (5+1) 2016
    Bordeaux – Bordeaux Superieur
    Le Pin Beausoleil ist ein knapp sechs Hektar großes Weingut, das seit 2004 im Besitz des engagierten und liebenswerten deutschen Ehepaares Dr. Ingrid und Dr. Michael Hallek ist. Michael Hallek, Vollblutmediziner und in seinem Fachgebiet eine Welt-Koryphäe, hatte sich in das uralte, Burg-ähnliche, traumhaft schöne Anwesen verliebt und finanziell extrem engagiert. Mittlerweile ist Chateau Le Pin Beausoleil vollformatig auf dem Radar der Weinwelt und Top-Journalisten. Was macht dieses Weingut nun neben dem Inhaber-Ehepaar so speziell? Hier wird auf hervorragendem Terroir unter der vinologischen Beratung von Stephane Derenoncourt eine Cuvée produziert, die sich sehen lassen kann. Sie ist zusammengesetzt aus 60% Merlot, 20% Cabernet Franc, 17% Cabernet Sauvignon und 3% Malbec. Handlese und komplett neue Barriques sind eine Selbstverständlichkeit. Das Ergebnis ist ein wirklich toller Bordeaux Superieur, der perfekt balanciert ist und mit enormer Trinkfreude glänzt.
    6 x 0,75 Liter
    122,50 €
    27,22 € / Liter
    BBQ Paket (6 Flaschen) Unger Weine
    Unger Weine – DIE KOLLEKTION Dekorative Wohnaccessoires aus Original Bordeuax Holzkisten, in Handarbeit bei uns im Haus individuell angefertigt. Ein Teil des Erlöses geht in ein Spendenprojekt. Verschiedene Weingut Brände je nach Verfügbarkeit, daher leider keine individuelle Auswahl möglich, Abbildung ähnlich.
    6 x 0,75 Liter
    130,00 €
    28,89 € / Liter
    Mehr Produkte anzeigen:
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter