Weinvorhersage vom 28.05.2021

...endlich wieder verfügbar!

...endlich wieder verfügbar!

Endlich ist er eingetroffen, der lang ersehnte, nunmehr vom Weingut freigegebene Jahrgang 2016 VIRÉ CLESSÉ - CUVÉE EJ THEVENET, ein weißer Burgunder, den man getrunken haben muss, um die nahezu unglaubliche Geschichte zu verstehen. Kein Holz, kein Barrique, keine Schminke, nichts außer uralten Stahltanks, die Jules Vernes Captain Nemo gut als Bühnenbild hätten dienen können. Der wortkarge, aber extrem sympathische GAUTHIER THEVENET nach dem Unterschied zwischen seinem 2016er und dem im vergangenen Jahr bereits sehr hoch bewerteten 2015er gefragt, meint kurz: „The main change compared to 2015 is a little less sun, what I really like. It gives the wine more tension and complexity with less alcohol. But don´t worry, we do not care so much about vintage differences as the land makes the wine and the land still is the same. Less sun adds a beautiful complexity, with great finesse. I think it is a very nice Bongran.”
 
Im südlichen Burgund auf der DOMAINE DE LA BONGRAN entstand der 2016 VIRÉ CLESSÉ - CUVÉE EJ THEVENET, ein 100% Chardonnay. Das ist aber nicht einmal ansatzweise auch nur ein Bruchteil der Geschichte. Das Erfolgs-Vater/Sohn-Gespann JEAN und GAUTHIER THEVENET bezeichnete ROBERT PARKER persönlich einmal als:
„… Das sind die Weine eines Genies… Jean Thevenet macht den besten Wein der Maconnais-Region“. Die Weinbau Tradition der Familie reicht zurück bis in das 15. Jahrhundert. Auf den kargen Mergel- und Kalksteinböden, die vormals von Steinmetzen sehr geschätzt wurden, sind die Erträge gering, genau deshalb aber prädestiniert für die Vinifizierung komplexer und langlebiger Chardonnays. Und jetzt kommt es. Die gesamte Vinifizierung erfolgt unter dem strikten Verzicht auf Holz. Wenn Sie also Barrique suchen, Vanille, etwas Zimt, dann sind Sie mit anderen Weinen aus unserem Sortiment besser bedient. Wenn Sie aber einmal Chardonnay pur, komplex und in Reinstform erfahren wollen, was man in USA als „unoaked“ bezeichnet, sollten Sie nun weiterlesen.
 
Die mit maximaler Reife geernteten Trauben werden so wenig intervenierend wie möglich vinifiziert. Nach der Lese werden diese heruntergekühlt und umgehend abgepresst. Danach gelangt der Most in 50 Jahre alte Stahltanks, die, wie bereits erwähnt, mehr an U-Boote, denn Tanks erinnern, aber bereits damals über eine Thermo-Regulierung verfügten. Die Fermentation erfolgt bei 14°C mit natürlichen Hefen. Diese nebst der malolaktischen Gärung dauert in manchen Jahren bis zu 10 Monate lang. Dabei interveniert GAUTHIER in absolut keiner Weise, sondern lässt den Most einfach auf der Hefe stehen. Über den Winter gelangt der Wein nebst Hefen in Tanks, die im Freien stehen, dort verweilt der Wein den gesamten Winter. Im folgenden Frühjahr gelangt der Wein zurück in den Keller und reift dort weiter, wird im Juli abgefüllt und dann für weitere 3-5 Jahre gelagert. Heraus kommt ein Chardonnay, den man getrunken haben muss, um es zu verstehen. Das Reifepotential dieser Weine ist dabei derart beeindruckend, das man es nicht glauben mag. Selbst der „kleine“ Jahrgang 1972, Geburtsjahr von GAUTHIER, trinkt sich sensationell und nahezu frisch. Wir können das aus eigener Trinkerfahrung bestätigen, völlig unglaublich.
 
Im vergangenen Jahr verkosteten wir eine 5 Tage zuvor geöffnete Flasche auf dem Weingut, GAUTHIER damals:
„I think, it was Monday morning, when I opened the bottle.“ Unser zweifelndes Kopfschütteln kommentierte er: „A white has to be great for at least 5 days after opening. I recommend to open our wines at least the day before drinking.“  Die vor ein paar Tagen innerhalb des Verkostungsteams genossene Flasche 2016 VIRÉ CLESSÉ - CUVÉE EJ THEVENET hielt keine 5 Tage, nicht einmal 5 Minuten: “Schönes Goldgelb, in der Nase frischer, weißer Pfirsich, Birne und Terroirnoten. Am Gaumen satt proportionierter, distinguierter Körper mit feinstem, reifem Apfel, weißem Pfirsich und wiederum Terroirnoten. Die Reife des Lesegutes zeigt sich in der Dichte, dem cremigen Fluss und Viskosität des Weins, alles aber perfekt und nahezu provozierend natürlich von feinster Säure und komplexen Terroirnoten austariert. Im Finale dann eine Komplexität verleihende leichte Bitternote mit dieser große Weine auszeichnenden, unglaublich dezenten Salzigkeit. Das ist Weinmachen in Perfektion, da natürlich und ohne Make-up, irre!“
 
Wir werden leider limitieren, können Ihnen aber zu unserer großen Freude auch ein paar Magnumflaschen, zudem halbe Flaschen anbieten. Als seriöser Weißweintrinker ist dieser Wein ein Muss für Sie! Was wir am Wochenende genau zu diesem Wein kochen?
Gehen Sie auf unseren Instagram Account! 

2016 VIRÉ CLESSÉ CUVÉE EJ THEVENET – Viré Clessé
Weinankauf
Ankauf
Wir kaufen ständig Weine aus Privatsammlungen - von der Einzelflasche bis zum kompletten Weinkeller.
Lagerung für Ihre Weinsammlung
Der Keller
Die hochwertigste und sicherste Art der Lagerung für Ihre Weinsammlung oder Ihr persönliches Weininvestment.
Events und Weinproben
Events
UNGER WEINE organisiert mehrmals jährlich hochwertigste Weinproben mit Themen, die in dieser Ausprägung und diesem Umfang keine Parallelen finden.
über Unger Weine
Über uns
UNGER WEINE ist seit über 25 Jahren eines der führenden Unternehmen im Handel hochwertigster Weine.