Unger Weine TIPP: 2022 Rose, Wagner Stempel - jetzt bestellen!

Chateau Meyney

Bordeaux – Saint Estephe
Chateau Meyney

Chateau Meyney gehört zu den ältesten Weingütern im Medoc in Frankreich und befindet sich mit Cos d’Estournel und Montrose in bester Gesellschaft. Ein alterungsfähiger Wein von kräftiger Farbe, der durch ein elegant trockenes Geschmacksbild, dichte Textur auf der Zunge, feinste Balance und schließlich beachtlichen Nachhall überzeugt.

Inhaltsverzeichnis:

Chateau Meyney – es lohnt sich

Chateau Meyney ist besonders bekannt für seine tiefroten, körperreichen Weine, die zu den besten Weinen in Bordeaux gehören. Chateau Meyney ist eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot und einem kleinen, für Saint Estephe untypischen Anteil Petit Verdot, der die besondere Note des Weines erklärt. Chateau Meyney produziert auch einen Zweitwein namens Prieur de Meyney, der aus den Parzellen mit jüngeren Reben gekeltert wird.

Weine von Chateau Meyney
Sortieren nach: Relevanztriangle
1 Artikel
1 Artikel
Filter
    2015 Chateau Meyney Chateau Meyney Saint Estephe
    Rotwein
    Chateau Meyney 2015
    Bordeaux – Saint Estephe
    Nur noch lose + 12er OHK verfĂĽgbar
    Die Geschichte von Chateau Meyney beginnt im 17. Jahrhundert. Damals war die Anlage ein Kloster und die Mönche begannen damit, Reben zu pflanzen. Die Moderne zog im Jahr 1917 auf Chateau Meyney ein, als die Cordier Familie es erwarb. Die 51 Hektar, die zu Chateau Meyney gehören, sind ein einziger, zusammenhängender und damit ungewöhnlich großer Weinberg. Der Boden besteht in den oberen Bereichen aus Kies und Sand, darunter liegt eine drei Meter dicke Schicht Blauton. Mit einem Anteil von 60% überwiegt bei den Rebsorten der Cabernet Sauvignon, 30% der Reben sind Merlot, 10% Petit Verdot. Bis etwa zu Beginn der 1980er Jahre sah das noch ganz anders aus. Da wuchs auf Chateau Meyney statt des Merlot nämlich Cabernet Franc - die Änderung kam den Weinen zugute, sie sind nun bedeutend zugänglicher und weniger sperrig.
    19 WEINWISSER
    94 ANTONIO GALLONI
    92 JAMES SUCKLING
    91-93 FALSTAFF
    90 DUNNUCK
    1,5 L
    72,50 €
    48,33 € / Liter
    6,0 L
    375,00 €
    62,50 € / Liter

    Die Geschichte von Chateau Meyney

    Chateau Meyney, das sich über einige der besten Hügelkuppen oberhalb der Gironde-Mündung erstreckt, ist eines der ältesten Weingüter im Medoc. Seine Geschichte geht bis in das 17. Jahrhundert zurück. Damals war es noch ein Kloster, bis schließlich im Jahr 1919 mit der Übernahme der Familie Cordier die Moderne in dem ehemaligen Kloster Einzug hielt. 2004 kaufte die CA Grand Crus, eine Tochtergesellschaft der Groupe Credit Agricole schließlich das Weingut, um das Potential dieses herausragenden Cru zu stärken, was der technischen Direktorin Anne Le Naour und dem bekannten Önologen Hubert de Bouard, der beratend zur Seite steht, mehr als gelang.

    Cabernet, Merlot, Petit Verdot – klassische Rebsorten für besondere Weine

    Das Besondere an Chateau Meyney sind die 51 Hektar Rebfläche, die sich bepflanzt mit den Rebsorten Cabernet Sauvignon (60%), Merlot (30%) und Petit Verdot (10%), über einen einzigen zusammenhängenden und damit ungewöhnlich großen und ziemlich steilen Weinberg ziehen. Der perfekt drainierte Kieselsteinboden in der AOC Saint Estephe bietet ideale Bedingungen für die Rebstöcke und Reife der Trauben. Bis zu Beginn der 1980er Jahre wuchsen auf Chateau Meyney statt der Merlot Reben noch Cabernet Franc - die Änderung kam den Weinen zugute, sie sind nun bedeutend zugänglicher und weniger sperrig.

    Das abschüssige Gelände des Weinbergs erleichtert die natürliche Entwässerung. Zudem ist Chateau Meyney dominiert von der Gironde. Diese Nähe zum Fluss schützt die Reben vor Frost. Ähnlich wie bei Petrus ist die Rebfläche von Meyney von einer etwa 2,6 Meter tiefen und drei Meter dicken Ader aus blauem Ton durchzogen. Das verhilft zu einer exzellenten Drainage und verleiht dem Wein einen außergewöhnlichen Reichtum. Das Durchschnittsalter der Reben liegt bei 35 bis 40 Jahren.

    So werden die Weine von Chateau Meyney gekeltert

    Die Trauben werden auf Chateau Meyney per Hand gelesen und an einer optischen Sortiermaschine selektiert. Der Traubensaft wird in unterschiedlich groĂźen, der Parzelle angepassten Tanks vinifiziert. Dadurch kann jede Parzelle Jahrgang fĂĽr Jahrgang einzeln ausgebaut werden. Der Rotwein reift schlieĂźlich fĂĽr 18-24 Monate in 40% neuen Barriques bevor er in die Flaschen abgefĂĽllt wird.

    Wenn Sie auf der Suche nach einer köstlichen Möglichkeit sind, Ihren Tag ausklingen zu lassen, dann lassen Sie uns Ihnen die Empfehlung geben, eine Flasche Chateau Meyney zu öffnen. Am besten aus dem Unger Weine Keller, wo sie perfekt gelagert auf Sie warten.

    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter