Unger Weine TIPP: ROSÈ 2022 - jetzt bestellen!

Pauillac

Die im Medoc gelegene Appellation Pauillac ist die wohl prestigetrĂ€chtigste Appellation des gesamten Bordelais, beherbergt sie doch mit Chateau Latour, Chateau Lafite Rothschild und Chateau Mouton Rothschild drei der insgesamt fĂŒnf Premier Crus in Bordeaux. Chateau Mouton Rothschild ist darĂŒberhinaus der einzige Premier Cru, der seit der Klassifizierung im Jahr 1855 noch in gleichem Besitz ist, alle anderen Premier Cru wechselten zumindest einmal den Besitzer. Im Norden angrenzend an die Appellationen St. Julien im SĂŒden an St. Estephe gibt es hier auf 1200 Hektar 115 Chateaux. Lediglich sechs dieser GĂŒter sind als Cru Bourgeois klassifiziert, die kleinste Anzahl an Cru Bourgeois in einer Bordeaux-Appellation ĂŒberhaupt. Mehr und mehr der kleinen Chateaux werden von namhaften GĂŒtern ĂŒbernommen und hĂ€ufig in deren Zweitwein inkludiert, zudem produzieren viele weitere GĂŒter gar keinen eigenen Wein, sondern verkaufen ihre Trauben. Das Terroir in Pauillac gilt als das non plus ultra fĂŒr den Cabernet Sauvignon. Durch sanfte HĂŒgel und Erhebungen findet eine perfekte Drainage zur Gironde hin statt. Tiefe Schichten von Kies auf Sand, Mergel und Kalkstein zeichnen die Böden hier aus, zudem ein generell fĂŒr den Cabernet perfekter Eisengehalt. An der SĂŒdspitze gibt es eine höhere Konzentration grĂ¶ĂŸerer Kiesgesteine mit mehr Ton in den Unterböden. Zudem haben die besten und nahe zur Gironde gelegenen Lagen guten Wasserzugang und profitieren von einem balancierten Mikroklima. Cabernet Sauvignon ist die dominierende Rebsorte in Pauillac, gefolgt von Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot, Malbec und in Kleinstmengen Carmenere. Zudem werden ein paar wenige Weißweine aus Sauvignon Blanc, Semillon and Muscadelle produziert. Die Weine dieser Appellation sind maskulin in der Ausstrahlung, straff mit Tannin und guter SĂ€ure, was sie mit zu den alterungsfĂ€higsten Weinen in Bordeaux macht.
WeingĂŒter aus der Appellation
Chateau Latour
Chateau Latour
Bordeaux – Pauillac
Chateau Mouton Rothschild
Chateau Mouton Rothschild
Bordeaux – Pauillac
Chateau Lafite Rothschild
Chateau Lafite Rothschild
Bordeaux – Pauillac
Chateau Pichon Comtesse de Lalande
Chateau Pichon Comtesse de Lalande
Bordeaux – Pauillac
Chateau Lynch Bages
Chateau Lynch Bages
Bordeaux – Pauillac
Chateau Pontet Canet
Chateau Pontet Canet
Bordeaux – Pauillac
Chateau Pichon Longueville Baron
Chateau Pichon Longueville Baron
Bordeaux – Pauillac
Chateau Clerc Milon Rothschild
Chateau Clerc Milon Rothschild
Bordeaux – Pauillac
Chateau Batailley
Chateau Batailley
Bordeaux – Pauillac
Chateau D`Armailhac
Chateau D`Armailhac
Bordeaux – Pauillac
Chateau Haut Batailley
Chateau Haut Batailley
Bordeaux – Pauillac
Chateau Grand Puy Lacoste
Chateau Grand Puy Lacoste
Bordeaux – Pauillac
Chateau Haut Bages Liberal
Chateau Haut Bages Liberal
Bordeaux – Pauillac
Chateau Pedesclaux
Chateau Pedesclaux
Bordeaux – Pauillac
Chateau Duhart Milon
Chateau Duhart Milon
Bordeaux – Pauillac
Chateau Grand Puy Ducasse
Chateau Grand Puy Ducasse
Bordeaux – Pauillac
Chateau Pibran
Chateau Pibran
Bordeaux – Pauillac
Chateau Croizet Bages
Chateau Croizet Bages
Bordeaux – Pauillac
Chateau Lynch Moussas
Chateau Lynch Moussas
Bordeaux – Pauillac
Chateau Fonbadet
Chateau Fonbadet
Bordeaux – Pauillac
Chateau Haut Bages Monpelou
Chateau Haut Bages Monpelou
Bordeaux – Pauillac
Chateau Bellegrave a Pauillac
Chateau Bellegrave a Pauillac
Bordeaux – Pauillac
Weine aus der Appellation
Sortieren nach: Relevanztriangle
120 Artikel
120 Artikel
Filter
    1996 Chateau Haut Bages Liberal Chateau Haut Bages Liberal Pauillac
    Rotwein
    Chateau Haut Bages Liberal 1996
    Bordeaux – Pauillac
    Chateau Haut Bages Liberal, nach der Klassifikation von 1855 als fĂŒnftes GewĂ€chs eingestuft, wird von der sympathischen und engagierten Claire Villars Lurton geleitet. Neben Haut Bages Liberal gehören ihr außerdem Chateau Ferriere und Chateau La Gurgue sowie seit 2006, gemeinsam mit Ihrem Ehemann Gonzague Lurton, Chateau Domeyne. Zu Haut Bages Liberal gehören 30 ha RebflĂ€che in besten Lagen. Rund die eine HĂ€lfte liegt rechts von ChĂąteau Latour, die andere etwas hinter ChĂąteau Pichon Baron - es gibt schlechtere Nachbarn. 70 % der RebflĂ€che sind mit Cabernet Sauvignon bestockt, die restlichen 30 % mit Merlot. Der Ausbau erfolgt fĂŒr 14 bis 18 Monate in Barriques von denen 40 % jedes Jahr erneuert werden. Die Weine waren schon immer gut, sind jedoch seit Beginn der 2000er Jahre noch besser geworden. Trotzdem sind die Preise von Haut Bages Liberal sehr fair geblieben.
    0,75 L
    53,55 €
    71,40 € / Liter
    2019 Chateau Haut Bages Monpelou Chateau Haut Bages Monpelou Pauillac
    Rotwein
    Chateau Haut Bages Monpelou 2019
    Bordeaux – Pauillac
    Das Cateau Haut-Bages Monpelou ist der kleine Bruder des Borie-Manoux Flagships Chateau Batailley und reift in speziell auf Batailley eingerichteten Kellern. Der Weinberg liegt bei Monpelou mitten in der Appellation Pauillac neben Chateau Grand Puy Lacoste. Monpelou ist ein kleiner Ort nahe des Dorfes Bages bei Pauillac. Haut-Bages Monpelou war bis zum 20. Jahrhundert Teil von Chateau Duhart-Milon, das frĂŒher auch ein Chateau der Familie Casteja war und heute im Besitz der Familie Rothschild (Lafite) ist.
    91-92 JAMES SUCKLING
    0,75 L
    26,90 €
    35,87 € / Liter
    1994 Chateau Batailley Chateau Batailley Pauillac
    Rotwein
    Chateau Batailley 1994
    Bordeaux – Pauillac
    Batailley (Zweitwein Lions de Batailley), ein 5. GewĂ€chs nach der Klassifikation von 1855, ist das Flaggschiff der Familie Casteja und Borie-Manoux. Der Name Batailley geht zurĂŒck auf eine entscheidende Schlacht (bataille) des hundertjĂ€hrigen Krieges, die hier auf dieser Ebene in Pauillac im 15. Jahrhundert stattfand und in der die Franzosen das benachbarte Chateau Latour zurĂŒckeroberten. Der Park von Batailley, eines der Ă€ltesten Chateaus der ganzen Region, wurde von Barillet-Deschamps angelegt, dem Parkarchitekten von Napoleon III. Die Weine des 57 Hektar großen Chateaus verkörpern einen sehr traditionellen Stil des Pauillac mit einer klassischen Cassisnote und einer guten Struktur. Der Cabernet Sauvignon Anteil ist mit 70% (25% Merlot, 3% Cabernet Franc, 2 % Petit Verdot) relativ hoch. Das Durchschnittsalter der Reben, die auf feinem Kiesboden wachsen, liegt bei 40 Jahren. 50 % der Barrique FĂ€sser werden alljĂ€hrlich erneuert. Chateau Batailley kann sehr gut reifen, die Weine erreichen mit zunehmendem Alter eine schöne Harmonie und bieten ein sehr gutes Preis-/Leistungs-VerhĂ€ltnis. Freunde, das ist klassischer Bordeaux vom Feinsten!
    0,75 L
    57,12 €
    76,16 € / Liter
    2019 Chateau Grand Puy Ducasse Chateau Grand Puy Ducasse Pauillac
    Rotwein
    Chateau Grand Puy Ducasse 2019
    Bordeaux – Pauillac
    Chateau Grand Puy Ducasse ist vielen Wein-Liebhabern eher unbekannt, obwohl es schon seit vielen Jahren verlÀsslich Top-QualitÀt produziert. Die 40 Hektar Weinberge von Grand Puy Ducasse sind interessant, da sie sich auf drei sehr unterschiedliche Lagen verteilen. Eine ist nahe Grand Puy Lacoste gelegen, zwei weitere bei Chùteau Batailley und Chùteau Pontet Canet. 62 Prozent Cabernet Sauvignon und 38 Prozent Merlot sind in der Cuvée des Grand Puy Ducasse enthalten. Die Barriques sind zur HÀlfte neu.
    95 JAMES SUCKLING
    94 JEB DUNNUCK
    94 THE WINE CELLAR INSIDER
    93 DECANTER
    93 WINE SPECTATOR
    92 FALSTAFF
    90 THE WINE ADVOCATE
    0,75 L
    37,50 €
    50,00 € / Liter
    2019 Lacoste Borie Chateau Grand Puy Lacoste Pauillac
    Rotwein
    Chateau Grand Puy Lacoste - Lacoste Borie 2019
    Bordeaux – Pauillac
    Grand Puy Lacoste bestĂ€tigt jedes Jahr aufs Neue, wie ĂŒberholungsbedĂŒrftig das Bordeaux Klassement ist. Denn nach wie vor wird Grand Puy Lacoste als fĂŒnftes GewĂ€chs gefĂŒhrt, werden doch auf Grand Puy Lacoste Pauillacs vinifiziert, die an die absolute Spitze heranreichen und dies bei unglaublich moderaten Preisen. In vielen JahrgĂ€ngen bereits wurden auf Chateau Grand Puy Lacoste Jahrhundertweine gekeltert, die einige andere GĂŒter mit höherer Reputation seriös in BedrĂ€ngnis bringen. Auf Chateau Grand Puy Lacoste blickt man auf eine jahrhundertealte Geschichte zurĂŒck, es gehört zu den Ă€ltesten GĂŒtern der Appellation Pauillac. 1978 erwarb Jean-EugĂšne Borie das Chateau, dessen Familie bereits seit dem frĂŒhen 19. Jahrhundert im Weinbau tĂ€tig war, und pflanzte umfangreich neue Reben. Inzwischen fĂŒhrt sein Sohn François-Xavier zusammen mit seiner Tochter Emeline Chateau Grand Puy Lacoste. Er investierte umfangreich in das Chateau, sowohl in die GebĂ€ude als auch in modernste Kellertechnik. Das wunderschöne Anwesen verfĂŒgt ĂŒber 90 ha Grund, davon sind 58 ha AnbauflĂ€chen, die sich komplett zusammenhĂ€ngend rund um das Chateau erstrecken, 75% davon sind mit Cabernet Sauvignon, 20% mit Merlot und 5% mit Cabernet Franc bepflanzt. Das außergewöhnliche Terroir kommt in den Weinen perfekt zum Ausdruck, die Böden werden ausschließlich manuell bestellt, zudem kommen keinerlei Herbizide zum Einsatz. All dies macht Chateau Grand Puy Lacoste zu einem großen, oftmals unterbewerteten Pauillac-Wert.
    0,75 L
    29,90 €
    39,87 € / Liter
    2019 Chateau D`Armailhac Chateau D`Armailhac Pauillac
    Rotwein
    Chateau D`Armailhac 2019
    Bordeaux – Pauillac
    Sehen Sie sich das Etikett von Chateau D`Armailhac an. Das Original dieser Figur, ein kleiner Bacchus aus dem 18. Jahrhundert mit einer Flasche Wein in der linken Hand und Trauben in der rechten Hand, steht im traumhaften Museum von Mouton Rothschild, das absolut einen Besuch wert ist. Die 69 Hektar Weinberge von dÂŽArmailhac liegen in der Nachbarschaft des berĂŒhmten Chateau Mouton Rothschild. 1933 kaufte Baron Philippe de Rothschild Chateau Armailhac, das nicht nur fĂŒr seinen Wein bekannt ist. Der Park, der Eingangshof und das HauptgebĂ€ude von Chateau D`Armailhac gehören zu den schönsten der ganzen Region. Der Rebsortenspiegel der Weinberge ist typisch: 53% Cabernet Sauvignon, 34% Merlot, 11% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot. Armailhac liegt vor der AbfĂŒllung rund 15 Monate in Barriques, davon sind nur ein Viertel jedes Jahr neu.
    0,75 L
    54,50 €
    72,67 € / Liter
    2019 Chateau Pibran Chateau Pibran Pauillac
    Rotwein
    Chateau Pibran 2019
    Bordeaux – Pauillac
    Gemessen an den meisten anderen ChĂąteaus in Bordeaux ist Pibran noch ziemlich jung. Der Ursprung liegt in den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts, 1941 kaufte es Paul Pibran Billa. Er gab dem Anwesen einen neuen Namen - seinen eigenen. 1987 ĂŒbernahm der Versicherungskonzern AXA das ChĂąteau. In den folgenden Jahren floss eine Menge Geld in die Modernisierung. Die meisten Weinberge wurden neu bepflanzt, ein neues EntwĂ€sserungssystem angelegt, die GebĂ€ude renoviert und neue Keller gebaut. Heute gehören 17 Hektar Weinberge zu dem Betrieb, der einige renommierte Nachbarn vorzuweisen hat. Mouton Rothschild und Pontet Canet gehören zum Beispiel dazu. Die Böden bestehen grĂ¶ĂŸtenteils aus Kies. In den Weinbergen steht zu 54% Merlot, 45% Cabernet Sauvignon und 1% Petit Verdot. Zwischen 12 und 15 Monaten reift der Wein in Barriques, die HĂ€lfte der FĂ€sser wird jedes Jahr ausgetauscht.
    0,75 L
    34,90 €
    46,53 € / Liter
    2015 Lacoste Borie Chateau Grand Puy Lacoste Pauillac
    Rotwein
    Chateau Grand Puy Lacoste - Lacoste Borie 2015
    Bordeaux – Pauillac
    Grand Puy Lacoste bestĂ€tigt jedes Jahr aufs Neue, wie ĂŒberholungsbedĂŒrftig das Bordeaux Klassement ist. Denn nach wie vor wird Grand Puy Lacoste als fĂŒnftes GewĂ€chs gefĂŒhrt, werden doch auf Grand Puy Lacoste Pauillacs vinifiziert, die an die absolute Spitze heranreichen und dies bei unglaublich moderaten Preisen. In vielen JahrgĂ€ngen bereits wurden auf Chateau Grand Puy Lacoste Jahrhundertweine gekeltert, die einige andere GĂŒter mit höherer Reputation seriös in BedrĂ€ngnis bringen. Auf Chateau Grand Puy Lacoste blickt man auf eine jahrhundertealte Geschichte zurĂŒck, es gehört zu den Ă€ltesten GĂŒtern der Appellation Pauillac. 1978 erwarb Jean-EugĂšne Borie das Chateau, dessen Familie bereits seit dem frĂŒhen 19. Jahrhundert im Weinbau tĂ€tig war, und pflanzte umfangreich neue Reben. Inzwischen fĂŒhrt sein Sohn François-Xavier zusammen mit seiner Tochter Emeline Chateau Grand Puy Lacoste. Er investierte umfangreich in das Chateau, sowohl in die GebĂ€ude als auch in modernste Kellertechnik. Das wunderschöne Anwesen verfĂŒgt ĂŒber 90 ha Grund, davon sind 58 ha AnbauflĂ€chen, die sich komplett zusammenhĂ€ngend rund um das Chateau erstrecken, 75% davon sind mit Cabernet Sauvignon, 20% mit Merlot und 5% mit Cabernet Franc bepflanzt. Das außergewöhnliche Terroir kommt in den Weinen perfekt zum Ausdruck, die Böden werden ausschließlich manuell bestellt, zudem kommen keinerlei Herbizide zum Einsatz. All dies macht Chateau Grand Puy Lacoste zu einem großen, oftmals unterbewerteten Pauillac-Wert.
    91 DECANTER
    90-91 JAMES SUCKLING
    0,75 L
    29,90 €
    39,87 € / Liter
    1,5 L
    62,50 €
    41,67 € / Liter
    3,0 L
    175,00 €
    58,33 € / Liter
    1994 Chateau D`Armailhac Chateau D`Armailhac Pauillac
    Rotwein
    Chateau D`Armailhac 1994
    Bordeaux – Pauillac
    Sehen Sie sich das Etikett von Chateau D`Armailhac an. Das Original dieser Figur, ein kleiner Bacchus aus dem 18. Jahrhundert mit einer Flasche Wein in der linken Hand und Trauben in der rechten Hand, steht im traumhaften Museum von Mouton Rothschild, das absolut einen Besuch wert ist. Die 69 Hektar Weinberge von dÂŽArmailhac liegen in der Nachbarschaft des berĂŒhmten Chateau Mouton Rothschild. 1933 kaufte Baron Philippe de Rothschild Chateau Armailhac, das nicht nur fĂŒr seinen Wein bekannt ist. Der Park, der Eingangshof und das HauptgebĂ€ude von Chateau D`Armailhac gehören zu den schönsten der ganzen Region. Der Rebsortenspiegel der Weinberge ist typisch: 53% Cabernet Sauvignon, 34% Merlot, 11% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot. Armailhac liegt vor der AbfĂŒllung rund 15 Monate in Barriques, davon sind nur ein Viertel jedes Jahr neu.
    0,375 L
    38,08 €
    101,55 € / Liter
    1984 Chateau Mouton Rothschild Chateau Mouton Rothschild Pauillac
    Rotwein
    Chateau Mouton Rothschild 1984
    Bordeaux – Pauillac
    Chateau Mouton Rothschild (Zweitwein Petit Mouton, Weisswein Aile dÂŽArgent Blanc) - ohne Zweifel ist es der bekannteste Name in ganz Bordeaux. Dabei war Mouton Rothschild zunĂ€chst gar kein Premier Cru. Mittlerweile zĂ€hlt Mouton Rothschild jedoch zu dem Kreis der 5 Premier Cru. Der unbeirrbare Baron Philippe de Rothschild schaffte es nach Jahren harter Arbeit, dass Chateau Mouton Rothschild 1973 zum Premier Cru aufgewertet wurde - es war das einzige Mal, dass einem Chateau dies gelang. Wer jemals die großen JahrgĂ€nge von Mouton Rothschild im Glas hatte, wird bestĂ€tigen, dass das mit Recht geschah. Die CuvĂ©e des Grand Vin besteht zu 80% aus Cabernet Sauvignon, 16% Merlot, 3% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot. Direktor von Chateau Mouton Rothschild ist der sympathische Herve Gouin, der den langjĂ€hrigen Direktor Herve Berland im Jahr 2012, ablöste. Seit 1993 wird auf Chateau Mouton Rothschild auch wieder der Weißwein produziert wird. Der Name ist Aile d'Argent, der silberne FlĂŒgel. 51% Sauvignon Blanc, 47% Semillon und 2% Muscadelle sind in diesem Barrique-gereiften Medoc enthalten. Mouton Rothschild ist nach Anmeldung jedem Besucher zugĂ€nglich, ein beeindruckendes Erlebnis, das man als Liebhaber großer Weine nicht verpassen darf. Allein das Museum ist einen Besuch wert. Dort lassen sich auch die Etiketten bestaunen, die seit 1945 jedes Jahr ein anderer KĂŒnstler entwirft. Dieses Erbe fĂŒhren die Kinder von Philippine de Rothschild, die im Jahr 2014 verstarb, bis heute fort. Das Etikett des Jahrganges 2015 ist von Philippe Sereys de Rothschild, stellvertretend im Namen der Geschwister signiert.
    0,75 L
    398,65 €
    531,53 € / Liter
    1993 Chateau Latour Chateau Latour Pauillac
    Rotwein
    Chateau Latour 1993
    Bordeaux – Pauillac
    Chateau Latour (Zweitwein Forts de Latour, Drittwein Pauillac de Latour) spielt in einer eigenen Liga. Kein anderer Betrieb hat es wie Chateau Latour geschafft, ĂŒber 100 Jahre lang stets derartige TopqualitĂ€ten abzuliefern. Seit der Komplettrenovierung 1998 erstrahlt Chateau Latour außerdem in neuem Glanz. Das GesamtgebĂ€ude ist ein Musterbeispiel an Architektur, an Kombination modernster Kellertechnik mit traditionellen Bauweisen. 1993 ĂŒbernahm François Pinault die Mehrheit an Latour, und das fĂŒr immerhin 113 Millionen Dollar - was nach einem stolzen Preis klingt, in Wahrheit aber ein SchnĂ€ppchen war. GerĂŒchten zufolge soll allein der Inhalt der Keller schon 60 Millionen wert gewesen sein. 1995 ĂŒbernahm dann Frederic Engerer die Leitung von Chateau Latour und seitdem sind die QualitĂ€ten noch einmal gestiegen. Im Jahr 2012 verkĂŒndete Latour, dass von nun an keine Weine mehr en Primeur verkauft werden wĂŒrden. Nun lagern die Tropfen so lange im Keller, bis man der Meinung ist, dass sie reif fĂŒr den Verkauf sind. Von den 90 Hektar, die zu Chateau Latour gehören, sind 78 mit Reben bepflanzt. Das Herz von Chateau Latour aber ist eine 47 Hektar große Parzelle mit dem Namen "Enclos". Es gibt Leute die sagen, dass dies die beste Lage in ganz Bordeaux sei. Der Rebsortenspiegel besteht zu 74,2% aus Cabernet Sauvignon, 23,8% Merlot, 1,8% Cabernet Franc und gerade mal 0,2% Petit Verdot. Die Reifung findet in zu 100% neuen Barriques statt. Interessant: seit 2015 wird die gesamte RebflĂ€che von Latour biologisch bewirtschaftet, die HĂ€lfte sogar biodynamisch. Um die Weinberge weniger zu belasten, nehmen die Arbeiter fĂŒr ihre Wege oft ein Mountainbike.
    90 THE WINE ADVOCATE
    90 JAMES SUCKLING
    90 THE WINE CELLAR INSIDER
    0,75 L
    547,40 €
    729,87 € / Liter
    2018 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
    Rotwein
    Chateau Lynch Bages 2018
    Bordeaux – Pauillac
    Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem HangrĂŒcken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum fĂŒhrt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fĂŒnftes GewĂ€chs, obwohl die QualitĂ€t auf dem Niveau vieler zweiter GewĂ€chse liegt. FĂŒr uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten GewĂ€chsen. Ein weiterer Vorteil ist die GrĂ¶ĂŸe: die RebflĂ€che von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfĂŒgbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. ĂŒber uns), mĂŒssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die CuvĂ©e des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In JahrgĂ€ngen wie 1991 und 1992 zĂ€hlt es zu den Besten, in großen JahrgĂ€ngen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform auflĂ€uft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugĂ€nglich, dafĂŒr ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System fĂŒr das QualitĂ€tsmanagement nutzte: es ĂŒberwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst stĂ€ndig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
    98+ JEB DUNNUCK
    97 JAMES SUCKLING
    19 WEINWISSER
    97 THE WINE CELLAR INSIDER
    97 WINE SPECTATOR
    96 THE WINE ADVOCATE
    96 DECANTER
    96 FALSTAFF
    96 WINE ENTHUSIAST
    18 JANCIS ROBINSON
    0,375 L
    74,90 €
    199,73 € / Liter
    0,75 L
    145,00 €
    193,33 € / Liter
    1997 Chateau Mouton Rothschild Chateau Mouton Rothschild Pauillac
    Rotwein
    Chateau Mouton Rothschild 1997
    Bordeaux – Pauillac
    Chateau Mouton Rothschild (Zweitwein Petit Mouton, Weisswein Aile dÂŽArgent Blanc) - ohne Zweifel ist es der bekannteste Name in ganz Bordeaux. Dabei war Mouton Rothschild zunĂ€chst gar kein Premier Cru. Mittlerweile zĂ€hlt Mouton Rothschild jedoch zu dem Kreis der 5 Premier Cru. Der unbeirrbare Baron Philippe de Rothschild schaffte es nach Jahren harter Arbeit, dass Chateau Mouton Rothschild 1973 zum Premier Cru aufgewertet wurde - es war das einzige Mal, dass einem Chateau dies gelang. Wer jemals die großen JahrgĂ€nge von Mouton Rothschild im Glas hatte, wird bestĂ€tigen, dass das mit Recht geschah. Die CuvĂ©e des Grand Vin besteht zu 80% aus Cabernet Sauvignon, 16% Merlot, 3% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot. Direktor von Chateau Mouton Rothschild ist der sympathische Herve Gouin, der den langjĂ€hrigen Direktor Herve Berland im Jahr 2012, ablöste. Seit 1993 wird auf Chateau Mouton Rothschild auch wieder der Weißwein produziert wird. Der Name ist Aile d'Argent, der silberne FlĂŒgel. 51% Sauvignon Blanc, 47% Semillon und 2% Muscadelle sind in diesem Barrique-gereiften Medoc enthalten. Mouton Rothschild ist nach Anmeldung jedem Besucher zugĂ€nglich, ein beeindruckendes Erlebnis, das man als Liebhaber großer Weine nicht verpassen darf. Allein das Museum ist einen Besuch wert. Dort lassen sich auch die Etiketten bestaunen, die seit 1945 jedes Jahr ein anderer KĂŒnstler entwirft. Dieses Erbe fĂŒhren die Kinder von Philippine de Rothschild, die im Jahr 2014 verstarb, bis heute fort. Das Etikett des Jahrganges 2015 ist von Philippe Sereys de Rothschild, stellvertretend im Namen der Geschwister signiert.
    17 WEINWISSER
    91 DECANTER
    91 THE WINE CELLAR INSIDER
    90 THE WINE ADVOCATE
    0,75 L
    535,50 €
    714,00 € / Liter
    1987 Chateau Latour Chateau Latour Pauillac
    Rotwein
    Chateau Latour 1987
    Bordeaux – Pauillac
    Chateau Latour (Zweitwein Forts de Latour, Drittwein Pauillac de Latour) spielt in einer eigenen Liga. Kein anderer Betrieb hat es wie Chateau Latour geschafft, ĂŒber 100 Jahre lang stets derartige TopqualitĂ€ten abzuliefern. Seit der Komplettrenovierung 1998 erstrahlt Chateau Latour außerdem in neuem Glanz. Das GesamtgebĂ€ude ist ein Musterbeispiel an Architektur, an Kombination modernster Kellertechnik mit traditionellen Bauweisen. 1993 ĂŒbernahm François Pinault die Mehrheit an Latour, und das fĂŒr immerhin 113 Millionen Dollar - was nach einem stolzen Preis klingt, in Wahrheit aber ein SchnĂ€ppchen war. GerĂŒchten zufolge soll allein der Inhalt der Keller schon 60 Millionen wert gewesen sein. 1995 ĂŒbernahm dann Frederic Engerer die Leitung von Chateau Latour und seitdem sind die QualitĂ€ten noch einmal gestiegen. Im Jahr 2012 verkĂŒndete Latour, dass von nun an keine Weine mehr en Primeur verkauft werden wĂŒrden. Nun lagern die Tropfen so lange im Keller, bis man der Meinung ist, dass sie reif fĂŒr den Verkauf sind. Von den 90 Hektar, die zu Chateau Latour gehören, sind 78 mit Reben bepflanzt. Das Herz von Chateau Latour aber ist eine 47 Hektar große Parzelle mit dem Namen "Enclos". Es gibt Leute die sagen, dass dies die beste Lage in ganz Bordeaux sei. Der Rebsortenspiegel besteht zu 74,2% aus Cabernet Sauvignon, 23,8% Merlot, 1,8% Cabernet Franc und gerade mal 0,2% Petit Verdot. Die Reifung findet in zu 100% neuen Barriques statt. Interessant: seit 2015 wird die gesamte RebflĂ€che von Latour biologisch bewirtschaftet, die HĂ€lfte sogar biodynamisch. Um die Weinberge weniger zu belasten, nehmen die Arbeiter fĂŒr ihre Wege oft ein Mountainbike.
    0,75 L
    654,50 €
    872,67 € / Liter
    1995 Chateau Duhart Milon Chateau Duhart Milon Pauillac
    Rotwein
    Chateau Duhart Milon 1995
    Bordeaux – Pauillac
    Duhart Milon gehört seit 1962 zu den BesitztĂŒmern von Lafite Rothschild. Damals standen nur 17 Hektar der insgesamt 110 Hektar von Duhart Milon Rothschild unter Reben und selbst diese waren in keinem guten Zustand. Das hat sich lĂ€ngst geĂ€ndert. In Spitzenjahren produziert Duhart Milon absolute Top-Weine. Viele unserer Kunden werden noch mit großer Freude an den tollen 82er Duhart Milon denken. Welches Potential in den Böden von Duhart Milon steckt, zeigte in der jĂŒngeren Geschichte eindrucksvoll der Jahrgang 2003. Die Vinifikation erfolgt traditionell in zur HĂ€lfte neuen FĂ€ssern, gelesen wird per Hand. Die Rebberge von Chateau Duhart Milon sind mit 67% mit Cabernet Sauvignon und mit 33% Merlot bepflanzt. Die Jahresproduktion belĂ€uft sich auf etwa 20.000 Kisten.
    17,5 JANCIS ROBINSON
    90 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    85,68 €
    114,24 € / Liter
    2019 Aile dÂŽArgent Blanc Chateau Mouton Rothschild Pauillac
    Chateau Mouton Rothschild (Zweitwein Petit Mouton, Weisswein Aile dÂŽArgent Blanc) - ohne Zweifel ist es der bekannteste Name in ganz Bordeaux. Dabei war Mouton Rothschild zunĂ€chst gar kein Premier Cru. Mittlerweile zĂ€hlt Mouton Rothschild jedoch zu dem Kreis der 5 Premier Cru. Der unbeirrbare Baron Philippe de Rothschild schaffte es nach Jahren harter Arbeit, dass Chateau Mouton Rothschild 1973 zum Premier Cru aufgewertet wurde - es war das einzige Mal, dass einem Chateau dies gelang. Wer jemals die großen JahrgĂ€nge von Mouton Rothschild im Glas hatte, wird bestĂ€tigen, dass das mit Recht geschah. Die CuvĂ©e des Grand Vin besteht zu 80% aus Cabernet Sauvignon, 16% Merlot, 3% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot. Direktor von Chateau Mouton Rothschild ist der sympathische Herve Gouin, der den langjĂ€hrigen Direktor Herve Berland im Jahr 2012, ablöste. Seit 1993 wird auf Chateau Mouton Rothschild auch wieder der Weißwein produziert wird. Der Name ist Aile d'Argent, der silberne FlĂŒgel. 51% Sauvignon Blanc, 47% Semillon und 2% Muscadelle sind in diesem Barrique-gereiften Medoc enthalten. Mouton Rothschild ist nach Anmeldung jedem Besucher zugĂ€nglich, ein beeindruckendes Erlebnis, das man als Liebhaber großer Weine nicht verpassen darf. Allein das Museum ist einen Besuch wert. Dort lassen sich auch die Etiketten bestaunen, die seit 1945 jedes Jahr ein anderer KĂŒnstler entwirft. Dieses Erbe fĂŒhren die Kinder von Philippine de Rothschild, die im Jahr 2014 verstarb, bis heute fort. Das Etikett des Jahrganges 2015 ist von Philippe Sereys de Rothschild, stellvertretend im Namen der Geschwister signiert.
    97-98 JAMES SUCKLING
    18,5+ WEINWISSER
    94-96 JEB DUNNUCK
    95 THE WINE CELLAR INSIDER
    94 DECANTER
    94 FALSTAFF
    92 WINE SPECTATOR
    17 JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    in 6er OHK verfĂŒgbar
    119,00 €
    158,67 € / Liter
    2000 Chateau Mouton Rothschild Chateau Mouton Rothschild Pauillac
    Rotwein
    Chateau Mouton Rothschild 2000
    Bordeaux – Pauillac
    Chateau Mouton Rothschild (Zweitwein Petit Mouton, Weisswein Aile dÂŽArgent Blanc) - ohne Zweifel ist es der bekannteste Name in ganz Bordeaux. Dabei war Mouton Rothschild zunĂ€chst gar kein Premier Cru. Mittlerweile zĂ€hlt Mouton Rothschild jedoch zu dem Kreis der 5 Premier Cru. Der unbeirrbare Baron Philippe de Rothschild schaffte es nach Jahren harter Arbeit, dass Chateau Mouton Rothschild 1973 zum Premier Cru aufgewertet wurde - es war das einzige Mal, dass einem Chateau dies gelang. Wer jemals die großen JahrgĂ€nge von Mouton Rothschild im Glas hatte, wird bestĂ€tigen, dass das mit Recht geschah. Die CuvĂ©e des Grand Vin besteht zu 80% aus Cabernet Sauvignon, 16% Merlot, 3% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot. Direktor von Chateau Mouton Rothschild ist der sympathische Herve Gouin, der den langjĂ€hrigen Direktor Herve Berland im Jahr 2012, ablöste. Seit 1993 wird auf Chateau Mouton Rothschild auch wieder der Weißwein produziert wird. Der Name ist Aile d'Argent, der silberne FlĂŒgel. 51% Sauvignon Blanc, 47% Semillon und 2% Muscadelle sind in diesem Barrique-gereiften Medoc enthalten. Mouton Rothschild ist nach Anmeldung jedem Besucher zugĂ€nglich, ein beeindruckendes Erlebnis, das man als Liebhaber großer Weine nicht verpassen darf. Allein das Museum ist einen Besuch wert. Dort lassen sich auch die Etiketten bestaunen, die seit 1945 jedes Jahr ein anderer KĂŒnstler entwirft. Dieses Erbe fĂŒhren die Kinder von Philippine de Rothschild, die im Jahr 2014 verstarb, bis heute fort. Das Etikett des Jahrganges 2015 ist von Philippe Sereys de Rothschild, stellvertretend im Namen der Geschwister signiert.
    20 WEINWISSER
    97+ THE WINE ADVOCATE
    97 THE WINE CELLAR INSIDER
    97 WINE ENTHUSIAST
    96 DECANTER
    95 FALSTAFF
    93 JAMES SUCKLING
    93 WINE SPECTATOR
    17,5 JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    2.439,50 €
    3.252,67 € / Liter
    2019 Chateau Grand Puy Lacoste Chateau Grand Puy Lacoste Pauillac
    Rotwein
    Chateau Grand Puy Lacoste 2019
    Bordeaux – Pauillac
    Grand Puy Lacoste bestĂ€tigt jedes Jahr aufs Neue, wie ĂŒberholungsbedĂŒrftig das Bordeaux Klassement ist. Denn nach wie vor wird Grand Puy Lacoste als fĂŒnftes GewĂ€chs gefĂŒhrt, werden doch auf Grand Puy Lacoste Pauillacs vinifiziert, die an die absolute Spitze heranreichen und dies bei unglaublich moderaten Preisen. In vielen JahrgĂ€ngen bereits wurden auf Chateau Grand Puy Lacoste Jahrhundertweine gekeltert, die einige andere GĂŒter mit höherer Reputation seriös in BedrĂ€ngnis bringen. Auf Chateau Grand Puy Lacoste blickt man auf eine jahrhundertealte Geschichte zurĂŒck, es gehört zu den Ă€ltesten GĂŒtern der Appellation Pauillac. 1978 erwarb Jean-EugĂšne Borie das Chateau, dessen Familie bereits seit dem frĂŒhen 19. Jahrhundert im Weinbau tĂ€tig war, und pflanzte umfangreich neue Reben. Inzwischen fĂŒhrt sein Sohn François-Xavier zusammen mit seiner Tochter Emeline Chateau Grand Puy Lacoste. Er investierte umfangreich in das Chateau, sowohl in die GebĂ€ude als auch in modernste Kellertechnik. Das wunderschöne Anwesen verfĂŒgt ĂŒber 90 ha Grund, davon sind 58 ha AnbauflĂ€chen, die sich komplett zusammenhĂ€ngend rund um das Chateau erstrecken, 75% davon sind mit Cabernet Sauvignon, 20% mit Merlot und 5% mit Cabernet Franc bepflanzt. Das außergewöhnliche Terroir kommt in den Weinen perfekt zum Ausdruck, die Böden werden ausschließlich manuell bestellt, zudem kommen keinerlei Herbizide zum Einsatz. All dies macht Chateau Grand Puy Lacoste zu einem großen, oftmals unterbewerteten Pauillac-Wert.
    96 DECANTER
    96 THE WINE CELLAR INSIDER
    0,75 L
    77,50 €
    103,33 € / Liter
    2003 Chateau Duhart Milon Chateau Duhart Milon Pauillac
    Rotwein
    Chateau Duhart Milon 2003
    Bordeaux – Pauillac
    Duhart Milon gehört seit 1962 zu den BesitztĂŒmern von Lafite Rothschild. Damals standen nur 17 Hektar der insgesamt 110 Hektar von Duhart Milon Rothschild unter Reben und selbst diese waren in keinem guten Zustand. Das hat sich lĂ€ngst geĂ€ndert. In Spitzenjahren produziert Duhart Milon absolute Top-Weine. Viele unserer Kunden werden noch mit großer Freude an den tollen 82er Duhart Milon denken. Welches Potential in den Böden von Duhart Milon steckt, zeigte in der jĂŒngeren Geschichte eindrucksvoll der Jahrgang 2003. Die Vinifikation erfolgt traditionell in zur HĂ€lfte neuen FĂ€ssern, gelesen wird per Hand. Die Rebberge von Chateau Duhart Milon sind mit 67% mit Cabernet Sauvignon und mit 33% Merlot bepflanzt. Die Jahresproduktion belĂ€uft sich auf etwa 20.000 Kisten.
    94 THE WINE ADVOCATE
    18 WEINWISSER
    93 JAMES SUCKLING
    92 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    95,20 €
    126,93 € / Liter
    2002 Chateau Pichon Longueville Baron Chateau Pichon Longueville Baron Pauillac
    Rotwein
    Chateau Pichon Longueville Baron 2002
    Bordeaux – Pauillac
    Geht es um die Architektur von Chateau Pichon Longueville Baron und Chateau Pichon Comtesse de Lalande, liegt der Pichon Longueville Baron vorne. Jeder Vorbeifahrende ist beeindruckt von der Architektur von Pichon Baron. Doch wer von den Nachbarn macht den besseren Wein? Eine hochinteressante Frage, die immer wieder neu beantwortet wird. Denn schon seit Jahren liefern sich Pichon Longueville Baron und Pichon Comtesse de Lalande ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Und das im nahezu wörtlichen Sinn, da die beiden GĂŒter nur durch eine Straße voneinander getrennt sind. Dabei sind Pichon Baron und Pichon Lalande eigentlich nur schwer vergleichbar. Der Longueville Baron ist mit 60% Cabernet, 35% Merlot und 4% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot zwar im Blend Ă€hnlich der Pichon Comtesse, der Wein ist aber analog dem Namen in den meisten JahrgĂ€ngen der maskulinere, Pauillac-typischere Wein. Zum AXA Konzern gehörend, werden die Weine auf Chateau Pichon Longueville Baron unter der Regie des gleichen Kellerteams wie auf ChĂąteau Lynch Bages gekeltert.
    0,75 L
    124,95 €
    166,60 € / Liter
    Mehr Produkte anzeigen:
    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter