Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]

Chateau Palmer

Bordeaux – Margaux
Chateau Palmer

Chateau Palmer ist ein äußerst interessantes Weingut. Dabei macht niemand so richtig großen Wirbel darum - obwohl es nicht nur mit die größten Weine der Appellation Margaux, sondern in ganz Bordeaux produziert.

Inhaltsverzeichnis:

Die Weine von Chateau Palmer (Zweitwein Alter Ego)

In großen Jahren übertrumpft Chateau Palmer teilweise seinen Nachbarn Chateau Margaux. Dort werden Weine gemacht, die zu den größten der Appellation Margaux, wahrscheinlich von ganz Bordeaux zählen. Es lohnt sich in jedem Fall! Auch der Zweitwein „Alter Ego“ überzeugt. Im Jahr 1998 kam davon der erste Jahrgang heraus.

Weine von Chateau Palmer
Sortieren nach: Relevanztriangle
12 Artikel
12 Artikel
Filter
    2019 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2019
    Bordeaux – Margaux
    Der 2019 Château Palmer besticht durch seine intensive Mischung aus Merlot (43%) und Cabernet, die zusammen ein außergewöhnlich reichhaltiges Geschmackserlebnis bieten. Es wird von einem explosiven Energieausdruck und dunklen Fruchtnoten begleitet. Die Tannine sind fein und samtig, unterstützt durch eine sorgfältig konstruierte Säure, die dem Wein Helligkeit und Auftrieb verleiht. Die Kraft und Komplexität des Palmer zeigt sich in seiner Struktur und den vielschichtigen Aromen wie Brombeeren, schwarze Kirsche und Nuancen von Edelholz. Ein bemerkenswerter Tiefgang mit einer explosiven Geschmackskonzentration verleiht ihm ein historisches Gefühl. Dieser Wein, gekonnt geformt von Thomas Duroux und seinem Team, ist auf eine bemerkenswerte Langlebigkeit ausgelegt und wird über Jahrzehnte hinweg seine Komplexität und Nuancen entwickeln. Ein wahres Meisterwerk aus biodynamischem Anbau, das noch Geduld erfordert, um seine volle Pracht zu entfalten. Empfohlen wird, mit der Verkostung einige Jahre zu warten, um sein ganzes Potenzial ausschöpfen zu können. Sobald er seine optimale Reife erreicht hat, verspricht dieser Wein ein unvergessliches Erlebnis mit unvergleichbarer Eleganz und Kraft. Ein beeindruckendes Zeugnis für die außergewöhnliche Qualität, die das Weingut Château Palmer zu bieten hat.
    99 JAMES SUCKLING
    98 FALSTAFF
    98 THE WINE CELLAR INSIDER
    98 WINE ENTHUSIAST
    97 DECANTER
    97 JEB DUNNUCK
    19 JANCIS ROBINSON
    96+ THE WINE ADVOCATE
    94 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    350,00 €
    466,67 € / Liter
    1991 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1991
    Bordeaux – Margaux
    So setzen sich die Weine von Chateau Palmer in der Appellation Margaux zusammen Das Weingut produziert in jüngeren Jahren äußerst konzentrierte Weine mit tiefdunkler Farbe, die in der Nase und am Gaumen einen prall gefüllten Früchtekorb offenbaren. Mit verantwortlich für diese Üppigkeit sind sicher die 47% Merlot in der Cuvée. Außerdem finden etwa 47% Cabernet Sauvignon Verwendung, der Rest ist Petit Verdot. Auf seinen 66 Hektar produziert das Weingut stilistisch eine im Vergleich zu früheren Jahrgängen etwas maskulinere Interpretation eines Margaux, nach wie vor jedoch gepaart mit unglaublichem Alterungspotential. Chateau Palmer arbeitet als eines der ersten unter den großen Grand Crus-Chateaux seit dem Jahr 2008 nur noch biodynamisch. Die Besitzer des Weinguts Chateau Palmer ist im Besitz mehrerer Familien. CEO des Superstars aus Margaux ist kein Geringerer als Thomas Duroux, der zuvor von 2002 bis 2004 Winemaker bei Masseto war. Auch als Gebäude ist das Weingut eine beeindruckende Erscheinung. Man fährt in dem kleinen Örtchen d ´ Issan in der Appellation Margaux direkt daran vorbei, und würde man die Kurve nicht richtig bekommen, stünde man mitten im Hof. Der Vergleich zu Premier Cru Nachbarn ist durchaus gerechtfertigt Das Chateaugebäude von Chateau Palmer wirbt für sich. Eine Mischung aus aristokratischen und lokal bäuerlichen Gebäuden bilden mit beeindruckenden Gärten ein Kleinod, das fast zu schön zum Vorbeifahren ist. Und dann diese Weine! So viele Jahrgänge haben dieses Chateau verlassen und in jedem Jahr kommt ein weiterer hinzu, dass der Vergleich zum Premier Cru Nachbarn Chateau Margaux durchaus gerechtfertigt ist. Palmer selbst ist seit der Klassifikation von 1855 als Troisime Grand Cru Classe eingestuft, die dritthöchste Stufe der Klassifikation.
    0,75 L
    245,00 €
    326,67 € / Liter
    1996 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1996
    Bordeaux – Margaux
    Der Château Palmer 1996 präsentiert sich in einem kräftigen Rubingranat mit violetten Reflexen. Die Nase wird von reifen, rotbeerigen Konfitürennoten, frischen Kirschen, einem Hauch von Goudron und Lakritze sowie Tabak und schwarzen Kirschen geprägt. Am Gaumen zeigt er sich saftig mit einer Vitalität, die seine Eleganz und Balance betont, untermalt von Noten von Lakritze. Eine erste Trinkreife ist erreicht, mit einer guten Länge und einer seidigen Textur. Die Assemblage aus 55% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot, 4% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot verleiht ihm seine appellationstypische Raffinesse. Er bietet bereits jetzt ein wunderbares Trinkerlebnis, mit einer Geschmackspalette, die von erdigen und würzigen Noten bis hin zu Kirschen und Trüffeln reicht. Ein Hauch von schwarzer Johannisbeere, Trüffel und Vanille rundet das Bouquet ab, das trotz seiner Ernsthaftigkeit und Geradlinigkeit zu überzeugen weiß. Empfohlen wird eine weitere Lagerung, um sein volles Potenzial zu entfalten.
    95 FALSTAFF
    18 WEINWISSER
    91 THE WINE ADVOCATE
    91 THE WINE CELLAR INSIDER
    90 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    303,45 €
    404,60 € / Liter
    2018 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2018
    Bordeaux – Margaux
    Der 2018 Château Palmer präsentiert sich als ein wahrhaft außergewöhnlicher Wein, der bereits jetzt Legendenstatus erlangt. Mit seiner intensiven Konzentration und einer tiefdunklen Farbe fesselt er vom ersten Moment an. Der Wein offenbart ein komplexes Bouquet aus schwarzen Waldbeeren, Cassis, Lakritze und Andeutungen von Zedernholz, begleitet von einer edlen Schokoladennote im Abgang. Am Gaumen überzeugt er mit einer opulenten Textur und Ebenen von reifem Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot, die in einem lang anhaltenden Finale münden. Trotz des allgemein schwierigen Jahres 2018 spiegelt dieser Wein auf beeindruckende Weise die Kraft und die Eleganz seines Terroirs wider und verspricht, zu einem Klassiker zu reifen. Mit einem Reifepotenzial, das Jahrzehnte umfasst, ist der 2018 Château Palmer eine unwiderstehliche Investition für jeden ernsthaften Weinliebhaber.
    19,5+ WEINWISSER
    100 DECANTER
    100 FALSTAFF
    100 THE WINE CELLAR INSIDER
    99+ JEB DUNNUCK
    99 WINE ENTHUSIAST
    98 THE WINE ADVOCATE
    98 JAMES SUCKLING
    98 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    440,00 €
    586,67 € / Liter
    1983 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1983
    Bordeaux – Margaux
    Der 1983 Chateau Palmer repräsentiert einen der außergewöhnlichen Jahrgänge von Chateau Palmer, gekennzeichnet durch seine Komplexität und Finesse. Bemerkenswerte Aromen von geräuchertem Fleisch und dunklen Früchten, kombiniert mit einem Hauch von Tabak, entfalten sich in einer seidigen, fast butterartigen Textur. Die perfekte Balance von konzentrierter Schönheit und lebendiger Säure, abgerundet durch runde, fette Tannine, zeichnet diesen Wein aus. Seine Eleganz wird durch die reiche, lebhafte aromatische Palette – von blumigen bis zu erdigen roten Früchten und würzigen Noten, einschließlich eines Hauchs von Minze – weiter erhöht. Trotz seiner vollen Reife verspricht die anhaltende Säure ein weiteres Lagerpotenzial. Dieser Wein, ein *Symposium der Sinne*, ist unwiderstehlich, Sippe für Sippe.
    98 THE WINE ADVOCATE
    98 JAMES SUCKLING
    19 WEINWISSER
    19 JANCIS ROBINSON
    97 THE WINE CELLAR INSIDER
    96 JEB DUNNUCK
    90 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    690,20 €
    920,27 € / Liter
    1999 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1999
    Bordeaux – Margaux
    Der Chateau Palmer 1999 hebt sich als einer der Höhepunkte seines Jahrgangs hervor. Die perfekte Mischung aus 48% Cabernet Sauvignon, 46% Merlot und 6% Petit Verdot spiegelt die authentische Zusammensetzung des Weinguts wider. Aufgrund der sorgfältigen Auswahl zeigt dieser Wein eine beeindruckende Komplexität mit Aromen von Brombeeren, Boysenbeeren und Noten von Lakritz, sowie saftigen, reifen Tanninen. Erwähnenswert sind auch die Einflüsse von Kräutern, Tabak und dunklen Waldbeeren, die eine einzigartige Textur verleihen. Der Chateau Palmer zeichnet sich durch seinen üppigen Körper und sein samtiges Mundgefühl aus, unterstützt von einer feinen Struktur und einer beeindruckenden Länge. Mit seinem robusten Charakter und dem Potenzial für weitere Entwicklung ist dieser Wein eine Hommage an das außergewöhnliche Terroir und die Handwerkskunst seines Erzeugers.
    95 THE WINE ADVOCATE
    95 FALSTAFF
    95 THE WINE CELLAR INSIDER
    94 DECANTER
    17,5+ JANCIS ROBINSON
    91 JAMES SUCKLING
    17 WEINWISSER
    91 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    297,50 €
    396,67 € / Liter
    2006 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2006
    Bordeaux – Margaux
    Der 2006 Château Palmer, gekeltert aus 66% Cabernet Sauvignon und 34% Merlot, präsentiert sich mit einem tiefen Rotrubin und entfaltet ein komplexes Bouquet aus schwarzer Johannisbeere, Lakritze, Mineralien, Blumen und Torf, ergänzt durch schokoladige Eichennoten. Diese Komplexität findet sich auch am Gaumen wieder, wo der Wein mit seiner saftigen, seidigen Textur, feinen Tanninen, einer guten Mineralität und reifer, süßer Frucht begeistert. Der Abgang ist lang und fest strukturiert, mit faszinierenden Bodentönen und einer bezaubernden floralen Frische. Der Wein zeigt bereits eine beeindruckende Tiefe und Eleganz, verspricht aber mit seinem fein eingebundenen Tanninen und der außergewöhnlichen Textur ein beachtliches Alterungspotential. Obwohl noch jung, gibt der 2006 Château Palmer, einem großartigen Margaux, einen Vorgeschmack seines vielversprechenden Potentials. Einige Stunden Dekantierung fördern die Rundheit und die Raffinesse dieser Cuvee zutage, wodurch sich eine charmante Zukunft ankündigt. Ein außergewöhnlicher Wein, der seine ganz eigene Faszination ausstrahlt und mit jedem Schluck überzeugt.
    94 THE WINE ADVOCATE
    18 WEINWISSER
    94 DECANTER
    18 JANCIS ROBINSON
    94 THE WINE CELLAR INSIDER
    94 WINE ENTHUSIAST
    93 WINE SPECTATOR
    92 JEB DUNNUCK
    91-93 FALSTAFF
    0,75 L
    295,00 €
    393,33 € / Liter
    1970 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1970
    Bordeaux – Margaux
    Das ist einer der ganz groĂźen 70er Bordeaux. Ein absoluter Klassiker mit weiterem Entwicklungspotential. Die Flaschen sind in perfektem Zustand. Preislich noch hochinteressant!
    95 THE WINE ADVOCATE
    91 WINE SPECTATOR
    0,75 L
    425,00 €
    566,67 € / Liter
    2002 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2002
    Bordeaux – Margaux
    Der Chateau Palmer, ein Blend aus 52% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot und 8% Petit Verdot, überzeugt mit seiner Komplexität und Tiefe. Die faszinierenden Aromen von Pfeffer, dunklen Rosen und Kirschentönen ergänzen die satten Noten von schwarzer Johannisbeere, Pflaume und einem Hauch Cappuccino. Der komplexe Charakter wird durch eine reife Tanninstruktur und eine beachtliche Länge definiert, welche von feinen Nuancen von Tabak und Zeder im Finale begleitet werden. Trotz seiner Dichte zeigt sich der Wein mit einem Hauch von Finesse, angekündigt durch Aromen von Vanille, Schokolade und Beeren, die in einen langen, seidigen Abgang münden. Dieser außergewöhnliche Wein verspricht ein erhebliches Reifepotenzial und verlangt nach Geduld bis zu seinem Höhepunkt.
    94 THE WINE ADVOCATE
    18 WEINWISSER
    91 WINE SPECTATOR
    6,0 L
    2.150,00 €
    358,33 € / Liter
    2020 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2020
    Bordeaux – Margaux
    Der Château Palmer 2020 ist eine Ausnahmeerscheinung mit einer verführerischen Vielfalt an Aromen. Die Cuvée, bestehend aus 48% Merlot, 48% Cabernet Sauvignon, und einem kleinen Anteil von 4% Petit Verdot, offenbart ein tiefes Granatpurpur im Glas. Der Wein brilliert mit Noten von schwarzen Johannisbeeren, Blaubeeren, schwarzen Trüffeln und einem Hauch von Zedernholz. Seine opulente, vollmundige Textur wird von einer perfekten Tanninstruktur gestützt, die ihm Kraft und Länge verleiht. Neben der frischen, mineralischen Note im Abgang zeigen sich auch Nuancen von Süßholz und dunkler Schokolade, eingebettet in eine cremige Breite, die der sorgfältigen Auswahl der Parzellen auf kiesig-lehmigen Böden zu verdanken ist. Die sinnlichen Tannine und das nahtlose Finish unterstreichen die Eleganz und das Reifepotenzial dieses Weins, der bereits in seiner Jugend zugänglich ist und gleichzeitig eine lange Zukunft vor sich hat. Experten loben die Tiefe und Intensität, die der Château Palmer 2020 entfaltet, sowie seine faszinierende Verbindung aus Kraft und Finesse. Neben den schwarzen Fruchtaromen und floralen Noten wird der Wein für seine mineralische Frische und feinkörnige, reife Tanninstruktur geschätzt. Ein Beweis für die Margaux-Region, die Eleganz und Charme mit langem Leben verbindet. Dieser Wein verspricht eine Bereicherung für jede Sammlung zu sein und wird Genießer mit seiner komplexen Struktur und seinem nachhaltigen Abgang noch Jahrzehnte begeistern.
    20 WEINWISSER
    98 JAMES SUCKLING
    98 DECANTER
    98 THE WINE CELLAR INSIDER
    97+ LISA PERROTTI-BROWN
    97 THE WINE ADVOCATE
    97 JEB DUNNUCK
    96 FALSTAFF
    18+ JANCIS ROBINSON
    0,75 L
    375,00 €
    500,00 € / Liter
    1988 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1988
    Bordeaux – Margaux
    JANCIS ROBINSON: "Mid ruby with a pale rim. Very pretty, evolved, only slightly leafy nose. Very dry finish – still lots of acidity. Nose is much more beguiling than the slightly skinny, tart palate. Fresh finish does not linger but it is minty mouthwash fresh."
    17 JANCIS ROBINSON
    90 WINE SPECTATOR
    1,5 L
    654,50 €
    436,33 € / Liter
    2002 Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2002
    Bordeaux – Margaux
    THE WINE ADVOCATE: "A successful wine for the vintage, this blend of 52% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot, and 8% Petit Verdot boasts complex notes of menthol, black currants, plums, licorice, and a hint of cappuccino in its stunning aromatics. Dense, medium to full-bodied, with high levels of tannin in a big, full-bodied style (much in the spirit of such classic Bordeaux vintages as 1966, 1986, and 1996), this wine possesses superb purity and serious length, but should be purchased only by those with considerable patience and a good, cold cellar, since it will need plenty of time. Anticipated maturity: 2012-2028."
    94 THE WINE ADVOCATE
    18 WEINWISSER
    91 WINE SPECTATOR
     
    Derzeit nicht verfĂĽgbar

    So setzen sich die Weine von Chateau Palmer in der Appellation Margaux zusammen

    Das Weingut produziert in jüngeren Jahren äußerst konzentrierte Weine mit tiefdunkler Farbe, die in der Nase und am Gaumen einen prall gefüllten Früchtekorb offenbaren. Mit verantwortlich für diese Üppigkeit sind sicher die 47% Merlot in der Cuvée. Außerdem finden etwa 47% Cabernet Sauvignon Verwendung, der Rest ist Petit Verdot.

    Auf seinen 66 Hektar produziert das Weingut stilistisch eine im Vergleich zu früheren Jahrgängen etwas maskulinere Interpretation eines Margaux, nach wie vor jedoch gepaart mit unglaublichem Alterungspotential. Chateau Palmer arbeitet als eines der ersten unter den großen Grand Crus-Chateaux seit dem Jahr 2008 nur noch biodynamisch.

    Die Besitzer des Weinguts

    Chateau Palmer ist im Besitz mehrerer Familien. CEO des Superstars aus Margaux ist kein Geringerer als Thomas Duroux, der zuvor von 2002 bis 2004 Winemaker bei Masseto war.

    Auch als Gebäude ist das Weingut eine beeindruckende Erscheinung. Man fährt in dem kleinen Örtchen d ´ Issan in der Appellation Margaux direkt daran vorbei, und würde man die Kurve nicht richtig bekommen, stünde man mitten im Hof.

    Der Vergleich zu Premier Cru Nachbarn ist durchaus gerechtfertigt

    Das Chateaugebäude von Chateau Palmer wirbt für sich. Eine Mischung aus aristokratischen und lokal bäuerlichen Gebäuden bilden mit beeindruckenden Gärten ein Kleinod, das fast zu schön zum Vorbeifahren ist. Und dann diese Weine! So viele Jahrgänge haben dieses Chateau verlassen und in jedem Jahr kommt ein weiterer hinzu, dass der Vergleich zum Premier Cru Nachbarn Chateau Margaux durchaus gerechtfertigt ist. Palmer selbst ist seit der Klassifikation von 1855 als Troisime Grand Cru Classe eingestuft, die dritthöchste Stufe der Klassifikation.

    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter