Unger Weine Neuentdeckung: Landmark Vineyards - jetzt bestellen

Chateau Lynch Bages

Bordeaux – Pauillac
Chateau Lynch Bages

Die Lage von Chateau Lynch Bages in der Appellation Pauillac ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. Von der Terrasse des Weinguts hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge und Rebstöcke. Beginnend mit dem Jahr 2017 wurde das Gut komplett neu gebaut. Eine moderne und anspruchsvolle Architektur, entworfen vom US Star-Architekt Chien Chung Pei, der unter anderem die Louvre Pyramide in Paris zeichnete. 2020 war der erste Jahrgang im neuen Keller.

Inhaltsverzeichnis:

Die Weine von Lynch Bages

Chateau Lynch Bages zählt zu den kostbarsten und ertragreichsten Weingütern von Bordeaux. In großen Jahrgängen ist das Gut immer vorne dabei.

Weine von Chateau Lynch Bages
Sortieren nach: Relevanztriangle
16 Artikel
16 Artikel
Filter
    2018 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2018
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    98+ DUNNUCK
    97 JAMES SUCKLING
    19 WEINWISSER
    97 WINE CELLAR INSIDER
    97 WINESPECTATOR
    96 WINEADVOCATE
    96 ANTONIO GALLONI
    96 DECANTER
    96 FALSTAFF
    96 WINE ENTHUSIAST
    18 ROBINSON
    0,375 L
    74,90 €
    199,73 € / Liter
    0,75 L
    145,00 €
    193,33 € / Liter
    2001 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2001
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    0,75 L
    172,55 €
    230,07 € / Liter
    1989 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 1989
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    19 WEINWISSER
    97 FALSTAFF
    97 WINE CELLAR INSIDER
    96 ANTONIO GALLONI
    96 WINESPECTATOR
    95 WINEADVOCATE
    94 JAMES SUCKLING
    17,5 ROBINSON
    0,75 L
    416,50 €
    555,33 € / Liter
    1986 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 1986
    Bordeaux – Pauillac
    94 THE WINEADVOCATE: "The 1986 is finally emerging from the dormant stage that many of the wines from this vintage (especially the Medocs) have been going through. It is a full-bodied, still backward wine that will appeal to classicists and old line traditionalists given its firm structure and austere tannins. Nevertheless, the color is a healthy deep garnet and the wine exhibits wonderful freshness along with notes of underbrush, damp earth, black currants, cedar and new saddle leather. Well-balanced with good depth, medium to full body, and a tannic (although not excessively so) finish, this may not be the most finesse-styled, elegant Lynch Bages ever produced, but it is an interesting Pauillac that will benefit from another 3-4 years of cellaring. While it may never hit the peaks achieved by great Lynch Bages vintages, it will be one of those rare wines that will last 40+ years." 90 WINESPECTATOR: "Dark in color, with intense aromas of ripe black cherry, cedar and light herbs. Medium- to full-bodied, with firm tannins and a medium finish. A bit lean today, but there´s lots going on here.--Lynch-Bages non-blind vertical. Drink now." 90 THE WINE CELLAR INSIDER: "This brawny, beefy, masculine style of Pauillac is the epitome of what many people call classic. Still young and tannic, with luck, time will help this wine. While it may soften and gain complexity, it will always remain stern."
    94 WINEADVOCATE
    90 WINE CELLAR INSIDER
    90 WINESPECTATOR
    0,75 L
    202,30 €
    269,73 € / Liter
    2004 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2004
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    0,75 L
    142,80 €
    190,40 € / Liter
    2003 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2003
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    18,5 WEINWISSER
    94 WINEADVOCATE
    94 JAMES SUCKLING
    94 WINE ENTHUSIAST
    93 WINE CELLAR INSIDER
    0,75 L
    190,40 €
    253,87 € / Liter
    2005 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2005
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    0,75 L
    196,35 €
    261,80 € / Liter
    2006 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2006
    Bordeaux – Pauillac
    18 WEINWISSER: "Samtenes, fein opulentes Bouquet, schwarze Beeren, Mocca, Röstaromen. Verschlossener, dichter, klassischer Gaumen mit gutem Tannin, feiner Frucht, elegantger Struktur, kräftiger, dichter Aromatik, würziger Abgang. 18/20 2016 - 2040" 94 DECANTER: "Slowly and confidently inching towards its drinking window, but needs another three to five years before it gets there. Deep plush fruit with tight liquorice root and menthol edging against rich blackberry coulis. Beautiful subtle tension and complexity on display. Really a huge amount that uncurls slowly in the glass. Very seductive." 94 WINE ENTHUSIAST: "Year after year, Lynch-Bages is able to produce sumptuous wines, typically rich, powerful and structured. This is solid, the blackberry ripe fruit enveloping this structure with a velvet sheen. This is developing into one of the successes of the vintage." 93 THE WINEADVOCATE: "Tasted at Bordeaux Index´s annual 10-Year On tasting in London. The 2006 Château Lynch Bages has another quite vivacious bouquet with lively black cherries, kirsch and wild mint aromas that do not hold back. I love the purity here. The palate is medium-bodied with fine supple tannin, well-judged acidity, a gentle grip in the mouth, and plenty of lightly spiced and surprisingly intense fruit on the bravura finish. The Cazes family oversaw a very sophisticated Lynch-Bages in this vintage that may well surpass many peoples´ expectations. Tasted January 2016." 92 WINESPECTATOR: "Blackberry, licorice and mint aromas lead to a full-bodied palate, with velvety tannins and lots of blackberry and mineral fruit character. Shows outstanding concentration and balance. Best after 2014." 92 JAMES SUCKLING: "Very focused and pretty now, with currants, minerals and hints of dried flowers. Full body with super-integrated tannins and a long, long finish. Beautiful. Drink or hold." 92 THE WINE CELLAR INSIDER: "Forest floor, mushroom, cassis, cedar wood and cigar box aromas typic of Pauillac are easy to find. The wine is developing on the right path, with plenty of spicy, fresh, peppery, red fruits, ripe tannins and crisp, juicy cassis in the finish. That being said, the wine still needs more time in the cellar. Give it another 5-8 years of rest before it really unveils its charms." 91+ ANTONIO GALLONI: "(a blend of 79% cabernet sauvignon, 10% merlot, 10% cabernet franc and 1% petit verdot; 3.54 pH; 6.03 g/l total acidity; 81 IPT; 13.2% alcohol): Fully saturated bright ruby. Currently in a slightly dumb phase and aromatically compressed on the nose, revealing cool blackberry and cassis aromas with extended aeration, complicated by notes of cola, flowers, red cherry and sweet spices. Then soft, round and ripe in the mouth, with persistent flavors of black cherry, cassis and cinnamon. A very serious wine offering impressive definition and very good balance, turning almost austere at the back, but with a pretty, pristine quality to its repeating floral and black fruit notes. Finishes with smooth, building tannins: don´t even think of opening this beauty for another eight to ten years. One of the best vintage for Lynch-Bages in recent memory."
    18 WEINWISSER
    94 DECANTER
    94 WINE ENTHUSIAST
    93 WINEADVOCATE
    92 JAMES SUCKLING
    92 WINE CELLAR INSIDER
    92 WINESPECTATOR
    91+ ANTONIO GALLONI
    0,75 L
    148,75 €
    198,33 € / Liter
    2017 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2017
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    95 JAMES SUCKLING
    18,5 WEINWISSER
    95 DUNNUCK
    17,5++ ROBINSON
    95 WINE ENTHUSIAST
    94 WINEADVOCATE
    94 ANTONIO GALLONI
    94 WINE CELLAR INSIDER
    94 WINESPECTATOR
    92 FALSTAFF
    0,375 L
    59,00 €
    157,33 € / Liter
    0,75 L
    109,00 €
    145,33 € / Liter
    1,5 L
    225,00 €
    150,00 € / Liter
    3,0 L
    485,00 €
    161,67 € / Liter
    2015 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2015
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    19 WEINWISSER
    96 ANTONIO GALLONI
    96 FALSTAFF
    96 WINE ENTHUSIAST
    95 JAMES SUCKLING
    95 WINE CELLAR INSIDER
    94+ DUNNUCK
    94 DECANTER
    94 WINESPECTATOR
    92+ WINEADVOCATE
    17 ROBINSON
    0,75 L
    149,00 €
    198,67 € / Liter
    1,5 L
    299,00 €
    199,33 € / Liter
    2016 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2016
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    97+ WINEADVOCATE
    97 JAMES SUCKLING
    19 WEINWISSER
    97 FALSTAFF
    97 WINE CELLAR INSIDER
    97 WINESPECTATOR
    96 ANTONIO GALLONI
    95+ DUNNUCK
    95 DECANTER
    95 WINE ENTHUSIAST
    17+ ROBINSON
    0,75 L
    169,00 €
    225,33 € / Liter
    1,5 L
    355,00 €
    236,67 € / Liter
    1990 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 1990
    Bordeaux – Pauillac
    18,5 JANCIS ROBINSON: "Dark blackish ruby. Both sweet and lively - fresher than many 1990s are tasting in 2015. Very racy and vivacious still. Rich but with a light sensation of iron." 99 THE WINEADVOCATE: "This magnificent Lynch Bages has been drinking well since the day it was released and it continues to go from strength to strength. The biggest, richest, fullest-bodied Lynch Bages until the 2000, the fully mature 1990 exhibits an unbelievably explosive nose of black currants, cedarwood, herbs and spice. The majestic, classically Bordeaux aromatics are followed by a full-bodied, voluptuously textured, rich, intense wine with superb purity as well as thrilling levels of fruit, glycerin and sweetness. This beauty should continue to provide immense pleasure over the next 15+ years." 97 THE WINE CELLAR INSIDER: " Stunning in every sense of the word, this bottle was pristine. Elegant, concentrated, regal and potent, the full bodied wine had ripe, soft tannins and an elegance to the finish. The nose, loaded with tobacco, cedar chest, forest floor, smoke, cassis and cherry could keep you busy for hours. Splash decanted, this was a beauty!"
    99 WINEADVOCATE
    97 WINE CELLAR INSIDER
    18,5 ROBINSON
    94 WINESPECTATOR
    93 ANTONIO GALLONI
    17 WEINWISSER
    0,75 L
    386,75 €
    515,67 € / Liter
    1988 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 1988
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    0,75 L
    190,40 €
    253,87 € / Liter
    2012 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2012
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    18 WEINWISSER
    94 WINE ENTHUSIAST
    92 JAMES SUCKLING
    92 WINESPECTATOR
    91+ ANTONIO GALLONI
    91 DECANTER
    91 FALSTAFF
    90 WINE CELLAR INSIDER
    0,75 L
    129,00 €
    172,00 € / Liter
    2002 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2002
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    93 WINEADVOCATE
    17 WEINWISSER
    91 WINESPECTATOR
    0,75 L
    130,90 €
    174,53 € / Liter
    1997 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 1997
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    0,75 L
    124,95 €
    166,60 € / Liter

    Jean-Michel Cazes, der Denker hinter dem Etikett

    Gegründet wurde Chateau Lynch Bages wahrscheinlich im Jahr 1749, als Elisabeth Drouillard, die Frau des irischstämmigen Thomas-Michel Lynch, das Anwesen „Bourdieu de Batges“, das spätere Lynch Bages, von ihrem Vater erbte. Das Chateau kam in den 30er Jahren in den Familienbesitz der Cazes, die seitdem Besitzer geblieben sind. Der große Denker hinter dem Etikett ist Jean-Michel Cazes, der zu den wichtigsten Weinpersönlichkeiten der Welt gehört und ein weit verzweigtes Familienimperium aufgebaut hat. Ein Mann mit enormer Dynamik, Vision, Energie und Charme. Er hat die Geschicke des modernen Bordeaux bestimmt, war verantwortlich für wegweisende Entwicklungen im Weintourismus und in der Weinausbildung und revolutionierte die Weingastronomie im Bordelais.

    Jean-Michelles Sohn, Jean Charlez Cazes oder JC (djäi-si), wie er von Freunden genannt wird, ist im Übrigen ein begeisterter Automobilsammler und zudem viermaliger Teilnehmer unseres Mercedes-AMG Winter Schweden Events. Er hat mit seinen Weinen eine Meisterleistung hingelegt. Auch er ist ein Qualitäts und Genussmensch par excellance.

    Lynch Bages fĂĽhrt die Klassifikation in Bordeaux ad absurdum

    Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen.

    Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, was mit sich bringt, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein Blanc de Lynch Bages aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich.

    So werden die Weine von Lynch Bages hergestellt

    Die Haupt Rebsorte der Cuvée des Rotweins von Lynch Bages ist, wie soll es im Medoc auch anders sein, Cabernet Sauvignon, die fast drei Viertel ausmacht. Der Rest sind Merlot, etwas Cabernet Franc und ein kleiner Anteil Petit Verdot.

    2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.

    Chateau Lynch Bages – es lohnt sich!

    Das Weingut bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm.

    Hinzu kommt die Tatsache, dass Chateau Lynch Bages eine der stärksten Marken in ganz Bordeaux ist und nur ein Drittel bis ein Viertel eines Premier Crus kostet.

    Das Projekt Blanc de Lynch Bages und der Zweitwein Echo de Lynch Bages

    1990 wurde das Projekt Blanc de Lynch Bages ins Leben gerufen. Mit dem Jahrgang 2006 wurden die Erträge und Produktionsmengen nochmals deutlich reduziert, da die Selektion innerhalb der einzelnen Parzellen erheblich strenger durchgeführt wird. 59% Sauvignon Blanc, 21% Semillon und 20% Muscadelle bilden die Cuvee des Jahrgangs 2018, die in 50% neuen Barriques zum Weißwein-Traum reifte. Die Lese erfolgt selbstredend per Hand, zudem sehr aufwändig mit selektiver, Satelliten-gestützter Analyse (Oenoview) Plot für Plot und Abhängigkeit vom Reifegrad gelesen.

    Auch mit dem Zweitwein Echo de Lynch Bages strebt das Weingut der Appellation Pauillac höchstmögliche Reife der Trauben an, um ihm einen bemerkenswerten Körper und Fülle zu verleihen. Er wird mit der gleichen Sorgfalt und den gleichen Anforderungen vinifiziert, wie sein älterer Bruder.

    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter