Unger Weine Neuentdeckung: Landmark Vineyards - jetzt bestellen

Spanien

Entdecken Sie unser Sortiment - Spanien
Sortieren nach: Relevanztriangle
18 Artikel
18 Artikel
Filter
    2020 PSI Bodegas y Vinedos Alnardo - Peter Sisseck Ribera del Duero
    Vinedos Alnardo ist im Gegensatz zu dem Inhaber dieses Weingutes Peter Sisseck mit Sicherheit nicht jedem von Ihnen ein Begri+ff. Wenn es um die großen Kultweine weltweit geht, fällt grundsätzlich immer der Name PINGUS, wenn es um die unangefochtene Nummer eins in Spanien geht, dann ist Peter Sisseck ohnehin mit großem Abstand der Winzer schlechthin. Und nun lanciert Peter Sisseck mit seinem Weingut Bodegas y Vinedos Alnardo einen „Tafelwein“ namens PSI. Die Techniker kennen „psi“ als Druckeinheit, die Griechen als Buchstaben ihres Alphabetes und als Anfangsbuchstaben des griechischen Wortes „Seele“. Und wir können Ihnen bestätigen, dieser Wein ist etwas für die Seele! Selten zuvor haben wir in dieser Preisklasse einen Wein mit derartiger Eleganz, unglaublicher Frische und trotzdem beeindruckendem Körper bei perfekter Balance getrunken. Das Sisseck dabei noch viel Wert auf ein traumhaft schönes Etikett und eine hochwertige Burgunderflasche legte, spricht für seinen Perfektionismus. Die Absicht Sissecks ist, auf Bodegas y Vinedos Alnardo mit PSI einen Wein für nahezu jeden Tag zu produzieren, einen perfekten Essensbegleiter. Doch lesen Sie, was Peter Sisseck selbst zu seinem Projekt PSI schreibt: „PSI ist eine neues Projekt in dem wir versuchen, Ribera del Duero Weine in einem völlig neuen Licht zu beleuchten. Viele Weine aus dieser Gegend waren in der Vergangenheit überholzt, hatten Fehlaromen und waren gekennzeichnet durch durchschnittliches Winemaking. Wenn man bedenkt, dass in Ribera del Duero annähernd 7000 Hektar mit alten Rebstöcken bepflanzt sind, die meisten Rebflächen davon aber in den Händen von Kooperativen sind, darf man sich nicht wundern, wenn daraus nur Mittelmaß entsteht. Die Idee hinter PSI ist, den Kooperativen zu helfen, besseren Wein zu produzieren und langfristig auf organischen Weinbau umzustellen. Es gibt im Ribera del Duero so viele neue Anpflanzungen, die Anzahl der Rebstöcke hat sich in nur 18 Jahren verdoppelt. Die grundsätzliche Ausrichtung der Traubenlieferanten ist auf Quantität, selten auf Qualität gerichtet. In den vielen Jahren meines Schaffens in dieser Region haben wir derart sensationelle Kleinst-Lagen entdeckt, aus denen man große Weine machen könnte, die aber zur Zeit aus den unterschiedlichsten Gründen nichts Besonderes hervorbringen. Diese Lagen wollen wir ebenso umstellen auf organischen Weinbau und als kleine Enklaven erhalten. All diese wundervollen Trauben aus den unterschiedlichsten Lagen wollen wir mit verschiedensten, natürlichen Vinifizierungsmethoden schonend behandeln und daraus einen Wein machen, der ausschließlich die natürliche Interpretation der Rebsorte zum Ziel hat. Ich bin überzeugt, dass viele die überambitionierten Weine satt haben, ebenso wie Weine, die zu einfach sind, dabei übertechnisiert und nur auf Konsumentenprofile oder Preisbereiche hingetrimmt werden. 2007 ist der erste Jahrgang dieses neuen Projektes, noch nicht unter Einbeziehung sämtlicher traditioneller Vinifizierungsmethoden hergestellt, aber bereits ein erster Eindruck unserer Richtung, die wir gehen wollen.“
    92-94 WINEADVOCATE
    0,75 L
    34,50 €
    46,00 € / Liter
    1,5 L
    69,90 €
    46,60 € / Liter
    2021 Godello Quinta do Sil Valdeorras
    WeiĂźwein
    Quinta do Sil - Godello 2021
    Valdeorras
    0,75 L
    13,50 €
    18,00 € / Liter
    2019 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
    Rotwein
    Dominio de Pingus - Pingus 2019
    Ribera del Duero
    Pingus und sein Zweitwein Flor de Pingus ist die Nummer Eins Spaniens! Was Peter Sisseck hier auf Pingus im Ribera del Duero produziert, ist schlichtweg phänomenal! Peter Sisseck versteht es bei Pingus bzw. Flor de Pingus wie wenige, den Umgang mit Holz, mit druckvoller Frucht und massiven, aber seidigen Tanninen zu steuern. Ganz nebenbei ist Peter ein hochsympathischer (meine Damen: blaue Augen!!!), trotz seines Erfolges völlig normal gebliebener Mensch, der einfach richtig im Leben steht. Seine Freundschaft und natürlich auch seine verwandschaftliche Beziehung zu seinem Onkel Peter Vinding (Tokaji Eszencia) hat sein Leben sehr stark geprägt. Er brachte ihm das Weinmachen auf Chateau Rahoul bei. Als Freunde von Peter Vinding dann nach Spanien gingen um dort im Ribera del Duero zu investieren, empfahl Peter Vinding seinem Neffen, auf der Hacienda Monasterio mit einzusteigen. Doch er wollte auch eigenen Wein machen, was ihm mit dem ersten Jahrgang, dem sagenhaften Pingus 1995, bereits einen unglaublichen, fast kometenhaften Aufstieg bescherte. Wir sind stolz, Ihnen als deutscher Pingus Importeur nahezu alle jemals unter diesem Label entstandenen Weine offerieren zu können. Sie sind teuer, da geben wir ihnen Recht, aber ein AMG Mercedes, ein Porsche oder ein Ferrari ist auch nicht billig. Nur, wer ihn einmal gefahren hat, kommt auch nur noch schwer davon weg. Das ist die hohe Schule, die Essenz des Rotweins, die Perfektion der Balance. 100% Tinto Fino aus 4 uralten Parzellen, bis zu 20 Monate Ausbau in Darnajou Barriques. Kompliment! Sisseck arbeitet streng nach biodynamischen Grundsätzen, die Trauben für den Pingus stammen von Reben mit einem Mindestalter von 65 Jahren, seit dem Jahrgang 2000 wurde auf diesen Uraltparzellen nur noch organischer Dünger verwendet und laut Peter wurden diese Parzellen noch nie mit Pestiziden behandelt. Nicht zu vergessen aber auch der der Flor de Pingus, ein Traum in Flaschen abgefüllt, der Ferrari für jeden Tag. Die Trauben für den Flor de Pingus stammen von 35 Jahre alten Weinstöcken, die seit dem Jahrgang 2005 ebenso komplett biodynamisch bewirtschaftet werden.
    99 WINEADVOCATE
    99 JAMES SUCKLING
    0,75 L
    990,00 €
    1.320,00 € / Liter
    1946 Don Px Convento Seleccion Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sherry
    Toro Albala - Don Px Convento Seleccion 1946
    Andalusien – DO Montilla Moriles
    Die Geschichte der Weinkellerei TORO ALBALA basiert auf Visionen des Weinmachers Jose Maria Toro Albala. Das Anwesen dieser alten spanischen Kellerei befindet sich im Herzen Cordobas. Von Beginn wurden hier Weine zur Reifung über mehrere Jahrzehnte in Holzfässern gelagert. Die Werte von TORO ALBALA stehen für alte, traditionelle Vinifizierungsmethoden unter Einhaltung des respektvollen Umgangs mit der Natur, und vor allem eins: Authenzität. Die ersten Weine „Fino“ Weine waren in vielen andalusischen Tavernen vertreten, in denen vor allem die lokale andalusische Bevölkerung in den Genuss kam. Der Weinmacher Jose Maria Toro Albala vererbte seine Philosophie sowie die Werte an die nächste Generation. In den 60-ern ging das Gut in die Hände des Neffen, dem Önologen Antonio Sanchez, über. Dieser hatte bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Freude an dem Thema und mit einer fundierten Ausbildung in vielen europäischen Ländern, insbesondere in Frankreich, forcierte er vor allem den Einsatz der alten Methode des Crianza Systems. Mit seinem unverkennbaren Stil umgibt er sich mit Werken aus der Literatur, Archäologie und Malerei, ohne dabei die vinologischen Elemente aus den Augen zu verlieren. Weltbekannt sind seine Weine gereift in Stapelfässern sowie der DON PX. TORO ALBALA wurde immer wieder mit Höchstbewertungen der international namhaftesten Journalisten bedacht, unter anderem mit 100 Parker Punkten.
    100 WINEADVOCATE
    0,75 L
    297,50 €
    396,67 € / Liter
    6,0 L
    2.380,00 €
    396,67 € / Liter
    1970 Don Px Convento Seleccion Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sherry
    Toro Albala - Don Px Convento Seleccion 1970
    Andalusien – DO Montilla Moriles
    Die Geschichte der Weinkellerei TORO ALBALA basiert auf Visionen des Weinmachers Jose Maria Toro Albala. Das Anwesen dieser alten spanischen Kellerei befindet sich im Herzen Cordobas. Von Beginn wurden hier Weine zur Reifung über mehrere Jahrzehnte in Holzfässern gelagert. Die Werte von TORO ALBALA stehen für alte, traditionelle Vinifizierungsmethoden unter Einhaltung des respektvollen Umgangs mit der Natur, und vor allem eins: Authenzität. Die ersten Weine „Fino“ Weine waren in vielen andalusischen Tavernen vertreten, in denen vor allem die lokale andalusische Bevölkerung in den Genuss kam. Der Weinmacher Jose Maria Toro Albala vererbte seine Philosophie sowie die Werte an die nächste Generation. In den 60-ern ging das Gut in die Hände des Neffen, dem Önologen Antonio Sanchez, über. Dieser hatte bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Freude an dem Thema und mit einer fundierten Ausbildung in vielen europäischen Ländern, insbesondere in Frankreich, forcierte er vor allem den Einsatz der alten Methode des Crianza Systems. Mit seinem unverkennbaren Stil umgibt er sich mit Werken aus der Literatur, Archäologie und Malerei, ohne dabei die vinologischen Elemente aus den Augen zu verlieren. Weltbekannt sind seine Weine gereift in Stapelfässern sowie der DON PX. TORO ALBALA wurde immer wieder mit Höchstbewertungen der international namhaftesten Journalisten bedacht, unter anderem mit 100 Parker Punkten.
    94-96 WINEADVOCATE
    0,75 L
    204,66 €
    272,88 € / Liter
    2018 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
    Rotwein
    Dominio de Pingus - Pingus 2018
    Ribera del Duero
    Pingus und sein Zweitwein Flor de Pingus ist die Nummer Eins Spaniens! Was Peter Sisseck hier auf Pingus im Ribera del Duero produziert, ist schlichtweg phänomenal! Peter Sisseck versteht es bei Pingus bzw. Flor de Pingus wie wenige, den Umgang mit Holz, mit druckvoller Frucht und massiven, aber seidigen Tanninen zu steuern. Ganz nebenbei ist Peter ein hochsympathischer (meine Damen: blaue Augen!!!), trotz seines Erfolges völlig normal gebliebener Mensch, der einfach richtig im Leben steht. Seine Freundschaft und natürlich auch seine verwandschaftliche Beziehung zu seinem Onkel Peter Vinding (Tokaji Eszencia) hat sein Leben sehr stark geprägt. Er brachte ihm das Weinmachen auf Chateau Rahoul bei. Als Freunde von Peter Vinding dann nach Spanien gingen um dort im Ribera del Duero zu investieren, empfahl Peter Vinding seinem Neffen, auf der Hacienda Monasterio mit einzusteigen. Doch er wollte auch eigenen Wein machen, was ihm mit dem ersten Jahrgang, dem sagenhaften Pingus 1995, bereits einen unglaublichen, fast kometenhaften Aufstieg bescherte. Wir sind stolz, Ihnen als deutscher Pingus Importeur nahezu alle jemals unter diesem Label entstandenen Weine offerieren zu können. Sie sind teuer, da geben wir ihnen Recht, aber ein AMG Mercedes, ein Porsche oder ein Ferrari ist auch nicht billig. Nur, wer ihn einmal gefahren hat, kommt auch nur noch schwer davon weg. Das ist die hohe Schule, die Essenz des Rotweins, die Perfektion der Balance. 100% Tinto Fino aus 4 uralten Parzellen, bis zu 20 Monate Ausbau in Darnajou Barriques. Kompliment! Sisseck arbeitet streng nach biodynamischen Grundsätzen, die Trauben für den Pingus stammen von Reben mit einem Mindestalter von 65 Jahren, seit dem Jahrgang 2000 wurde auf diesen Uraltparzellen nur noch organischer Dünger verwendet und laut Peter wurden diese Parzellen noch nie mit Pestiziden behandelt. Nicht zu vergessen aber auch der der Flor de Pingus, ein Traum in Flaschen abgefüllt, der Ferrari für jeden Tag. Die Trauben für den Flor de Pingus stammen von 35 Jahre alten Weinstöcken, die seit dem Jahrgang 2005 ebenso komplett biodynamisch bewirtschaftet werden.
    100 WINEADVOCATE
    98 DECANTER
    0,75 L
    990,00 €
    1.320,00 € / Liter
    1968 Don Px Seleccion Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sherry
    Toro Albala - Don Px Seleccion 1968
    Andalusien – DO Montilla Moriles
    Die Geschichte der Weinkellerei TORO ALBALA basiert auf Visionen des Weinmachers Jose Maria Toro Albala. Das Anwesen dieser alten spanischen Kellerei befindet sich im Herzen Cordobas. Von Beginn wurden hier Weine zur Reifung über mehrere Jahrzehnte in Holzfässern gelagert. Die Werte von TORO ALBALA stehen für alte, traditionelle Vinifizierungsmethoden unter Einhaltung des respektvollen Umgangs mit der Natur, und vor allem eins: Authenzität. Die ersten Weine „Fino“ Weine waren in vielen andalusischen Tavernen vertreten, in denen vor allem die lokale andalusische Bevölkerung in den Genuss kam. Der Weinmacher Jose Maria Toro Albala vererbte seine Philosophie sowie die Werte an die nächste Generation. In den 60-ern ging das Gut in die Hände des Neffen, dem Önologen Antonio Sanchez, über. Dieser hatte bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Freude an dem Thema und mit einer fundierten Ausbildung in vielen europäischen Ländern, insbesondere in Frankreich, forcierte er vor allem den Einsatz der alten Methode des Crianza Systems. Mit seinem unverkennbaren Stil umgibt er sich mit Werken aus der Literatur, Archäologie und Malerei, ohne dabei die vinologischen Elemente aus den Augen zu verlieren. Weltbekannt sind seine Weine gereift in Stapelfässern sowie der DON PX. TORO ALBALA wurde immer wieder mit Höchstbewertungen der international namhaftesten Journalisten bedacht, unter anderem mit 100 Parker Punkten.
    0,75 L
    152,85 €
    203,80 € / Liter
    1964 Palo Cortado Marques de Poley Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sherry
    Toro Albala - Palo Cortado Marques de Poley 1964
    Andalusien – DO Montilla Moriles
    Die Geschichte der Weinkellerei TORO ALBALA basiert auf Visionen des Weinmachers Jose Maria Toro Albala. Das Anwesen dieser alten spanischen Kellerei befindet sich im Herzen Cordobas. Von Beginn wurden hier Weine zur Reifung über mehrere Jahrzehnte in Holzfässern gelagert. Die Werte von TORO ALBALA stehen für alte, traditionelle Vinifizierungsmethoden unter Einhaltung des respektvollen Umgangs mit der Natur, und vor allem eins: Authenzität. Die ersten Weine „Fino“ Weine waren in vielen andalusischen Tavernen vertreten, in denen vor allem die lokale andalusische Bevölkerung in den Genuss kam. Der Weinmacher Jose Maria Toro Albala vererbte seine Philosophie sowie die Werte an die nächste Generation. In den 60-ern ging das Gut in die Hände des Neffen, dem Önologen Antonio Sanchez, über. Dieser hatte bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Freude an dem Thema und mit einer fundierten Ausbildung in vielen europäischen Ländern, insbesondere in Frankreich, forcierte er vor allem den Einsatz der alten Methode des Crianza Systems. Mit seinem unverkennbaren Stil umgibt er sich mit Werken aus der Literatur, Archäologie und Malerei, ohne dabei die vinologischen Elemente aus den Augen zu verlieren. Weltbekannt sind seine Weine gereift in Stapelfässern sowie der DON PX. TORO ALBALA wurde immer wieder mit Höchstbewertungen der international namhaftesten Journalisten bedacht, unter anderem mit 100 Parker Punkten.
    94-96 WINEADVOCATE
    93 JAMES SUCKLING
    0,75 L
    101,56 €
    135,41 € / Liter
    1910 Don Px Gines Liebana Seleccion Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sherry
    Toro Albala - Don Px Gines Liebana Seleccion 1910
    Andalusien – DO Montilla Moriles
    LIMITIERT
    Die Geschichte der Weinkellerei TORO ALBALA basiert auf Visionen des Weinmachers Jose Maria Toro Albala. Das Anwesen dieser alten spanischen Kellerei befindet sich im Herzen Cordobas. Von Beginn wurden hier Weine zur Reifung über mehrere Jahrzehnte in Holzfässern gelagert. Die Werte von TORO ALBALA stehen für alte, traditionelle Vinifizierungsmethoden unter Einhaltung des respektvollen Umgangs mit der Natur, und vor allem eins: Authenzität. Die ersten Weine „Fino“ Weine waren in vielen andalusischen Tavernen vertreten, in denen vor allem die lokale andalusische Bevölkerung in den Genuss kam. Der Weinmacher Jose Maria Toro Albala vererbte seine Philosophie sowie die Werte an die nächste Generation. In den 60-ern ging das Gut in die Hände des Neffen, dem Önologen Antonio Sanchez, über. Dieser hatte bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Freude an dem Thema und mit einer fundierten Ausbildung in vielen europäischen Ländern, insbesondere in Frankreich, forcierte er vor allem den Einsatz der alten Methode des Crianza Systems. Mit seinem unverkennbaren Stil umgibt er sich mit Werken aus der Literatur, Archäologie und Malerei, ohne dabei die vinologischen Elemente aus den Augen zu verlieren. Weltbekannt sind seine Weine gereift in Stapelfässern sowie der DON PX. TORO ALBALA wurde immer wieder mit Höchstbewertungen der international namhaftesten Journalisten bedacht, unter anderem mit 100 Parker Punkten.
    0,75 L
    449,00 €
    598,67 € / Liter
    2017 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
    Rotwein
    Dominio de Pingus - Pingus 2017
    Ribera del Duero
    Pingus und sein Zweitwein Flor de Pingus ist die Nummer Eins Spaniens! Was Peter Sisseck hier auf Pingus im Ribera del Duero produziert, ist schlichtweg phänomenal! Peter Sisseck versteht es bei Pingus bzw. Flor de Pingus wie wenige, den Umgang mit Holz, mit druckvoller Frucht und massiven, aber seidigen Tanninen zu steuern. Ganz nebenbei ist Peter ein hochsympathischer (meine Damen: blaue Augen!!!), trotz seines Erfolges völlig normal gebliebener Mensch, der einfach richtig im Leben steht. Seine Freundschaft und natürlich auch seine verwandschaftliche Beziehung zu seinem Onkel Peter Vinding (Tokaji Eszencia) hat sein Leben sehr stark geprägt. Er brachte ihm das Weinmachen auf Chateau Rahoul bei. Als Freunde von Peter Vinding dann nach Spanien gingen um dort im Ribera del Duero zu investieren, empfahl Peter Vinding seinem Neffen, auf der Hacienda Monasterio mit einzusteigen. Doch er wollte auch eigenen Wein machen, was ihm mit dem ersten Jahrgang, dem sagenhaften Pingus 1995, bereits einen unglaublichen, fast kometenhaften Aufstieg bescherte. Wir sind stolz, Ihnen als deutscher Pingus Importeur nahezu alle jemals unter diesem Label entstandenen Weine offerieren zu können. Sie sind teuer, da geben wir ihnen Recht, aber ein AMG Mercedes, ein Porsche oder ein Ferrari ist auch nicht billig. Nur, wer ihn einmal gefahren hat, kommt auch nur noch schwer davon weg. Das ist die hohe Schule, die Essenz des Rotweins, die Perfektion der Balance. 100% Tinto Fino aus 4 uralten Parzellen, bis zu 20 Monate Ausbau in Darnajou Barriques. Kompliment! Sisseck arbeitet streng nach biodynamischen Grundsätzen, die Trauben für den Pingus stammen von Reben mit einem Mindestalter von 65 Jahren, seit dem Jahrgang 2000 wurde auf diesen Uraltparzellen nur noch organischer Dünger verwendet und laut Peter wurden diese Parzellen noch nie mit Pestiziden behandelt. Nicht zu vergessen aber auch der der Flor de Pingus, ein Traum in Flaschen abgefüllt, der Ferrari für jeden Tag. Die Trauben für den Flor de Pingus stammen von 35 Jahre alten Weinstöcken, die seit dem Jahrgang 2005 ebenso komplett biodynamisch bewirtschaftet werden.
    97 ANTONIO GALLONI
    0,75 L
    799,00 €
    1.065,33 € / Liter
    2015 Pingus Dominio de Pingus Ribera del Duero
    Rotwein
    Dominio de Pingus - Pingus 2015
    Ribera del Duero
    Pingus und sein Zweitwein Flor de Pingus ist die Nummer Eins Spaniens! Was Peter Sisseck hier auf Pingus im Ribera del Duero produziert, ist schlichtweg phänomenal! Peter Sisseck versteht es bei Pingus bzw. Flor de Pingus wie wenige, den Umgang mit Holz, mit druckvoller Frucht und massiven, aber seidigen Tanninen zu steuern. Ganz nebenbei ist Peter ein hochsympathischer (meine Damen: blaue Augen!!!), trotz seines Erfolges völlig normal gebliebener Mensch, der einfach richtig im Leben steht. Seine Freundschaft und natürlich auch seine verwandschaftliche Beziehung zu seinem Onkel Peter Vinding (Tokaji Eszencia) hat sein Leben sehr stark geprägt. Er brachte ihm das Weinmachen auf Chateau Rahoul bei. Als Freunde von Peter Vinding dann nach Spanien gingen um dort im Ribera del Duero zu investieren, empfahl Peter Vinding seinem Neffen, auf der Hacienda Monasterio mit einzusteigen. Doch er wollte auch eigenen Wein machen, was ihm mit dem ersten Jahrgang, dem sagenhaften Pingus 1995, bereits einen unglaublichen, fast kometenhaften Aufstieg bescherte. Wir sind stolz, Ihnen als deutscher Pingus Importeur nahezu alle jemals unter diesem Label entstandenen Weine offerieren zu können. Sie sind teuer, da geben wir ihnen Recht, aber ein AMG Mercedes, ein Porsche oder ein Ferrari ist auch nicht billig. Nur, wer ihn einmal gefahren hat, kommt auch nur noch schwer davon weg. Das ist die hohe Schule, die Essenz des Rotweins, die Perfektion der Balance. 100% Tinto Fino aus 4 uralten Parzellen, bis zu 20 Monate Ausbau in Darnajou Barriques. Kompliment! Sisseck arbeitet streng nach biodynamischen Grundsätzen, die Trauben für den Pingus stammen von Reben mit einem Mindestalter von 65 Jahren, seit dem Jahrgang 2000 wurde auf diesen Uraltparzellen nur noch organischer Dünger verwendet und laut Peter wurden diese Parzellen noch nie mit Pestiziden behandelt. Nicht zu vergessen aber auch der der Flor de Pingus, ein Traum in Flaschen abgefüllt, der Ferrari für jeden Tag. Die Trauben für den Flor de Pingus stammen von 35 Jahre alten Weinstöcken, die seit dem Jahrgang 2005 ebenso komplett biodynamisch bewirtschaftet werden.
    99 WINEADVOCATE
    98 ANTONIO GALLONI
    97 JAMES SUCKLING
    91 WINESPECTATOR
    0,75 L
    875,00 €
    1.166,67 € / Liter
    1955 Don Px Convento Seleccion Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sherry
    Toro Albala - Don Px Convento Seleccion 1955
    Andalusien – DO Montilla Moriles
    Die Geschichte der Weinkellerei TORO ALBALA basiert auf Visionen des Weinmachers Jose Maria Toro Albala. Das Anwesen dieser alten spanischen Kellerei befindet sich im Herzen Cordobas. Von Beginn wurden hier Weine zur Reifung über mehrere Jahrzehnte in Holzfässern gelagert. Die Werte von TORO ALBALA stehen für alte, traditionelle Vinifizierungsmethoden unter Einhaltung des respektvollen Umgangs mit der Natur, und vor allem eins: Authenzität. Die ersten Weine „Fino“ Weine waren in vielen andalusischen Tavernen vertreten, in denen vor allem die lokale andalusische Bevölkerung in den Genuss kam. Der Weinmacher Jose Maria Toro Albala vererbte seine Philosophie sowie die Werte an die nächste Generation. In den 60-ern ging das Gut in die Hände des Neffen, dem Önologen Antonio Sanchez, über. Dieser hatte bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Freude an dem Thema und mit einer fundierten Ausbildung in vielen europäischen Ländern, insbesondere in Frankreich, forcierte er vor allem den Einsatz der alten Methode des Crianza Systems. Mit seinem unverkennbaren Stil umgibt er sich mit Werken aus der Literatur, Archäologie und Malerei, ohne dabei die vinologischen Elemente aus den Augen zu verlieren. Weltbekannt sind seine Weine gereift in Stapelfässern sowie der DON PX. TORO ALBALA wurde immer wieder mit Höchstbewertungen der international namhaftesten Journalisten bedacht, unter anderem mit 100 Parker Punkten.
    98 WINEADVOCATE
    0,75 L
    172,55 €
    230,07 € / Liter
    1980 Don Px Seleccion Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sherry
    Toro Albala - Don Px Seleccion 1980
    Andalusien – DO Montilla Moriles
    Die Geschichte der Weinkellerei TORO ALBALA basiert auf Visionen des Weinmachers Jose Maria Toro Albala. Das Anwesen dieser alten spanischen Kellerei befindet sich im Herzen Cordobas. Von Beginn wurden hier Weine zur Reifung über mehrere Jahrzehnte in Holzfässern gelagert. Die Werte von TORO ALBALA stehen für alte, traditionelle Vinifizierungsmethoden unter Einhaltung des respektvollen Umgangs mit der Natur, und vor allem eins: Authenzität. Die ersten Weine „Fino“ Weine waren in vielen andalusischen Tavernen vertreten, in denen vor allem die lokale andalusische Bevölkerung in den Genuss kam. Der Weinmacher Jose Maria Toro Albala vererbte seine Philosophie sowie die Werte an die nächste Generation. In den 60-ern ging das Gut in die Hände des Neffen, dem Önologen Antonio Sanchez, über. Dieser hatte bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Freude an dem Thema und mit einer fundierten Ausbildung in vielen europäischen Ländern, insbesondere in Frankreich, forcierte er vor allem den Einsatz der alten Methode des Crianza Systems. Mit seinem unverkennbaren Stil umgibt er sich mit Werken aus der Literatur, Archäologie und Malerei, ohne dabei die vinologischen Elemente aus den Augen zu verlieren. Weltbekannt sind seine Weine gereift in Stapelfässern sowie der DON PX. TORO ALBALA wurde immer wieder mit Höchstbewertungen der international namhaftesten Journalisten bedacht, unter anderem mit 100 Parker Punkten.
    0,75 L
    169,00 €
    225,33 € / Liter
    2021 Flor de Pingus in Subskription Dominio de Pingus Ribera del Duero
    Pingus und sein Zweitwein Flor de Pingus ist die Nummer Eins Spaniens! Was Peter Sisseck hier auf Pingus im Ribera del Duero produziert, ist schlichtweg phänomenal! Peter Sisseck versteht es bei Pingus bzw. Flor de Pingus wie wenige, den Umgang mit Holz, mit druckvoller Frucht und massiven, aber seidigen Tanninen zu steuern. Ganz nebenbei ist Peter ein hochsympathischer (meine Damen: blaue Augen!!!), trotz seines Erfolges völlig normal gebliebener Mensch, der einfach richtig im Leben steht. Seine Freundschaft und natürlich auch seine verwandschaftliche Beziehung zu seinem Onkel Peter Vinding (Tokaji Eszencia) hat sein Leben sehr stark geprägt. Er brachte ihm das Weinmachen auf Chateau Rahoul bei. Als Freunde von Peter Vinding dann nach Spanien gingen um dort im Ribera del Duero zu investieren, empfahl Peter Vinding seinem Neffen, auf der Hacienda Monasterio mit einzusteigen. Doch er wollte auch eigenen Wein machen, was ihm mit dem ersten Jahrgang, dem sagenhaften Pingus 1995, bereits einen unglaublichen, fast kometenhaften Aufstieg bescherte. Wir sind stolz, Ihnen als deutscher Pingus Importeur nahezu alle jemals unter diesem Label entstandenen Weine offerieren zu können. Sie sind teuer, da geben wir ihnen Recht, aber ein AMG Mercedes, ein Porsche oder ein Ferrari ist auch nicht billig. Nur, wer ihn einmal gefahren hat, kommt auch nur noch schwer davon weg. Das ist die hohe Schule, die Essenz des Rotweins, die Perfektion der Balance. 100% Tinto Fino aus 4 uralten Parzellen, bis zu 20 Monate Ausbau in Darnajou Barriques. Kompliment! Sisseck arbeitet streng nach biodynamischen Grundsätzen, die Trauben für den Pingus stammen von Reben mit einem Mindestalter von 65 Jahren, seit dem Jahrgang 2000 wurde auf diesen Uraltparzellen nur noch organischer Dünger verwendet und laut Peter wurden diese Parzellen noch nie mit Pestiziden behandelt. Nicht zu vergessen aber auch der der Flor de Pingus, ein Traum in Flaschen abgefüllt, der Ferrari für jeden Tag. Die Trauben für den Flor de Pingus stammen von 35 Jahre alten Weinstöcken, die seit dem Jahrgang 2005 ebenso komplett biodynamisch bewirtschaftet werden.
    0,75 L
    74,90 €
    99,87 € / Liter
    1,5 L
    verfĂĽgbar in 3er OHK
    179,00 €
    119,33 € / Liter
    2021 Pingus in Subskription Dominio de Pingus Ribera del Duero
    Rotwein
    Dominio de Pingus - Pingus in Subskription 2021
    Ribera del Duero
    in 3er OHK verfĂĽgbar
    Pingus und sein Zweitwein Flor de Pingus ist die Nummer Eins Spaniens! Was Peter Sisseck hier auf Pingus im Ribera del Duero produziert, ist schlichtweg phänomenal! Peter Sisseck versteht es bei Pingus bzw. Flor de Pingus wie wenige, den Umgang mit Holz, mit druckvoller Frucht und massiven, aber seidigen Tanninen zu steuern. Ganz nebenbei ist Peter ein hochsympathischer (meine Damen: blaue Augen!!!), trotz seines Erfolges völlig normal gebliebener Mensch, der einfach richtig im Leben steht. Seine Freundschaft und natürlich auch seine verwandschaftliche Beziehung zu seinem Onkel Peter Vinding (Tokaji Eszencia) hat sein Leben sehr stark geprägt. Er brachte ihm das Weinmachen auf Chateau Rahoul bei. Als Freunde von Peter Vinding dann nach Spanien gingen um dort im Ribera del Duero zu investieren, empfahl Peter Vinding seinem Neffen, auf der Hacienda Monasterio mit einzusteigen. Doch er wollte auch eigenen Wein machen, was ihm mit dem ersten Jahrgang, dem sagenhaften Pingus 1995, bereits einen unglaublichen, fast kometenhaften Aufstieg bescherte. Wir sind stolz, Ihnen als deutscher Pingus Importeur nahezu alle jemals unter diesem Label entstandenen Weine offerieren zu können. Sie sind teuer, da geben wir ihnen Recht, aber ein AMG Mercedes, ein Porsche oder ein Ferrari ist auch nicht billig. Nur, wer ihn einmal gefahren hat, kommt auch nur noch schwer davon weg. Das ist die hohe Schule, die Essenz des Rotweins, die Perfektion der Balance. 100% Tinto Fino aus 4 uralten Parzellen, bis zu 20 Monate Ausbau in Darnajou Barriques. Kompliment! Sisseck arbeitet streng nach biodynamischen Grundsätzen, die Trauben für den Pingus stammen von Reben mit einem Mindestalter von 65 Jahren, seit dem Jahrgang 2000 wurde auf diesen Uraltparzellen nur noch organischer Dünger verwendet und laut Peter wurden diese Parzellen noch nie mit Pestiziden behandelt. Nicht zu vergessen aber auch der der Flor de Pingus, ein Traum in Flaschen abgefüllt, der Ferrari für jeden Tag. Die Trauben für den Flor de Pingus stammen von 35 Jahre alten Weinstöcken, die seit dem Jahrgang 2005 ebenso komplett biodynamisch bewirtschaftet werden.
    98-100 WINEADVOCATE
    0,75 L
    749,00 €
    998,67 € / Liter
    1,5 L
    verfĂĽgbar in 1er OHK
    1.530,00 €
    1.020,00 € / Liter
    Balsamico al Pedro Ximenez Crianza 25 anos Premium Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sonstiges
    Toro Albala - Balsamico al Pedro Ximenez Crianza 25 anos Premium
    Binnisalem – DO Montilla Moriles
    Alter Weinessig von Toro Albala, „Vinagre Balsamico“ genannt, unterscheidet sich vom italienischen Vergleichsprodukt ganz wesentlich. Während in Modena gekochter, unvergorener Traubensaft verwendet wird, arbeitet Toro Albala mit komplett vergorenem Solera-Wein aus Pedro Ximenez Trauben mit etwa 15%+ Alkohol. Je nach Essig-Qualität wird hierfür entweder „fino“ oder „oloroso“ als Ausgangsbasis verwendet. Die 225 Liter Solera Barriques aus amerikanischer Eiche sind dabei lediglich zu 80% befüllt um eine entsprechende Oxidation zu erzielen. Da diese bewusst bei warmen Temperaturen gelagert werden beträgt der Verdunstungs-Verlust pro Jahr enorme 10%, was durch das Solera-Verfahren permanent ausgeglichen wird. Diesem „Ausgangsprodukt“ werden zur Weiterverarbeitung Essigbakterien und Sonnen-getrockneter Traubensaft aus Pedro Ximenez Trauben zugesetzt. Dieser Saft wird extrem aufwändig im Freien, nicht unter Dach, produziert. Die Trauben werden gelesen, ausgebreitet und dann für etwa 2 Wochen bei Sonnen-Temperaturen von 35°C bis 55°C zu Rosinen getrocknet, anschließend abgepresst. 7 Kilogramm getrocknete Trauben ergeben dabei etwa 1 Liter Pedro Ximenez mit ca 500gr Zucker pro Liter, ein Prozedere welches bereits seit dem 17 Jahrhundert so praktiziert wird. Toro Albala ist der einzige Produzent weltweit, der dieses Verfahren noch immer anwendet. Der damit verblendete Solera Wein reift dann weiter in Barriques bis er mit einem Alkoholgehalt von 0% bis etwa 1,5% abgefüllt wird. Die Säure beträgt zwischen 6% und 9%. Toro Albala verfügt dabei über einen enormen Fundus von unglaublichen 1200 Barriques, eine Menge, die das Weingut über viele Jahrzehnte durch Zukäufe von kleinen Familienbetrieben erwerben konnte. Die ältesten Fässer sind dabei sage und schreibe 140 Jahre alt. Der Geschmack dieses absoluten Premium-Produktes ist unbeschreiblich. Dicht, süß, fein, cremig und komplex und mit einer Länge, die nicht in Worte zu fassen ist, für Salate viel zu schade. Toro Albala empfiehlt seine Gran Reserva Qualitäten zu Käse, Dessert, Erdbeeren oder Eiscreme. Aber auch ein Tuna Tartar oder knusprig gegrilltes Fleisch nach dem Grillen damit verfeinert, profitieren enorm von diesem Balsamico.
    0,25 L
    90,40 €
    361,60 € / Liter
    Balsamico al Pedro Ximenez Crianza 50 anos Premium Toro Albala DO Montilla Moriles
    Sonstiges
    Toro Albala - Balsamico al Pedro Ximenez Crianza 50 anos Premium
    Binnisalem – DO Montilla Moriles
    Alter Weinessig von Toro Albala, „Vinagre Balsamico“ genannt, unterscheidet sich vom italienischen Vergleichsprodukt ganz wesentlich. Während in Modena gekochter, unvergorener Traubensaft verwendet wird, arbeitet Toro Albala mit komplett vergorenem Solera-Wein aus Pedro Ximenez Trauben mit etwa 15%+ Alkohol. Je nach Essig-Qualität wird hierfür entweder „fino“ oder „oloroso“ als Ausgangsbasis verwendet. Die 225 Liter Solera Barriques aus amerikanischer Eiche sind dabei lediglich zu 80% befüllt um eine entsprechende Oxidation zu erzielen. Da diese bewusst bei warmen Temperaturen gelagert werden beträgt der Verdunstungs-Verlust pro Jahr enorme 10%, was durch das Solera-Verfahren permanent ausgeglichen wird. Diesem „Ausgangsprodukt“ werden zur Weiterverarbeitung Essigbakterien und Sonnen-getrockneter Traubensaft aus Pedro Ximenez Trauben zugesetzt. Dieser Saft wird extrem aufwändig im Freien, nicht unter Dach, produziert. Die Trauben werden gelesen, ausgebreitet und dann für etwa 2 Wochen bei Sonnen-Temperaturen von 35°C bis 55°C zu Rosinen getrocknet, anschließend abgepresst. 7 Kilogramm getrocknete Trauben ergeben dabei etwa 1 Liter Pedro Ximenez mit ca 500gr Zucker pro Liter, ein Prozedere welches bereits seit dem 17 Jahrhundert so praktiziert wird. Toro Albala ist der einzige Produzent weltweit, der dieses Verfahren noch immer anwendet. Der damit verblendete Solera Wein reift dann weiter in Barriques bis er mit einem Alkoholgehalt von 0% bis etwa 1,5% abgefüllt wird. Die Säure beträgt zwischen 6% und 9%. Toro Albala verfügt dabei über einen enormen Fundus von unglaublichen 1200 Barriques, eine Menge, die das Weingut über viele Jahrzehnte durch Zukäufe von kleinen Familienbetrieben erwerben konnte. Die ältesten Fässer sind dabei sage und schreibe 140 Jahre alt. Der Geschmack dieses absoluten Premium-Produktes ist unbeschreiblich. Dicht, süß, fein, cremig und komplex und mit einer Länge, die nicht in Worte zu fassen ist, für Salate viel zu schade. Toro Albala empfiehlt seine Gran Reserva Qualitäten zu Käse, Dessert, Erdbeeren oder Eiscreme. Aber auch ein Tuna Tartar oder knusprig gegrilltes Fleisch nach dem Grillen damit verfeinert, profitieren enorm von diesem Balsamico.
    0,25 L
    164,90 €
    659,60 € / Liter
    2020 PSI (11+1) Bodegas y Vinedos Alnardo - Peter Sisseck Ribera del Duero
    Vinedos Alnardo ist im Gegensatz zu dem Inhaber dieses Weingutes Peter Sisseck mit Sicherheit nicht jedem von Ihnen ein Begri+ff. Wenn es um die großen Kultweine weltweit geht, fällt grundsätzlich immer der Name PINGUS, wenn es um die unangefochtene Nummer eins in Spanien geht, dann ist Peter Sisseck ohnehin mit großem Abstand der Winzer schlechthin. Und nun lanciert Peter Sisseck mit seinem Weingut Bodegas y Vinedos Alnardo einen „Tafelwein“ namens PSI. Die Techniker kennen „psi“ als Druckeinheit, die Griechen als Buchstaben ihres Alphabetes und als Anfangsbuchstaben des griechischen Wortes „Seele“. Und wir können Ihnen bestätigen, dieser Wein ist etwas für die Seele! Selten zuvor haben wir in dieser Preisklasse einen Wein mit derartiger Eleganz, unglaublicher Frische und trotzdem beeindruckendem Körper bei perfekter Balance getrunken. Das Sisseck dabei noch viel Wert auf ein traumhaft schönes Etikett und eine hochwertige Burgunderflasche legte, spricht für seinen Perfektionismus. Die Absicht Sissecks ist, auf Bodegas y Vinedos Alnardo mit PSI einen Wein für nahezu jeden Tag zu produzieren, einen perfekten Essensbegleiter. Doch lesen Sie, was Peter Sisseck selbst zu seinem Projekt PSI schreibt: „PSI ist eine neues Projekt in dem wir versuchen, Ribera del Duero Weine in einem völlig neuen Licht zu beleuchten. Viele Weine aus dieser Gegend waren in der Vergangenheit überholzt, hatten Fehlaromen und waren gekennzeichnet durch durchschnittliches Winemaking. Wenn man bedenkt, dass in Ribera del Duero annähernd 7000 Hektar mit alten Rebstöcken bepflanzt sind, die meisten Rebflächen davon aber in den Händen von Kooperativen sind, darf man sich nicht wundern, wenn daraus nur Mittelmaß entsteht. Die Idee hinter PSI ist, den Kooperativen zu helfen, besseren Wein zu produzieren und langfristig auf organischen Weinbau umzustellen. Es gibt im Ribera del Duero so viele neue Anpflanzungen, die Anzahl der Rebstöcke hat sich in nur 18 Jahren verdoppelt. Die grundsätzliche Ausrichtung der Traubenlieferanten ist auf Quantität, selten auf Qualität gerichtet. In den vielen Jahren meines Schaffens in dieser Region haben wir derart sensationelle Kleinst-Lagen entdeckt, aus denen man große Weine machen könnte, die aber zur Zeit aus den unterschiedlichsten Gründen nichts Besonderes hervorbringen. Diese Lagen wollen wir ebenso umstellen auf organischen Weinbau und als kleine Enklaven erhalten. All diese wundervollen Trauben aus den unterschiedlichsten Lagen wollen wir mit verschiedensten, natürlichen Vinifizierungsmethoden schonend behandeln und daraus einen Wein machen, der ausschließlich die natürliche Interpretation der Rebsorte zum Ziel hat. Ich bin überzeugt, dass viele die überambitionierten Weine satt haben, ebenso wie Weine, die zu einfach sind, dabei übertechnisiert und nur auf Konsumentenprofile oder Preisbereiche hingetrimmt werden. 2007 ist der erste Jahrgang dieses neuen Projektes, noch nicht unter Einbeziehung sämtlicher traditioneller Vinifizierungsmethoden hergestellt, aber bereits ein erster Eindruck unserer Richtung, die wir gehen wollen.“
    9,0 L
    379,50 €
    42,17 € / Liter
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter