Unger Weine Neuentdeckung: Landmark Vineyards - jetzt bestellen

Chateau Palmer

Bordeaux – Margaux
Chateau Palmer

Chateau Palmer ist ein Ă€ußerst interessantes Weingut. Dabei macht niemand so richtig großen Wirbel darum - obwohl es nicht nur mit die grĂ¶ĂŸten Weine der Appellation Margaux, sondern in ganz Bordeaux produziert.

Inhaltsverzeichnis:

Die Weine von Chateau Palmer (Zweitwein Alter Ego)

In großen Jahren ĂŒbertrumpft Chateau Palmer teilweise seinen Nachbarn Chateau Margaux. Dort werden Weine gemacht, die zu den grĂ¶ĂŸten der Appellation Margaux, wahrscheinlich von ganz Bordeaux zĂ€hlen. Es lohnt sich in jedem Fall! Auch der Zweitwein „Alter Ego“ ĂŒberzeugt. Im Jahr 1998 kam davon der erste Jahrgang heraus.

Weine von Chateau Palmer
Sortieren nach: Relevanztriangle
8 Artikel
8 Artikel
Filter
    1996 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1996
    Bordeaux – Margaux
    18.5 RENÈ GABRIELÂŽS BX TOTAL: "Tiefes, dichtes, krĂ€ftiges Bouquet, Casssis, fein Pflaumen, Tabak, Edelhölzer, Korinthen. Elegnater, dichter, vielschichtiger Gaumen mit krĂ€ftiger, sĂŒsser Aromatik, cremiger Struktur, langer, voller Abgang. 19/20 trinken - 2035" 91 THE WINEADVOCATE: "Tasted at the ChĂąteau Palmer vertical in London, the 1996 ChĂąteau Palmer is a wine that never quite fulfilled its potential. There is satisfactory fruit intensity on the nose, blackberry and truffle, a touch of vanilla and violet developing with time in the glass. The palate still feels a little backward, but there is good grip and freshness. This is a harmonious 1996 Margaux and yet it feels conservative and straight-laced on the tobacco-infused finish. It is quite a "serious" Palmer, yet it does not quite back it up in terms of complexity or, for want of a better word, "soul." Good...but you end up wanting more, especially having tasted the likes of 2000, 2005 and 2010 alongside. Tasted May 2015."
    95 FALSTAFF
    18 WEINWISSER
    91 WINEADVOCATE
    91 WINE CELLAR INSIDER
    90 WINESPECTATOR
    0,75 L
    303,45 €
    404,60 € / Liter
    1997 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1997
    Bordeaux – Margaux
    *87 Parker: "A seductive style of Palmer, the 1997 will have many admirers (assuming they can afford it). It boasts a dark ruby/plum/purple color in addition to a seductive bouquet of sweet berry fruit, and an elegant, medium-bodied, fruit-driven, easy-going, fleshy personality. While there is little weight and density, the wineÂŽs harmony is excellent. Drink it over the next 8-9 years."
    0,75 L
    238,00 €
    317,33 € / Liter
    1992 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1992
    Bordeaux – Margaux
    Chateau Palmer ist ein Ă€ußerst interessantes Weingut. Dabei macht komischerweise niemand so richtig großen Wirbel um Chateau Palmer - obwohl es nicht nur mit die grĂ¶ĂŸten Weine der Appellation Margaux, sondern in ganz Bordeaux produziert. In großen Jahren ĂŒbertrumpft Chateau Palmer teilweise sogar den Nachbarn Chateau Margaux. Chateau Palmer ist auch als GebĂ€ude eine beeindruckende Erscheinung. Man fĂ€hrt in dem kleinen Örtchen dÂŽIssan direkt daran vorbei, und wĂŒrde man die Kurve nicht richtig bekommen, stĂŒnde man mitten im Hof. Chateau Palmer ist im Besitz der Familien Sichel und MĂ€hler-Besse, beide (einst) auch Inhaber renommierter NegocianthĂ€user in Bordeaux. 2014 wurde Chateau Palmer von MĂ€hler-Besse von Borie Manoux ĂŒbernommen, fĂŒr Chateau Palmer Ă€nderte sich dadurch allerdings nichts. Das Weingut produziert in jĂŒngeren Jahren Ă€ußerst konzentrierte Weine mit tiefdunkler Farbe, die in der Nase und am Gaumen einen prall gefĂŒllten FrĂŒchtekorb offenbaren. Mit verantwortlich fĂŒr diese Üppigkeit sind sicher die 47% Merlot in der CuvĂ©e. Außerdem finden etwa 47% Cabernet Sauvignon Verwendung, der Rest ist Petit Verdot.
    0,75 L
    190,40 €
    253,87 € / Liter
    1970 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1970
    Bordeaux – Margaux
    Das ist einer der ganz großen 70er Bordeaux. Ein absoluter Klassiker mit weiterem Entwicklungspotential. Die Flaschen sind in perfektem Zustand. Preislich noch hochinteressant!
    95 WINEADVOCATE
    91 WINESPECTATOR
    0,75 L
    425,00 €
    566,67 € / Liter
    2002 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2002
    Bordeaux – Margaux
    Chateau Palmer ist ein Ă€ußerst interessantes Weingut. Dabei macht komischerweise niemand so richtig großen Wirbel um Chateau Palmer - obwohl es nicht nur mit die grĂ¶ĂŸten Weine der Appellation Margaux, sondern in ganz Bordeaux produziert. In großen Jahren ĂŒbertrumpft Chateau Palmer teilweise sogar den Nachbarn Chateau Margaux. Chateau Palmer ist auch als GebĂ€ude eine beeindruckende Erscheinung. Man fĂ€hrt in dem kleinen Örtchen dÂŽIssan direkt daran vorbei, und wĂŒrde man die Kurve nicht richtig bekommen, stĂŒnde man mitten im Hof. Chateau Palmer ist im Besitz der Familien Sichel und MĂ€hler-Besse, beide (einst) auch Inhaber renommierter NegocianthĂ€user in Bordeaux. 2014 wurde Chateau Palmer von MĂ€hler-Besse von Borie Manoux ĂŒbernommen, fĂŒr Chateau Palmer Ă€nderte sich dadurch allerdings nichts. Das Weingut produziert in jĂŒngeren Jahren Ă€ußerst konzentrierte Weine mit tiefdunkler Farbe, die in der Nase und am Gaumen einen prall gefĂŒllten FrĂŒchtekorb offenbaren. Mit verantwortlich fĂŒr diese Üppigkeit sind sicher die 47% Merlot in der CuvĂ©e. Außerdem finden etwa 47% Cabernet Sauvignon Verwendung, der Rest ist Petit Verdot.
    94 WINEADVOCATE
    18 WEINWISSER
    91 WINESPECTATOR
    90+ ANTONIO GALLONI
    6,0 L
    2.118,20 €
    353,03 € / Liter
    2019 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2019
    Bordeaux – Margaux
    Chateau Palmer ist ein Ă€ußerst interessantes Weingut. Dabei macht komischerweise niemand so richtig großen Wirbel um Chateau Palmer - obwohl es nicht nur mit die grĂ¶ĂŸten Weine der Appellation Margaux, sondern in ganz Bordeaux produziert. In großen Jahren ĂŒbertrumpft Chateau Palmer teilweise sogar den Nachbarn Chateau Margaux. Chateau Palmer ist auch als GebĂ€ude eine beeindruckende Erscheinung. Man fĂ€hrt in dem kleinen Örtchen dÂŽIssan direkt daran vorbei, und wĂŒrde man die Kurve nicht richtig bekommen, stĂŒnde man mitten im Hof. Chateau Palmer ist im Besitz der Familien Sichel und MĂ€hler-Besse, beide (einst) auch Inhaber renommierter NegocianthĂ€user in Bordeaux. 2014 wurde Chateau Palmer von MĂ€hler-Besse von Borie Manoux ĂŒbernommen, fĂŒr Chateau Palmer Ă€nderte sich dadurch allerdings nichts. Das Weingut produziert in jĂŒngeren Jahren Ă€ußerst konzentrierte Weine mit tiefdunkler Farbe, die in der Nase und am Gaumen einen prall gefĂŒllten FrĂŒchtekorb offenbaren. Mit verantwortlich fĂŒr diese Üppigkeit sind sicher die 47% Merlot in der CuvĂ©e. Außerdem finden etwa 47% Cabernet Sauvignon Verwendung, der Rest ist Petit Verdot.
    97 DECANTER
    0,75 L
    350,00 €
    466,67 € / Liter
    2006 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 2006
    Bordeaux – Margaux
    18 JANCIS ROBINSON: "Very, very deep crimson. Very intense and nervy – impressive on the nose – but more obviously big and fruity than the more delicate Ch Margaux. Probably a wise decision to choose another track. Slightly charred and smoky. Round and fresh and very beguiling. Real lift and only the slightest hint of inkiness on the finish. Bravo! Very fine tannins – very suave and polished with good density while still being Margaux. Very sweet . Hints of modern idiom but very gentle. Super silky texture. Sinewy - but polished sinews!" 18 WEINWISSER: "Dunkles Granat-Purpur, rubiner Rand. Diskretes, sehr feines Bouquet, noch zurĂŒckhaltend, schöne Tiefe, schwarze Beeren, Lakritze, Teernuancen. Fester, stoffiger Gaumen, viel Fleisch im delikat sĂŒssen Extrakt zeigend, fest eingebundene Tannine und SĂ€ure, weit ausgelegt, ein beruhigender, nicht spekulativer Palmer mit viel Klasse und ebenso viel Potenzial." 94 THE WINEADVOCATE: "Tasted at Bordeaux IndexÂŽs annual 10-Year On tasting in London. The 2006 ChĂąteau Palmer was wonderful out of barrel ten years ago and now in bottle, it fulfills its promise with a stunning, precise bouquet of maraschino, iodine, cassis and tobacco scents that seem a few years younger than its Margaux peers. The palate is medium-bodied with fine tannin that cloak its sweet core of cassis and blackcurrant fruit. However, what is so striking is the fineness of the tannin and just how well that oak is subsumed into the fabric of the wine. This is a long-term proposition: a great Margaux from Thomas Duroux. Tasted January 2016." 92 ANTONIO GALLONI: "Deep red-ruby. Aromas of blackberry, licorice, minerals, flowers and peat, with some chocolatey oak emerging with air. Juicy and silky on the palate, with lovely clarity and inner-mouth perfume to its flavors of black fruits, minerals and iris. Finishes long and firmly structured, with intriguing soil tones and lovely floral lift. Classic medium-bodied claret."
    94 WINEADVOCATE
    18 WEINWISSER
    94 DECANTER
    18 ROBINSON
    94 WINE CELLAR INSIDER
    94 WINE ENTHUSIAST
    93 WINESPECTATOR
    92 ANTONIO GALLONI
    92 DUNNUCK
    91-93 FALSTAFF
    0,75 L
    291,55 €
    388,73 € / Liter
    1988 Chateau Palmer Chateau Palmer Margaux
    Rotwein
    Chateau Palmer 1988
    Bordeaux – Margaux
    Chateau Palmer ist ein Ă€ußerst interessantes Weingut. Dabei macht komischerweise niemand so richtig großen Wirbel um Chateau Palmer - obwohl es nicht nur mit die grĂ¶ĂŸten Weine der Appellation Margaux, sondern in ganz Bordeaux produziert. In großen Jahren ĂŒbertrumpft Chateau Palmer teilweise sogar den Nachbarn Chateau Margaux. Chateau Palmer ist auch als GebĂ€ude eine beeindruckende Erscheinung. Man fĂ€hrt in dem kleinen Örtchen dÂŽIssan direkt daran vorbei, und wĂŒrde man die Kurve nicht richtig bekommen, stĂŒnde man mitten im Hof. Chateau Palmer ist im Besitz der Familien Sichel und MĂ€hler-Besse, beide (einst) auch Inhaber renommierter NegocianthĂ€user in Bordeaux. 2014 wurde Chateau Palmer von MĂ€hler-Besse von Borie Manoux ĂŒbernommen, fĂŒr Chateau Palmer Ă€nderte sich dadurch allerdings nichts. Das Weingut produziert in jĂŒngeren Jahren Ă€ußerst konzentrierte Weine mit tiefdunkler Farbe, die in der Nase und am Gaumen einen prall gefĂŒllten FrĂŒchtekorb offenbaren. Mit verantwortlich fĂŒr diese Üppigkeit sind sicher die 47% Merlot in der CuvĂ©e. Außerdem finden etwa 47% Cabernet Sauvignon Verwendung, der Rest ist Petit Verdot.
    17 ROBINSON
    90 WINESPECTATOR
    1,5 L
    654,50 €
    436,33 € / Liter

    So setzen sich die Weine von Chateau Palmer in der Appellation Margaux zusammen

    Das Weingut produziert in jĂŒngeren Jahren Ă€ußerst konzentrierte Weine mit tiefdunkler Farbe, die in der Nase und am Gaumen einen prall gefĂŒllten FrĂŒchtekorb offenbaren. Mit verantwortlich fĂŒr diese Üppigkeit sind sicher die 47% Merlot in der CuvĂ©e. Außerdem finden etwa 47% Cabernet Sauvignon Verwendung, der Rest ist Petit Verdot.

    Auf seinen 66 Hektar produziert das Weingut stilistisch eine im Vergleich zu frĂŒheren JahrgĂ€ngen etwas maskulinere Interpretation eines Margaux, nach wie vor jedoch gepaart mit unglaublichem Alterungspotential. Chateau Palmer arbeitet als eines der ersten unter den großen Grand Crus-Chateaux seit dem Jahr 2008 nur noch biodynamisch.

    Die Besitzer des Weinguts

    Chateau Palmer ist im Besitz mehrerer Familien. CEO des Superstars aus Margaux ist kein Geringerer als Thomas Duroux, der zuvor von 2002 bis 2004 Winemaker bei Masseto war.

    Auch als GebĂ€ude ist das Weingut eine beeindruckende Erscheinung. Man fĂ€hrt in dem kleinen Örtchen d ÂŽ Issan in der Appellation Margaux direkt daran vorbei, und wĂŒrde man die Kurve nicht richtig bekommen, stĂŒnde man mitten im Hof.

    Der Vergleich zu Premier Cru Nachbarn ist durchaus gerechtfertigt

    Das ChateaugebĂ€ude von Chateau Palmer wirbt fĂŒr sich. Eine Mischung aus aristokratischen und lokal bĂ€uerlichen GebĂ€uden bilden mit beeindruckenden GĂ€rten ein Kleinod, das fast zu schön zum Vorbeifahren ist. Und dann diese Weine! So viele JahrgĂ€nge haben dieses Chateau verlassen und in jedem Jahr kommt ein weiterer hinzu, dass der Vergleich zum Premier Cru Nachbarn Chateau Margaux durchaus gerechtfertigt ist. Palmer selbst ist seit der Klassifikation von 1855 als Troisime Grand Cru Classe eingestuft, die dritthöchste Stufe der Klassifikation.

    Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter