Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]
Die "Zweigniederlassung" von Chateau Cheval Blanc
Weinvorhersage vom 18. Oktober 2022

Die "Zweigniederlassung" von Chateau Cheval Blanc

Wir erinnern uns noch sehr gut als wir zur Verkostung des Jahrganges 2020 in Bordeaux ein Mittagessen mit Nicolas Audebert hatten, mittlerweile Direktor auf Chateau Canon, nahezu 20 Jahre zuvor jedoch war er Regisseur der LVMH (Louis Vuitton Moet Hennessy) Dependance CHEVAL DES ANDES in Argentinien. Er servierte uns blind einen Wein, ohne Frage und Zweifel ein sensationeller Bordeaux, es war jedoch 2002 Cheval des Andes, ein traumhafter Bordeaux mit erster Reife, nur eben aus Argentinien, unglaublich.

Vor gut einem Jahr konnten wir uns Normalflaschen, Magnums und Doppelmagnums 2018 CHEVAL DES ANDES sichern. 2018 war in Mendoza einer der bis dato größten Jahrgänge, so verwundert es nicht, dass 2018 CHEVAL DES ANDES enorme Bewertungen erhielt, 98 Punkte von JAMES SUCKLING, 98 Punkte in PARKERS WINEADVOCATE, 98 Punkte im DECANTER, 18,5 WEINWISSER und so weiter…. Und all das zu einem Preis von lediglich 85,00 Euro, nicht zu vergessen, aus dem Hause Cheval Blanc stammend, und günstiger als deren Zweitwein. Wir haben soeben eine Flasche geöffnet: „In der Nase dunkle Früchte, Cassis, Gewürze und Pfeffer, wie ein Bordeaux vom rechten Ufer. Am Gaumen beeindruckende Viskosität mit saftiger Schwarzbeere, Tabak und exotischen Gewürzen. Enorm frisch im Fluss, dabei extrem präzise gezeichnet. Perfekte Reife und frische Säure im Einklang mit ganz feinen Tanninen ergeben eine beeindruckende Eleganz. Langer Abgang mit Druck und schöner Salznote. Das ist ein grandioser Bordeaux aus Argentinien der erst am Anfang eines langen Lebens steht.“

98 JAMES SUCKLING: „This is a plush, rich Cheval with blueberry and floral aromas and flavors. Hints of tar and fresh lavender. Full body. The depth and richness are impressive, as are the ripe yet fresh tannins. Very long and structured, yet controlled and in balance. This will be a great wine indeed.“

98 PARKER THE WINEADVOCATE: „The 2018 Cheval des Andes is a blend of 70% Malbec and 30% Cabernet Sauvignon fermented in small lots in 3,000- to 8,000-liter tanks and matured 40% in 225-liter oak barrels, 40% in 400-liter oak barrels and the remaining 20% in 2,500-liter oak vats for 13 months. Ninety percent of the oak used was French and the rest a blend of Austrian, Slovenian and German oak, 50% of it new. 2018 has been one of the best vintages in recent times in Mendoza, and the wine shows it. It's a cooler vintage, and the wine has improved in freshness and elegance without losing any clout. It's 14.5% alcohol and has a pH of 3.73. This is young, juicy, elegant and balanced and still has some herbal and toasted notes; it's medium to full-bodied, with the creamy and luxurious texture of the modern Bordeaux, ultra fine tannins and a long, dry and precise finish. It's still undeveloped and seems to have all the components and the balance between them for a long and positive development in bottle. I think this is the finest Cheval des Andes I've ever tasted. (LG)“

98 DECANTER: "Product of a joint work between Terrazas de los Andes and Cheval Blanc, Cheval des Andes is a Mendoza blend of 70% Malbec – half from Paraje Altamira in the Uco Valley and half from Las Compuertas in Luján de Cuyo – and 30% Cabernet Sauvignon. Aged in barrels and foudres, the nose presents cherries, plums and black and redcurrant over a bed of cedar and spice. Velvety and harmonious in feel, polished tannins and an elegant finish."

18,5 WEINWISSER: "Das Weingut Cheval des Andes ist ein gemeinsames Projekt von Château Cheval Blanc aus St.- Emilion und dem Erzeuger Terrazas de los Andes aus Mendoza. Der 2018er besteht aus 70% Malbec und 30% Cabernet Sauvignon mit 14,5 vol.-%.. Frische, dunkle, viskose Farbe. Das Verkostungsmuster war erst am Vortag in Bordeaux angekommen, so zeigte sich der Wein etwas verschlossen und reduktiv, mit viel Fleisch und wundervoller, dichter Würze im Geruch. Tiefgründig und anziehend, mit sehr frischer, klarer Frucht. Im Mund hat er eine verdichtete Attacke, mit großer Struktur und grandioser Säurespannung. Unglaublich frisch, lang und mit rassig-feinkörnigen Gerbstoffen ausgestattet, ist es eben diese von Pierre Lurton, dem Direktor von Cheval Blanc, immer angestrebte Präzision und Balance, die auch den Cheval des Andes prägt. Auch die hochfeine Adstringenz, die an feinen grünen Tee erinnert, ist ein Aspekt in seiner großartigen Distinktion, mit feiner Kräuterwürze und ausgezeichneter Länge. Ganz eigenwilliger, großer, sehr konzentrierter und weit aufgefächerter Charakterwein aus Argentinien."

Wir können Ihnen ebenso Magnumflaschen und Doppelmagnumflaschen anbieten. First come, first served.

2018 Cheval des Andes Mendoza
Rotwein
Cheval des Andes 2018
Mendoza
Cheval des Andes, einer der absoluten Spitzenweine der Neuen Welt, hat eine einzigartige Geschichte. Pierre Lurton, Direktor von Chateau Cheval Blanc, folgte 1998 den Ursprüngen der früher einmal in Bordeaux verbreiteten Rebsorte Malbec nach Mendoza in Argentinien. Dort wurde die Rebsorte seit Mitte des 19. Jahrhunderts kultiviert, nachdem sie in Bordeaux der Reblaus zum Opfer gefallen waren. Lurton war fasziniert von dem Weinberg Las Compuertas mit den bereits 1929 gepflanzten Malbec Reben. Bereits im Folgejahr ging Chateau Cheval Blanc ein Joint-Venture mit Terrazas de los Andes, dem Besitzer dieses Weinberges, ein und verwirklichte die Vision, einen Wein zu schaffen, der zu den Wurzeln des Bordeaux zurück geht. Die hauptsächlich aus Malbec und nur geringen Anteil Cabernet Sauvignon und Petit Verdot bestehende Cuvée im Bordeaux-Stil ist heute das Aushängeschild von Cheval des Andes. Die Kombination aus der traditionellen Weinbauphilosophie von Chateau Cheval Blanc, Weine mit großem Lagerungspotenzial, Eleganz und Komplexität zu schaffen, mit dem Terroir-basierten Ausdruck der Malbec Traube der Anden ist einzigartig und inzwischen weltweit rar und gesucht. /223
98 THE WINE ADVOCATE
98 JAMES SUCKLING
98 DECANTER
18,5 WEINWISSER
95 JEB DUNNUCK
92 WINE SPECTATOR
 
Derzeit nicht verfĂĽgbar
Cheval des Andes

Cheval des Andes

Mendoza
Cheval des Andes, einer der absoluten Spitzenweine der Neuen Welt, hat eine einzigartige Geschichte. Pierre Lurton, Direktor von Chateau Cheval Blanc, folgte 1998 den UrsprĂĽngen der frĂĽher einmal in Bordeaux verbreiteten Rebsorte Malbec nach Mendoza in Argentinien. Dort wurde die Rebsorte seit Mitte
Zum Weingut
Ă„hnliche Produkte
2009 IX Estate Proprietary Red Colgin Napa Valley
Rotwein
2009 Tychson Hill Vineyard Cabernet Sauvignon Colgin Napa Valley
Rotwein
2008 Chateau Pontet Canet Pauillac
Rotwein
2017 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
Rotwein
1982 Chateau Pichon Comtesse de Lalande Pauillac
Rotwein
2010 Chateau Les Carmes Haut Brion Graves
Rotwein
2015 Vieux Chateau Palon Montagne Saint Emilion
Vieux Chateau Palon 2015
Montagne Saint Emilion
Rotwein
2022 Cincuenta y Cinco Pinot Noir Chacra Patagonien
Rotwein
2022 Pinot Noir Sin Azufre Chacra Patagonien
Rotwein
Weitere Artikel
100 + 100 + 100 und noch viel mehr
Weinvorhersage vom 12. April 2024 
100 + 100 + 100 und noch viel mehr 
NEIPPERGS "Smooth Operator"
Weinvorhersage vom 10. April 2024 
NEIPPERGS "Smooth Operator" 
Sensationsmeldung - Bordeaux Subskription 2023
Subskription vom 8. April 2024 
Sensationsmeldung - Bordeaux Subskription 2023 
"Der perfekte Start in den FrĂĽhling!"
Verkostungsteam vom 7. April 2024 
"Der perfekte Start in den Frühling!" 
Wein-Ikone zum Sensationspreis
Weinvorhersage vom 5. April 2024 
Wein-Ikone zum Sensationspreis 
Ein Traum von einem WeiĂźwein 540 Kisten Produktion
Weinvorhersage vom 3. April 2024 
Ein Traum von einem Weißwein 540 Kisten Produktion 
Weltklasse Rieslinge von Dr. BĂĽrklin-Wolf
Verkostungsteam vom 31. März 2024 
Weltklasse Rieslinge von Dr. Bürklin-Wolf 
Limitierter Vorverkauf aus einem grandiosen Jahrgang
Weinvorhersage vom 28. März 2024 
Limitierter Vorverkauf aus einem grandiosen Jahrgang 
Ostern steht vor der TĂĽr
Weinvorhersage vom 25. März 2024 
Ostern steht vor der Tür 
Weltweit nur ca. 264 Flaschen!
Verkostungsteam vom 24. März 2024 
Weltweit nur ca. 264 Flaschen! 
Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter