Unger Weine TIPP: 2022 Rose, Wagner Stempel - jetzt bestellen!

Domaine de Chevalier

Bordeaux ‚Äď Graves
Domaine de Chevalier
Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
Weine von Domaine de Chevalier
Sortieren nach: Relevanztriangle
9 Artikel
9 Artikel
Filter
    2014 Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier Graves
    Rotwein
    Domaine de Chevalier 2014
    Bordeaux ‚Äď Graves
    Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
    95 WINE ENTHUSIAST
    94 JAMES SUCKLING
    93 WINEADVOCATE
    93 ANTONIO GALLONI
    17,5 ROBINSON
    92 WINESPECTATOR
    17 WEINWISSER
    0,75 L
    59,00¬†‚ā¨
    78,67¬†‚ā¨ / Liter
    1,5 L
    129,00¬†‚ā¨
    86,00¬†‚ā¨ / Liter
    3,0 L
    299,00¬†‚ā¨
    99,67¬†‚ā¨ / Liter
    6,0 L
    650,00¬†‚ā¨
    108,33¬†‚ā¨ / Liter
    12,0 L
    1.450,00¬†‚ā¨
    120,83¬†‚ā¨ / Liter
    18,0 L
    2.190,00¬†‚ā¨
    121,67¬†‚ā¨ / Liter
    2013 Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier Graves
    Rotwein
    Domaine de Chevalier 2013
    Bordeaux ‚Äď Graves
    Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
    93 JAMES SUCKLING
    91-94 ANTONIO GALLONI
    92 DECANTER
    92 WINE ENTHUSIAST
    17 WEINWISSER
    91 WINE CELLAR INSIDER
    90 WINEADVOCATE
    90 FALSTAFF
    90 WINESPECTATOR
    0,75 L
    49,90¬†‚ā¨
    66,53¬†‚ā¨ / Liter
    2018 Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier Graves
    Rotwein
    Domaine de Chevalier 2018
    Bordeaux ‚Äď Graves
    Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
    99 JAMES SUCKLING
    97 ANTONIO GALLONI
    18,5+ WEINWISSER
    97 DUNNUCK
    97 WINE CELLAR INSIDER
    96 DECANTER
    96 WINE ENTHUSIAST
    96 WINESPECTATOR
    95+ WINEADVOCATE
    95 FALSTAFF
    17 ROBINSON
    0,75 L
    85,00¬†‚ā¨
    113,33¬†‚ā¨ / Liter
    2019 Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier Graves
    Rotwein
    Domaine de Chevalier 2019
    Bordeaux ‚Äď Graves
    Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
    96 DECANTER
    0,75 L
    79,00¬†‚ā¨
    105,33¬†‚ā¨ / Liter
    2013 Domaine de Chevalier blanc Domaine de Chevalier Graves
    Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
    98 JAMES SUCKLING
    95 WINE CELLAR INSIDER
    94 WINEADVOCATE
    94 DECANTER
    92-95 ANTONIO GALLONI
    0,75 L
    99,90¬†‚ā¨
    133,20¬†‚ā¨ / Liter
    2009 Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier Graves
    Rotwein
    Domaine de Chevalier 2009
    Bordeaux ‚Äď Graves
    Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
    98 JAMES SUCKLING
    96 DUNNUCK
    95 WINEADVOCATE
    95 WINE CELLAR INSIDER
    95 WINE ENTHUSIAST
    94 ANTONIO GALLONI
    18 WEINWISSER
    93 WINESPECTATOR
    91-93 FALSTAFF
    0,75 L
    99,90¬†‚ā¨
    133,20¬†‚ā¨ / Liter
    1,5 L
    219,00¬†‚ā¨
    146,00¬†‚ā¨ / Liter
    1996 Domaine de Chevalier blanc Domaine de Chevalier Graves
    18 REN√ą GABRIEL: "97: Fassprobe (18/20): Subtiles, parf√ľmiertes Bouquet; wirkt zur√ľckhaltend, zeigt aber eine grosse Konzentration an ‚Äď sehr reifes, klassisches Fruchtbild. Fetter Gaumen, feingliedrige Adstringenz, viel Pfirsichnoten, gewaltige L√§nge, fein und kraftvoll zugleich. 99: Noch v√∂llig verschlossen und doch genial. Adstringierend wie ein grosser Rotwein, was ihn zu einem enormen Konzentrat macht. Wer Geduld hat und jung ist, wird hier in zwanzig Jahren etwas vom Besten erleben, was es je von dieser Domaine gab (18/20). 02: An einem Nachtessen auf Domaine de Chevalier neben dem Esprit de Chevalier und der Domaine de la Solitude vom gleichen Jahrgang getrunken. Zuerst war es gar nicht so einfach, den Domaine so schnell herauszufinden. Vielmehr war es dann die "Intelligenz" des Weines, welche nach mehrmaligem Kontakt und erschn√ľffeln siegte: Noch sehr verhalten in der Nase; zarte Mandelmilchnoten, Vanillehauch, frisch gemahlenes Mandelmehl, aber auch eine blumige Frische darin. Fetter, reicher Gaumen, erster Schmelz im satten Extrakt, sanft toastig, sensationelles Alterungspotential. (18/20). 07: Heinz Hofmann¬īs Apero. In ein grosses Glas gef√ľllt, begann er mit einem leichten Botrytistouch, wurde dann aber immer mineralischer, immer reiner und auch zunehmend fruchtiger. Ein ganz grosser Domaine der jetzt erste Genussreife erlangt, einen Punkt mehr macht als fr√ľher, und diese Wertung 10 Jahre lang halten kann," 92+ ANTONIO GALLONI: "More restrained but ultimately more nuanced aromas of spices, flowers, vanilla and honey. Firmer and more structured on the palate, with terrific intensity and a strong spine of acidity. A vin de garde for this wine, and one that should show flamboyant terroir character with extended aging. Very long finish, with fruit complemented by spicy, vanillin oak." - Stephen Tanzer - May 1998. 92 WINESPECTATOR: "A tightly knit Bordeaux white, built for aging. Full-bodied and powerful, its intense aromas of mineral, apple, spice and honey are followed in the mouth by a compact and rich fruit structure and lively acidity. This estate is always tops. Needs some cellar time. Best from 2001 through 2006."
    92 WINESPECTATOR
    0,75 L
    65,45¬†‚ā¨
    87,27¬†‚ā¨ / Liter
    2012 Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier Graves
    Rotwein
    Domaine de Chevalier 2012
    Bordeaux ‚Äď Graves
    Die Geschichte von Domaine de Chevalier geht zur√ľck bis ins Jahr 1155 - aber damals interessierte man sich nur am Rande f√ľr Wein. Mit Obstanbau und Viehhaltung lie√ü sich mehr Geld verdienen. Das hat sich auf Domaine de Chevalier nat√ľrlich inzwischen ge√§ndert. 1983 kaufte die Familie Bernard Domaine de Chevalier. Die Bernards sind √§u√üerst erfolgreich auf dem franz√∂sischen Weinbrandmarkt und angesehene Weinh√§ndler. Olivier Bernard, der Domaine de Chevalier noch heute leitet, war damals gerade 23 Jahre alt. Aber er bewies Weitblick und Gesch√§ftssinn. Er vergr√∂√üerte die Weinberge, lie√ü neue Reben pflanzen, einen neuen Reifekeller bauen und erneuerte alle technischen Einrichtungen. Aktuell ist etwas mehr als die H√§lfte des Besitzes der Domaine de Chevalier mit Reben bepflanzt. In den Weinbergen f√ľr die Rotweine - de Chevalier produziert auch einen exzellenten Wei√üwein - stehen zu 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. 18 Monate reifen Rot- wie Wei√üweine in Holzf√§ssern, rund ein Drittel von ihnen wird jedes Jahr erneuert.
    94 JAMES SUCKLING
    94 WINE ENTHUSIAST
    93 WINE CELLAR INSIDER
    92+ WINEADVOCATE
    92 FALSTAFF
    92 WINESPECTATOR
    17 WEINWISSER
    17 ROBINSON
    1,5 L
    129,00¬†‚ā¨
    86,00¬†‚ā¨ / Liter
    2008 Domaine de Chevalier Domaine de Chevalier Graves
    Rotwein
    Domaine de Chevalier 2008
    Bordeaux ‚Äď Graves
    93 PARKER THE WINE ADVOCATE: "One of the fabulous sleepers of the vintage and a wine for serious Bordeaux afficionados to consider buying, the 2008 is a blend of 66% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot and 9% Petit Verdot that achieved 13.5% natural alcohol. Surprisingly backward for a 2008, it is medium to full-bodied with moderate tannins, lots of purity and abundant charcoal, black currant and floral notes. The sweetness of the fruit, depth of flavor and textured, lush mouthfeel in this medium to full-bodied, ageworthy 2008 are impressive. Give it 3-4 years of cellaring and drink it over the following two decades. I would not be surprised if it turns out to be as impressive as the 2010. Drink: 2014 - 2034"
     
    Derzeit nicht verf√ľgbar
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter