Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]

Opus One

Kalifornien – Napa Valley
Opus One

1979 von Robert Mondavi und Philippe de Rothschild von Chateau Mouton Rothschild gegründet, gilt dieses Joint Venture nach wie vor als das mit Abstand erfolgreichste weltweit. Es ist eine Symbiose aus der Erfahrung der alten Welt und den unbegrenzten Möglichkeiten in Kalifornien und den USA. Das erklärte Ziel: einen Wein kreieren, der den Charakter des Bordeaux in Frankreich zeigt, sich jedoch die ausgesprochen hochwertigen Eigenschaften des Cabernet Sauvignon aus dem Napa Valley zu eigen macht. Noch nie zuvor hat es eine so enge Zusammenarbeit zwischen einem Weingut aus Kalifornien und dem Bordeaux gegeben. Und die war von Anfang an von höchstem Erfolg gekrönt.

Inhaltsverzeichnis:

Die Weine von Opus One aus dem Napa Valley

Weine von Opus One
Sortieren nach: Relevanztriangle
5 Artikel
5 Artikel
Filter
    2014 Opus One Napa Valley
    Rotwein
    Opus One 2014
    Kalifornien – Napa Valley
    Der Wein von Opus One zeigt eine Ähnlichkeit zu den großen Weinen aus Bordeaux, nicht zuletzt wegen der familiären Herkunft. Er besitzt ein Niveau, wie es nur ganz wenige Weine weltweit haben. Dabei ist die Cuvee nahezu klassisch komponiert mit den Rebsorten Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, aber auch Malbec. Zudem reift der Wein zwischen 15 und 25 Monaten in französischen Barriques. Die Anteile variieren von Jahrgang zu Jahrgang, wobei der größte Teil immer Cabernet Sauvignon ist. Bereits in den 1980er Jahren wurden für einen Opus One von der Weinwelt Rekordpreise bezahlt. Seit nunmehr 40 Jahren genießen die Rotweine nach wie vor ihren Platz an der Spitze des Napa Valley, was auch immer wieder die Bewertungen internationaler Weinkritiker bestätigen. Es ist ein Highlight im Leben eines Weinliebhabers, diesen Wein von Winemaker Michael Silacci zu probieren und ein kostbares Privileg, eine oder sogar mehrere Flaschen sein Eigen nennen zu dürfen. Die Geschichte von Opus One: Robert Mondavi und Baron Philippe de Rothschild kreieren einen Wein, der seinesgleichen sucht Als sich Baron Philippe und Robert Mondavi im Jahr 1970 zum ersten Mal auf Hawaii trafen, entstand die Idee, einen perfekten Rotwein zu erzeugen. Damals belächelt, sollte daraus eine der erfolgreichsten Kooperationen der Weinindustrie entstehen. Im Jahr 1979 wurde schließlich der erste Jahrgang lanciert. Seitdem surft das Weingut auf einer Erfolgswelle, die ihresgleichen sucht und das zu Preisen, zu denen die Winzer Kollegen in Kalifornien nicht einmal deren Zweitwein anbieten. Die beiden ersten Jahrgänge von Opus One Winery, 1979 und 1980 wurden im Jahr 1984 gemeinsam freigegeben. Sie waren damals jedoch lediglich dem US-Markt vorbehalten. Der europäische Markt wurde erstmalig im Jahr 1988 mit dem Jahrgang 1985 eröffnet. Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Merlot und mehr: Wein, Weingut und Terroir Auf den sonnenverwöhnten Hängen der Weinberge von Opus One Winery im Napa Valley gedeihen in den Parzellen Trauben der Rebsorten Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, und Malbec. Die Produktion hat klein, aber mit klarem Ziel begonnen und umfasst mittlerweile etwa 12.000 Kisten. Aus zunächst 14 Hektar wurden mit der Zeit mehr als 110 Hektar, die alle im berühmten kalifornischen Oakville District liegen. Dort sind auch Namen wie Marthas Vineyard, To-Kalon und viele weitere zu finden. Das Terroir gilt als Grand Cru Terroir des Napa Valley und bringt Weine von höchster Qualität hervor. Beeindruckend ist auch das Gebäude von Opus One: Ein teilweise begrünter, tempelähnlicher Bau in Oakville, der im Jahr 1991 eingeweiht wurde. Er liegt direkt gegenüber von Mondavi, nachdem die ersten Jahrgänge noch in der Kellerei bei Mondavi vinifiziert wurden. Im Jahr 2017 begannen umfangreiche Umbauarbeiten. In dem Anwesen in Oakville wird klassisches, französisches Erbe mit der amerikanischen Schlichtheit verbunden. Weil die Kellerei in den Hang gebaut ist, bewirkt die Schwerkraft anstelle von Pumpen einen schonenden Transport des Leseguts. Opus One Tasting bei Unger Weine – weltweit einzigartig Im Jahr 2019 fand bei Unger Weine exklusiv das legendäre 40 Jahre Opus One 1979-2019 Tasting in Kooperation mit dem Weingut statt. An zwei Tagen konnten die Gäste alle jemals produzierten Jahrgänge des Weinguts ab dem ersten Jahrgang 1979 verkosten. David Pearson, CEO von Opus One, erzählte die faszinierende Geschichte des Guts. Weltweit einmalig! Wie passend dazu, dass der Jahrgang 2019 sensationelle Bewertungen erhielt und grandioses Alterungspotential verspricht. Ein weiterer Wein des Unternehmens, die Overture, zeigt gerne Aromen von Schwarzkirsche, Brombeeren. Die klassische Bezeichnung Zweitwein kann für Overture nicht richtig angewendet werden, da die Cuvee aus verschiedenen Jahrgängen besteht.
    0,375 L
    202,30 €
    539,47 € / Liter
    2016 Opus One Napa Valley
    Rotwein
    Opus One 2016
    Kalifornien – Napa Valley
    Der 2016 Opus One vereint Eleganz und Kraft, was ihn zum Highlight eines jeden Weinkellers macht. Die Basis bildet überwiegend Cabernet Sauvignon, ergänzt um jeweils 8% Petit Verdot und Merlot, 5% Cabernet Franc und einen Hauch Malbec. Seine Aromen reichen von schwarzen Kirschen und Crème de Cassis bis hin zu blauen Beeren, untermalt von Zedernholz, Eiche, Graphit und floralen Noten. Dieser vollmundige Wein präsentiert sich mit einer Struktur, die an Bordeaux erinnert, samtigen Tanninen und einer außergewöhnlichen Reinheit. Obwohl er bereits heute ein Genuss ist, verspricht er auch ein beachtliches Reifepotential. Ein meisterhaftes Trinkerlebnis, das mit seiner Intensität und seinem langen, mineralischen Abgang lange in Erinnerung bleibt. Ein Muss für Kenner, die ein langfristiges Lagerpotential zu schätzen wissen und eine Bereicherung für jede Sammlung darstellt.
    99 JAMES SUCKLING
    98 THE WINE ADVOCATE
    97+ JEB DUNNUCK
    18++ JANCIS ROBINSON
    94 WINE SPECTATOR
    0,375 L
    214,20 €
    571,20 € / Liter
    2018 Opus One Napa Valley
    Rotwein
    Opus One 2018
    Kalifornien – Napa Valley
    Der 2018 Opus One vereint Kraft und Eleganz in einem außergewöhnlichen Tropfen. Die Basis bildet Cabernet Sauvignon, ergänzt um Petit Verdot, Merlot und Cabernet Franc. Eine Symphonie dunkler Beeren, cremiger Cassis und feiner Gewürze umgibt die Nase, während am Gaumen eine Balance aus frischer Säure und geschmeidigen Tanninen begeistert. Anklänge von Schokolade und süßen Pflaumen runden das Erlebnis ab. Seine Finesse und Komplexität, untermauert durch ein finessenreiches Säurespiel, verspricht ein bemerkenswertes Reifepotenzial. Ein Wein, der bereits jetzt verführt, dessen wahrer Charakter jedoch erst in Zukunft sein volles Potenzial entfaltet.
    99 JAMES SUCKLING
    98 THE WINE ADVOCATE
    98 DECANTER
    98 FALSTAFF
    97 JEB DUNNUCK
    18 JANCIS ROBINSON
    94 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    446,25 €
    595,00 € / Liter
    2017 Opus One Napa Valley
    Rotwein
    Opus One 2017
    Kalifornien – Napa Valley
    Der Opus One 2017 ist eine herausragende Erscheinung seines Jahrgangs, eine perfekte Vereinigung aus Kraft und Eleganz. Ein Mosaik aus spätsommerlichen Kirschen, Himbeere und Heidelbeeren, vermischt mit floralem Charme und einem Hauch von Zitrus, macht diesen Wein einzigartig. Mit 81% Cabernet Sauvignon, 8,5% Petit Verdot, 5% Cabernet Franc, 4,5% Merlot und 1% Malbec, bietet er eine cremige Textur und reiche Tannine, die ihm eine außerordentliche Balance und einen langen, graziösen Abgang verleihen. Diese Komposition schafft einen mittelkräftigen, saftigen Wein, der jetzt schon Freude bereitet, aber auch ein großes Reifepotential besitzt.
    96 DECANTER
    95 THE WINE ADVOCATE
    95 JAMES SUCKLING
    93 WINE SPECTATOR
    17,5 JANCIS ROBINSON
    0,375 L
    225,00 €
    600,00 € / Liter
    0,75 L
    449,00 €
    598,67 € / Liter
    2018 Opus One Napa Valley
    Rotwein
    Opus One 2018
    Kalifornien – Napa Valley
    Der 2018 Opus One präsentiert sich als meisterhafte Komposition aus Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Merlot, und Cabernet Franc. Ein dunkel funkelndes Rubinrot verlockt mit Noten reifer schwarzer Beeren, Creme de Cassis und subtilen Gewürzen, zugleich unterlegt mit einer Frische von Minze und Blumen. Am Gaumen entfaltet sich eine Symphonie aus schwarzen Brombeeren, Cassis und süssen Pflaumen, ergänzt durch edle Nuancen von Schokolade, Kaffee und einer Spur Vanille. Die präzise Struktur, elegante, seidige Tannine und eine verspielte Säurebalance sorgen für eine unwiderstehliche Textur und ein langes, mineralisches Finish. Dieser edle Tropfen enthüllt nicht nur eine Fülle von Komplexität und Nuancen, sondern verspricht auch eine erstaunliche Entwicklung über die kommenden Jahre. Ein Wein, der bereits heute bezaubert, jedoch sein volles Potenzial erst in der Zukunft offenbaren wird.
    99 JAMES SUCKLING
    98 THE WINE ADVOCATE
    98 DECANTER
    98 FALSTAFF
    97 JEB DUNNUCK
    18 JANCIS ROBINSON
    94 WINE SPECTATOR
    0,375 L
    225,00 €
    600,00 € / Liter

    Der Wein von Opus One zeigt eine Ähnlichkeit zu den großen Weinen aus Bordeaux, nicht zuletzt wegen der familiären Herkunft. Er besitzt ein Niveau, wie es nur ganz wenige Weine weltweit haben. Dabei ist die Cuvee nahezu klassisch komponiert mit den Rebsorten Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, aber auch Malbec. Zudem reift der Wein zwischen 15 und 25 Monaten in französischen Barriques. Die Anteile variieren von Jahrgang zu Jahrgang, wobei der größte Teil immer Cabernet Sauvignon ist.

    Bereits in den 1980er Jahren wurden für einen Opus One von der Weinwelt Rekordpreise bezahlt. Seit nunmehr 40 Jahren genießen die Rotweine nach wie vor ihren Platz an der Spitze des Napa Valley, was auch immer wieder die Bewertungen internationaler Weinkritiker bestätigen. Es ist ein Highlight im Leben eines Weinliebhabers, diesen Wein von Winemaker Michael Silacci zu probieren und ein kostbares Privileg, eine oder sogar mehrere Flaschen sein Eigen nennen zu dürfen.

    Die Geschichte von Opus One: Robert Mondavi und Baron Philippe de Rothschild kreieren einen Wein, der seinesgleichen sucht

    Als sich Baron Philippe und Robert Mondavi im Jahr 1970 zum ersten Mal auf Hawaii trafen, entstand die Idee, einen perfekten Rotwein zu erzeugen. Damals belächelt, sollte daraus eine der erfolgreichsten Kooperationen der Weinindustrie entstehen. Im Jahr 1979 wurde schließlich der erste Jahrgang lanciert. Seitdem surft das Weingut auf einer Erfolgswelle, die ihresgleichen sucht und das zu Preisen, zu denen die Winzer Kollegen in Kalifornien nicht einmal deren Zweitwein anbieten. Die beiden ersten Jahrgänge von Opus One Winery, 1979 und 1980 wurden im Jahr 1984 gemeinsam freigegeben. Sie waren damals jedoch lediglich dem US-Markt vorbehalten. Der europäische Markt wurde erstmalig im Jahr 1988 mit dem Jahrgang 1985 eröffnet.

    Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Merlot und mehr: Wein, Weingut und Terroir

    Auf den sonnenverwöhnten Hängen der Weinberge von Opus One Winery im Napa Valley gedeihen in den Parzellen Trauben der Rebsorten Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, und Malbec. Die Produktion hat klein, aber mit klarem Ziel begonnen und umfasst mittlerweile etwa 12.000 Kisten. Aus zunächst 14 Hektar wurden mit der Zeit mehr als 110 Hektar, die alle im berühmten kalifornischen Oakville District liegen. Dort sind auch Namen wie Marthas Vineyard, To-Kalon und viele weitere zu finden. Das Terroir gilt als Grand Cru Terroir des Napa Valley und bringt Weine von höchster Qualität hervor.

    Beeindruckend ist auch das Gebäude von Opus One: Ein teilweise begrünter, tempelähnlicher Bau in Oakville, der im Jahr 1991 eingeweiht wurde. Er liegt direkt gegenüber von Mondavi, nachdem die ersten Jahrgänge noch in der Kellerei bei Mondavi vinifiziert wurden. Im Jahr 2017 begannen umfangreiche Umbauarbeiten.

    In dem Anwesen in Oakville wird klassisches, französisches Erbe mit der amerikanischen Schlichtheit verbunden. Weil die Kellerei in den Hang gebaut ist, bewirkt die Schwerkraft anstelle von Pumpen einen schonenden Transport des Leseguts.

    Opus One Tasting bei Unger Weine – weltweit einzigartig

    Im Jahr 2019 fand bei Unger Weine exklusiv das legendäre 40 Jahre Opus One 1979-2019 Tasting in Kooperation mit dem Weingut statt. An zwei Tagen konnten die Gäste alle jemals produzierten Jahrgänge des Weinguts ab dem ersten Jahrgang 1979 verkosten. David Pearson, CEO von Opus One, erzählte die faszinierende Geschichte des Guts. Weltweit einmalig!

    Wie passend dazu, dass der Jahrgang 2019 sensationelle Bewertungen erhielt und grandioses Alterungspotential verspricht.

    Ein weiterer Wein des Unternehmens, die Overture, zeigt gerne Aromen von Schwarzkirsche, Brombeeren. Die klassische Bezeichnung Zweitwein kann für Overture nicht richtig angewendet werden, da die Cuvee aus verschiedenen Jahrgängen besteht.

    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter