Kontakt: +49-805295138-0 oder [email protected]
Was passt zu TrĂĽffel?
Weinvorhersage vom 6. Februar 2024

Was passt zu TrĂĽffel?

Ende März endet die Saison der schwarzen Wintertrüffel in Europa. Und da in Washington State ebenso schwarzer Trüffel hervorragende Wachstumsbedingungen vorfindet, man nennt ihn dort „Oregon black truffle“, war es naheliegend, dass wir uns für das Wochenende mit ein paar anständigen Knollen schwarzen Wintertrüffels aus Italien ausstatteten. Wir suchten eine kulinarische Rechtfertigung, eine unserer wenigen Flaschen 2020 QUILCEDA CREEK CABERNET SAUVIGNON öffnen zu können.

Angesichts mehrerer 98 Punkte Bewertungen, zudem einer 100 Punkte Bewertung, war die Vorfreude und Erwartungshaltung entsprechend. Und eines können wir Ihnen vorweg bereits verraten, sowohl die heimische Küche als auch unsere Flasche 2020 QUILCEDA CREEK CABERNET SAUVIGNON beeindruckten – siehe unseren Instagram-Post. Es gab zum ersten Gang ein weich gebratenes Spiegelei „sunny side up“ auf frischem Bio-Spinat mit schwarzem Trüffel. Für den zweiten Gang besorgten wir uns ein Skrei-Filet, denn auch dieser Winterkabeljau hat aktuell Hochsaison. Nach Entfernen der Haut filetierten wir daraus schöne große Stücke. Zuvor bereiteten wir aus satt gehobeltem Trüffel, Butter, Salz und etwas Kalbsfond eine Marinade in der wir die Filets im Kühlschrank marinierten. Danach mit der Marinade ab in einen Vakuumierschlauch, diesen vakuumiert und bei 60°C für 30 Minuten im Dampfgarer gegaart. Filets auf vorgewärmte Teller, Trüffel darüber…Wahnsinn. Und zum Hauptgang ein Schwarzwurzel-Trüffel Risotto, ein absoluter Trüffel-Traum. Kulinarisch gab es schon einmal keinerlei Beschwerden, inklusive unserer geliebten, kulinarisch jedoch anspruchsvollen Schwiergermama, da selbst eine begnadete Köchin.

Wie perfekt sich aber dieser irre 2020 QUILCEDA CREEK CABERNET SAUVIGNON mit dem Trüffel arrangierte, war wie ein Genusserlebnis von einem anderen Stern. Die leicht nussig, erdige Süße des Trüffel in Kombination mit der Reife des Cabernets, dessen Terroirnoten so beeindruckende Komplexität und Zug verliehen, dann wieder balanciert von der Trüffelnote und dessen Süße, gefolgt von leicht salzigen Noten dieses Washington Cab… Kinder, das war ein genialer Abend mit zwei Sparringspartnern, die besser Die leicht nussig, erdige Süße des Trüffel in Kombination mit der Reife des Cabernets, dessen Terroirnoten so beeindruckende Komplexität und Zug verliehen, dann wieder balanciert von der Trüffelnote und dessen Süße, gefolgt von leicht salzigen Noten dieses Washington Cab… Kinder, das war ein genialer Abend mit zwei Sparringspartnern, die nicht besser zusammenpassen hätten können.

Wir machen es kurz und schmerzlos. Die wenigen Flaschen 2020 QUILCEDA CREEK CABERNET SAUVIGNON bekommen Sie bei UNGER WEINE zu 229,00 Euro, TrĂĽffel und den Rest bei Ihnen sicherlich bereits bekannten Quellen. Probieren Sie es aus, zuvor sollten Sie sich einmal in die Bewertungen vertiefen, allerdings nicht zu lange. Wie gesagt, die Mengen sind sehr begrenzt.

Das Weingut QUILCEDA CREEK wurde im Jahr 1978 gegründet und befindet sich noch heute in Familienhand von Alex und Jeanette GOLITZIN. Die Historie dieser Familie kann man getrost als legendär bezeichnen. Die Weinkompetenz der Familie GOLITZIN nämlich reicht bis in das Zarenreich zurück, einer der Vorfahren gilt als Erfinder des dortigen Champagner. Alex’ Onkel André Tchelistcheff war derjenige, der ihn zur Gründung des Weingutes inspirierte. Tchelistcheff genießt auch posthum noch einen absolut legendären Ruf als Önologe, er war einer DER Wegbereiter des Spitzen-Weinbaus im Napa Valley. Auf QUILCEDA CREEK werden klassische Cabernet Sauvignons produziert. Die Trauben stammen aus den fünf Weinbergen im Südosten Washingtons, Champoux, Galitzine, Lake Wallula, Palengat und Wallula Vineyards, sie werden grundsätzlich von Hand geerntet, anschließend schonend verarbeitet. QUILCEDA CREEK wurde mit den Jahrgängen 2002, 2003, 2005, 2007 und 2014 von ROBERT PARKER mit 100 Punkten ausgezeichnet, er schrieb bereits vor nahezu 30 Jahren zum Jahrgang 1985: „…Make no mistake about the Quilceda Creek Cabernet Sauvignons - they are world-class Cabernets that compete with the finest wines from Bordeaux, Napa Valley, Sonoma, and Santa Cruz Mountains…“ .

2020 Quilceda Creek Cabernet Sauvignon Quilceda Creek Columbia Valley
Rotwein
Quilceda Creek - Quilceda Creek Cabernet Sauvignon 2020
Washington – Columbia Valley
Das prestigeträchtige Weingut Quilceda Creek, benannt nach einem nahegelegenen Fluss, liegt in Snohomish, im Bundesstaat Washington. Gegründet 1978 von Alex und Jeanette Golitzin ist es bis heute in Familienbesitz, inzwischen führt Sohn Paul die Geschicke von Quilceda Creek. Die Weinkompetenz der Familie reicht bis ins russische Zarenreich zurück, einer der Vorfahren gilt als Erfinder des russischen Champagner, später führte der Weg der Familie über Frankreich in die USA. Alex’ Onkel André Tchelistchew, der ihn zur Gründung des Weingutes inspirierte, genießt auch posthum noch einen herausragenden und legendären Ruf als Önologe, er war einer DER Wegbereiter des Spitzen-Weinbaus im Napa Valley. Auf Quilceda Creek werden klassische Cabernet Sauvignons produziert, mit hier und da geringen Anteilen von Merlot und Cabernet Franc, das Niveau der Weine kann man dabei getrost als absolute Weltklasse bezeichnen. Wir hatten bereits des Öfteren Jahrgänge bis in die 80er Jahre zurück, die durchweg und ausnahmslos sensationell waren. Blind verkostet ist man hier garantiert in Bordeaux. Die Trauben stammen aus den fünf Weinbergen im Südosten Washingtons, Champoux, Galitzine, Lake Wallula, Palengat und Wallula Vineyards, sie werden grundsätzlich von Hand geerntet, anschließend mittels innovativem Know-how und aktuellster Technik verarbeitet. Quilceda Creek wurde vielfach ausgezeichnet, die Weine sind deshalb äußerst gesucht, so verlieh Robert Parker den Jahrgängen 2002, 2003, 2005, 2007 und 2014 sensationelle 100 Punkte, was bisher nur US-Weingütern aus dem Napa Valley gelang. Eine besondere Ehre wurde dem 2005-er Quilceda Creek zuteil, als ihn Barak Obama 2011 zum Dinner mit dem chinesischen Präsidenten Hu Jintao reichte.
98 THE WINE ADVOCATE
98 JAMES SUCKLING
96 DECANTER
96 JEB DUNNUCK
96 WINE SPECTATOR
0,75 L
229,00 €
305,33 € / Liter
Quilceda Creek

Quilceda Creek

Washington – Columbia Valley
Das prestigeträchtige Weingut Quilceda Creek, benannt nach einem nahegelegenen Fluss, liegt in Snohomish, im Bundesstaat Washington. Gegründet 1978 von Alex und Jeanette Golitzin ist es bis heute in Familienbesitz, inzwischen führt Sohn Paul die Geschicke von Quilceda Creek. Die Weinkompetenz der Fa
Zum Weingut
Ă„hnliche Produkte
2016 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
Rotwein
2009 IX Estate Proprietary Red Colgin Napa Valley
Rotwein
2009 Tychson Hill Vineyard Cabernet Sauvignon Colgin Napa Valley
Rotwein
2008 Chateau Pontet Canet Pauillac
Rotwein
2017 Petrus - Ex Chateau Chateau Petrus Pomerol
Rotwein
2009 Chateau Pontet Canet Pauillac
Rotwein
2015 Vieux Chateau Palon Montagne Saint Emilion
Vieux Chateau Palon 2015
Montagne Saint Emilion
Rotwein
2018 Quilceda Creek Cabernet Sauvignon Quilceda Creek Columbia Valley
Rotwein
2019 Quilceda Creek Cabernet Sauvignon Quilceda Creek Columbia Valley
Rotwein
Weitere Artikel
Weißwein Rarität aus Saint Emilion
Verkostungsteam vom 18. Februar 2024 
Weißwein Rarität aus Saint Emilion 
2020 Bordeaux -93 Punkte - 14,90 Euro - Magnum 32,50 Euro
Weinvorhersage vom 15. Februar 2024 
2020 Bordeaux -93 Punkte - 14,90 Euro - Magnum 32,50 Euro 
Weltklasse aus Ă–sterreich Weingut TEMENT
Verkostungsteam vom 11. Februar 2024 
Weltklasse aus Österreich Weingut TEMENT 
Burgund Weisswein der Referenzklasse zu 29,90 Euro
Weinvorhersage vom 8. Februar 2024 
Burgund Weisswein der Referenzklasse zu 29,90 Euro 
80 Jahre alte Reben - Sangiovese at its best!
Verkostungsteam vom 28. Januar 2024 
80 Jahre alte Reben - Sangiovese at its best! 
Das Resultat von 24 Jahren Handwerkskunst
Weinvorhersage vom 25. Januar 2024 
Das Resultat von 24 Jahren Handwerkskunst 
Prestige Grand Cru - nahezu halber Preis des Nachfolgejahrganges
Weinvorhersage vom 23. Januar 2024 
Prestige Grand Cru - nahezu halber Preis des Nachfolgejahrganges 
„Durch unsere Adern sprudelt Sekt!"
Verkostungsteam vom 21. Januar 2024 
„Durch unsere Adern sprudelt Sekt!" 
Grandios gereifter Bordeaux - 59,00 Euro
Weinvorhersage vom 19. Januar 2024 
Grandios gereifter Bordeaux - 59,00 Euro 
100+100=SE
Weinvorhersage vom 16. Januar 2024 
100+100=SE 
Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Angebote und abonnieren Sie heute noch unseren NewsletterNewsletter