Ab 3 Fl. (0,75l / 1,5l) frei Haus - Standard-DHL/UPS.(DE)Ab 6 Fl. (0,75l / 1,5l) frei Haus - Express-UPS.(DE)
98 Punkte - Unter Subskriptionspreis
Weinvorhersage vom 12. Mai 2021

98 Punkte - Unter Subskriptionspreis

Derjenige, der Anfang der 90er Jahre die garage-winery Bewegung initiierte und damit für eine Revolution und einen Ruck im damals traditionell-verstaubten Bordeaux sorgte, war JEAN LUC THUNEVIN. Im Jahr 1989 erwarb der damals noch ausschließlich als Negociant tätige JEAN LUC THUNEVIN eine kleine Parzelle in der Nähe von Chateau Pavie Macquin. Daraus wurden die ersten 100 Kisten in einer Garage produziert und wurden mit dem Jahrgang 1991 erstmalig zu etwa 14 Euro auf den Markt gebracht. Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten. CHATEAU VALANDRAUD, damals mehr eine Ansammlung verbundener Garagen, denn ein Chateau, inmitten von St. Emilion gelegen, war eine Kultstätte. Dort gab sich das damalige who is who der Weinszene die Klinke in die Hand. Dort lernten wir Peter Sisseck kennen, dessen Pingus wir später und seitdem exklusiv für Deutschland vertreiben, sahen die ersten Asiaten in Bordeaux und verkosteten viele der damaligen Garagenweine, dessen Ausstrahlung bis in das Medoc reichte. JEAN LUC, gut befreundet mit Alain Vauthier von Chateau Ausone, lud großzügig zu Abendessen mit alten Bordeaux-Jahrgängen ein, man trank alte Ausone und Premier Cru des Medoc und alte Kalifornier! Einen der wenigen Plätze, nur auf persönliche Einladung zu erhalten, für einen Abend innehaben zu dürfen, war wie ein Ritterschlag der Weinszene.   Die Zeiten haben sich geändert, mittlerweile verfügt CHATEAU VALANDRAUD über 10 Hektar Rebflächen, bestückt mit 70% Merlot, 20% Cabernet Franc, 5% Cabernet Sauvignon und kleinen Anteilen Malbec und Carmenere. 2 Hektar der Gesamtfläche sind mit 50% Sauvignon Blanc, 35% Semillon und 15% Sauvignon Gris bestockt, aus denen seit dem Jahrgang 2003 der weiße VALANDRAUD produziert wird. Im Jahr 2012 erhielt CHATEAU VALANDRAUD die Klassifizierung Grand Cru Classe B und wir können Ihnen aus einem Sonderkauf eine limitierte Menge des soeben von ANTONIO GALLONI mit 98 Punkten bewerteten 2017 CHATEAU VALANDRAUD anbieten, mit 124,50 Euro unter damaligem Subskriptionspreis!   Wir hatten bereits neulich einmal geschrieben, dass der Jahrgang 2017 analog 2007 und auch 1997 unglaublich schöne Weine hervorbrachte, die, anfangs verschmäht, über die Jahre besser und besser wurden und noch werden, somit zwangsläufig ebenso in den Bewertungen Schritt für Schritt nach oben rutschen. 25.569 Flaschen produzierte das Team im damals 28en Jahrgang, so das Etikett des 2017 CHATEAU VALANDRAUD. Grund für uns, umgehend eine Flasche 2017 CHATEAU VALANDRAUD zu öffnen, die sich übrigens am Folgetag nochmals deutlich schöner und feiner zeigte:

„Sehr dichte, dunkle Farbe, in der Nase schwarze Früchte, Kräuter, Tabak und Schokolade, die Dunkle! Am Gaumen ein absoluter Draufgänger, dicht, schwarzbeerig, muskulös, mit maskuliner, aber feiner Tanninstruktur und straffer Säure, alles gut und solide für ein langes Leben proportioniert. Schöne Viskosität, irrer Fluss, dabei noch spürbares Holz und eine ungemein komplexe Mineralik zeigend. Ein Super-St.-Emilion, der grandios in die Jahre gehen wird.“   Anbei lediglich ein Teil der durchweg extrem hohen Bewertungen. Den Rest ersehen Sie auf unserer Page. Zögern Sie aber bitte nicht zu lange eine der wenigen 6er Kisten zu erhalten. First come, first served!   98 ANTONIO GALLONI:
"One of the stars of the vintage, the 2017 Valandraud has turned out even better than I expected. It was magnificent in two separate tastings. Deep and sumptuous, the 2017 possesses off-the-charts intensity and power. Dark red cherry, red plum, chocolate, licorice and spice build as this explosive wine shows off its personality. There are only a few wines in 2017 that are truly exciting and viscerally thrilling. Valandraud is one of them. Don't miss it!" 96 JAMES SUCKLING:
"Intense, ripe dark plums and berries with graphite and stones, as well as fresh, cedary oak. This has powerful yet very seamless and intense fruit presence with a very concentrated array of ripe dark plums and rich, assertive fruit, which builds smoothly on the finish. Impressive poise here. A blend of 90% merlot, 7% cabernet franc and 3% cabernet sauvignon. Try from 2025." 96 WINE ENTHUSIAST:
"Initially this wine seems massive. But as it opens out, it shows its balanced, perfumed side. Ripe black fruits are evened out by the wine's concentration and richness. In turn the acidity and the smoky flavors give it depth and potential. Drink this wine from 2025." 96 WINE SPECTATOR:
"This is ablaze with cassis, cherry preserve and blueberry reduction flavors that ripple with energy, inlaid with graphite, anise and Lapsang souchong tea notes. The long finish displays a luxurious feel, with a subtle underlay of chalky minerality. Merlot, Cabernet Franc and Cabernet Sauvignon. Best from 2022 through 2040."   Und wie gesagt, unter Subskriptionspreis…

2017 Chateau Valandraud Chateau Valandraud Saint Emilion
Rotwein
98
ANTONIO GALLONI: "One of the stars of the vintage, the 2017 Valandraud has turned out even better than I expected. It was magnificent in two separate tastings. Deep and sumptuous, the 2017 possesses off-the-charts intensity and power. Dark red cherry, red plum, chocolate, licorice and spice build as this explosive wine shows off its personality. There are only a few wines in 2017 that are truly exciting and viscerally thrilling. Valandraud is one of them. Don't miss it!"
94
DECANTER: "Rich, layered, complex, a winner in a difficult vintage, full of juice and salinity. Feels alive, with the natural break of the vintage nicely played with by Thunevin's irrepressible nod towards exuberance. I liked this En Primeur and it has done a great job over ageing of settling and building power. Great stuff, highly recommended."
92
FALSTAFF: "Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, attraktive Edelholzwürze, intensive schwarze Beerenfrucht, zart ätherisch, einladendes Bukett. Saftig, elegant und frisch, feine Tannine, rotbeeriger Touch im Abgang, delikat und gut anhaftend, ein finessenreicher Speisenbegleiter."
96
JAMES SUCKLING: "Intense, ripe dark plums and berries with graphite and stones, as well as fresh, cedary oak. This has powerful yet very seamless and intense fruit presence with a very concentrated array of ripe dark plums and rich, assertive fruit, which builds smoothly on the finish. Impressive poise here. A blend of 90% merlot, 7% cabernet franc and 3% cabernet sauvignon. Try from 2025."
17
JANCIS ROBINSON: "Very dark with black core. Charry blackcurrant on the nose. Dry in texture but has lots of refined and scented black fruit on the palate. Almost sober in its dark, rocky flavours on the palate. The alcohol shows less than you might expect because the fruit is full and pure. Needs a lot of time."
97
JEB DUNNUCK: "A blend of 90% Merlot, 7% Cabernet Franc, and 3% Cabernet Sauvignon brought up in new barrels, the 2017 Chateau Valandraud is up with the creme de la creme of the vintage. Killer notes of creme de cassis, graphite, white flowers, and violets all emerge from the glass, and this beauty has a wonderful sense of purity, full-bodied richness, ultra-fine tannins, and a great finish. It opens up beautifully with time in the glass and is a remarkable effort in the vintage. Give it 3-4 years if you can and enjoy any time over the following two decades."
95
THE WINE CELLAR INSIDER: "Better in bottle than in barrel, (Which is always a good sign), the deeply colored wine is filled to the brim with smoke, licorice, espresso bean and black cherries. Lush, round and full-bodied, the finish is showy and long. This should continue filling out nicely."
93-95
THE WINEADVOCATE: "The deep garnet-purple colored 2017 Valandraud gives up crushed blackcurrants, chocolate-covered cherries and espresso on the nose with hints of licorice, tar and smoked meats. The palate is medium-bodied with a solid frame of ripe, sweet tannins and just enough freshness to contain the bombastic fruit, finishing long and berry-laced."
18
WEINWISSER: "Dichtes Granatrot mit rubinrotem Rand. Konzentriertes Bouquet mit exotischen Hölzern, dunklen Schokonoten und frischem Thymian. Im zweiten Ansatz schwarzbeerige Konturen und Brazil-Tabak. Am Gaumen zeigt sich das Kraftpaket mit engmaschigem Tanningerüst und mehligem Extrakt."
96
WINE ENTHUSIAST: "Initially this wine seems massive. But as it opens out, it shows its balanced, perfumed side. Ripe black fruits are evened out by the wine's concentration and richness. In turn the acidity and the smoky flavors give it depth and potential. Drink this wine from 2025."
96
WINESPECTATOR: "This is ablaze with cassis, cherry preserve and blueberry reduction flavors that ripple with energy, inlaid with graphite, anise and Lapsang souchong tea notes. The long finish displays a luxurious feel, with a subtle underlay of chalky minerality. Merlot, Cabernet Franc and Cabernet Sauvignon. Best from 2022 through 2040."
Ähnliche Produkte
2009 Chateau Clos Fourtet Chateau Clos Fourtet Saint Emilion
Rotwein
2005 Chateau L´Arrosee Chateau L´Arrosee Saint Emilion
Rotwein
2018 Chateau L´If Chateau L´If Saint Emilion
Chateau L´If 2018
Saint Emilion
Rotwein
2018 Chateau Tour Saint Christophe Chateau Tour Saint Christophe Saint Emilion
Rotwein
2018 Chateau Peby Faugeres Chateau Peby Faugeres Saint Emilion
Rotwein
2018 Chateau Beau Sejour Becot Chateau Beau Sejour Becot Saint Emilion
Rotwein
2015 Chateau Canon La Gaffeliere Chateau Canon La Gaffeliere Saint Emilion
Rotwein
2005 Chateau Troplong Mondot Chateau Troplong Mondot Saint Emilion
LIMITIERT
Rotwein
2016 Chateau Valandraud Chateau Valandraud Saint Emilion
Rotwein
2015 Chateau Valandraud Chateau Valandraud Saint Emilion
Rotwein
Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.