Rotwein Chateau Pavie - Saint Emilion aus Bordeaux Frankreich 2001

Chateau Pavie

2001

Chateau Pavie

Saint Emilion

336,40 €
0,75 l (448,54 €/l)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Mehr entdecken:
Saint Emilion Chateau Pavie
Bewertungen
18
WEINWISSER: "Dunkles Purpur, satt in der Mitte, aussen zart aufhellend. Eine Nase wie bei einem grossen DRC-Burgunder, dicht, nussig, Malznoten und Feigenkerne, vermischt mit überreifen Erdbeeren und Pflaumen. Im Gaumen dick, reich, fast mollig, innen aber mit satten, stützenden und reifen Tanninen, nicht nur in der Nase, sondern auch am Ende wie ein Côte de Nuits schmeckend, am ehesten mit einem Grands Echézeaux aus einem ganz grossen Jahr zu vergleichen. Ein sicher einmal viel Erotik versprühender Pavie, wird auch nicht so lange brauchen, um zu zeigen, was in ihm steckt."
95
WINESPECTATOR: "This is hitting its stride now, with a very focused core of raspberry, plum and red currant fruit that is showing some secondary notes while melding perfectly with the singed alder and cedar flavors and tobacco and black tea accents. Mineral and sanguine hints chime in on the finish, which lingers with a sense of elegance. Really nice now, but there´s no rush.--Non-blind Pavie vertical (March 2017). Drink now through 2030. 7,500 cases made."
17,5
JANCIS ROBINSON: "Richly enveloping nose. Borderline overripeness. Hot chocolate! Thick and sweet and sort of carved out of stone. Quite porty but with some freshness of fruit. Exaggerated but pleasurable. Drying tannins on the finish. Pretty luscious."
97
JAMES SUCKLING: "This is really beautiful and decadent with mushroom, chocolate, plum and sliced-meat character. Even some foie gras. Full-bodied, tight and linear. Racy finish. Delicious now and beyond."
92
ANTONIO GALLONI: "Saturated ruby-red color. Knockout nose combines perfumed red berries, licorice, tar and chalky minerality, along with some exotic roasted notes. Sweet, fat and thick, with slightly roasted flavors of black raspberry and game. A large-scaled, impressively lush wine that comes off as distinctly more vibrant than the 2001 Pavie-Decesse. From the outset this wine has shown a compelling balance of sugars, alcohol and acids. Very long, mounting finish features firm but ripe tannins and complex notes of raspberry, stone, tobacco and woodsmoke."
96
THE WINE CELLAR INSIDER: "This continues developing and evolving in a positive direction. Popped and poured, this beauty is at maturity offering sensuous textures, ripe, lush, soft, silky fruit, concentration and complexity with a lengthy finish that holds your interest sip after sip. This might get better, but it's drinking so well today, if you own a bottle, you should definitely pop a cork."
94
FALSTAFF: "Mittleres Rubingranat, zart unterockert, breiterer Wasserrand. Gereifte Nuancen im Bukett, zart animalische Anklänge, etwas Brombeeren und Cassis, floraler Touch. Saftig, gute Komplexität, dunkelbeerige Frucht, straffe, tragende Tannine, sehr gute Länge, extraktsüß im Abgang, mit gutem Potenzial ausgestattet, ein Wein, nach dem man Ausschau halten sollte."
96
THE WINEADVOCATE: "A great showing for this wine in the mini-vertical, the 2001 Pavie has a slight lightening at the edge of its dark garnet/plum/purple color and a big, sweet kiss of cedar wood, incense, licorice, blackberry and lead pencil shavings. The wine is dense, very rich, multilayered and finishes with at least a 40- to 45-second aftertaste. This wine seems to be close to full maturity, but should hold there for easily another 15-20 years. It’s a sleeper of the vintage."
Zum Weingut
Was mit Pavie passierte und noch passiert ist wohl einmalig, auch die Preissteigerungen. 1998 kaufte der weinfanatische Gerard Perse Chateau Pavie für 31 Millionen Dollar. Perse scheute keine Mühen und Kosten, um in den Jahren danach aus Pavie ein Château der Sonderklasse zu machen. In den vergangenen Jahren sind die Qualitäten sprunghaft gestiegen, die internationalen Bewertungen permanent auf hohem Niveau. Inzwischen hat Pavie 42 Hektar unter Reben, bepflanzt sind sie mit 70% Merlot, 20% Cabernet Franc und 10% Cabernet Sauvignon. Die Lage an den Hängen südlich von St. Emilion ist traumhaft. Die alten Reifekeller sind ehemalige Steinbrüche, wie man sie in St. Emilion oft findet. Hier wurden in früheren Zeiten die Kalksteinblöcke gewonnen, die zum Hausbau verwendet wurden. In diesen Kellern, die bis zu 17 Meter unter der Erde liegen, wachsen teilweise die Wurzeln aus der Decke heraus. Die jüngste Renovierung dauerte von 2001 bis 2013. In gerade mal 24 Monaten schuf Gerard Perse den wohl modernsten Keller in ganz Bordeaux. Nicht nur deshalb hat Pavie das Potential, zur absoluten Spitze aufzusteigen.
 
Fakten
Weinart: Rotwein
Ursprungsland: Frankreich
Region: Bordeaux
Appellation: Saint Emilion
Weingut: Chateau Pavie
Erzeuger/Abfüller: Chateau Pavie, Pimpinelle, 33330 Saint-Émilion, Frankreich
Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Chateau Pavie, Pimpinelle, 33330 Saint-Émilion, Frankreich
Jahrgang :2001
Alkoholgehalt: 13 % vol
Allergene: Enthält Sulfite.
Lieferfrist: 3-5 Arbeitstage nach Eingang der Kaufbestätigung
Weinankauf
Ankauf
Wir kaufen ständig Weine aus Privatsammlungen - von der Einzelflasche bis zum kompletten Weinkeller.
Lagerung für Ihre Weinsammlung
Der Keller
Die hochwertigste und sicherste Art der Lagerung für Ihre Weinsammlung oder Ihr persönliches Weininvestment.
Events und Weinproben
Events
UNGER WEINE organisiert mehrmals jährlich hochwertigste Weinproben mit Themen, die in dieser Ausprägung und diesem Umfang keine Parallelen finden.
über Unger Weine
Über uns
UNGER WEINE ist seit über 25 Jahren eines der führenden Unternehmen im Handel hochwertigster Weine.